Brot

Hallo!
Mal eine Frage:
Ich bin jetzt kein Knäckebrot oder Pumpernickel Fan möchte aber trotzdem noch die bisschen gesündere Alternative zu Weißbrot, Mischbrot oder Semmeln essen.
Momentan esse ich Roggenbrot.
Gibt es sonst noch Alternativen?
Lg

1

Hier dürftest Du fündig werden, was es alles gibt. Oder einfach Deinen Bäcker fragen. Der sagt Dir auch, was wirklich Vollkorn ist und nicht nur mit Malz gefärbt.
https://www.brotinstitut.de/brotkultur/brote-in-der-uebersicht/
LG Moni

2

Hallo.

Also Vollkornbrot ist sehr gut und ich esse auch öfter Dinkelbrot/Dinkelbrötchen. Ab und an mal Eiweißbrötchen.

LG

3

die Vollkorn-Varianten beim Bäcker -- einer der mit langer Teiführung backt. Es darf ruhig auch Weizen oder so sein -- aber eben in der Vollkornvariante, bestenfalls mit Sauerteig und ohne Zusatzstoffe....

Leider sind diese ganzen Enzyme usw... nicht kennzeichnungspflichtig.

Ebenso ist Brot, dass eine lange Teigführung hat, gesünder und verträglicher. JE Vollkorn, je besser (egal welche Sorte).

auch ganz normale Mischkorn und Weizenvollkornbrote können heller Farbe und lecker sein, wenn sie richtig gebacken sind....

Such bei euch mal einen Bäcker, der noch "richtig" backt, - dann isst du auf jeden Fall vollwertiger und gesünder. Sauerteigbrote auch.

(oder backe selber: - ist wirklich nicht schwer und man bekommt diese ganzen Zusatzstoffe der modernen Bäcker nicht ab).
Kleine Story am Rande: -- alle die der so modernen Glutenunverträglichkeit hinterherrennen haben keine Zöliakie -- aber sie sind empfindlich gegenüber eines bestimmtes Enzymes, das beim Schnellbacken noch im Brot ist...

Geht ein Brot einen Tag lang oder sogar zwei, sind alle diese Kornbestandteile, gegen die viele Menschen überempfindlich reagieren, verstoffwechselt und weg .... -- -

4

Danke euch :-)

Top Diskussionen anzeigen