16:8 Diät, Intervallfasten - suche Erfahrungen

Guten Morgen in die Runde 😏

Nach der Geburt meines Sohnes vor 4 Monaten sind zwar schon 12 Kilo weg, aber noch ganze 10 Kilo drauf. Da ich absolut unwohl fühle und noch nie die Schlanke war, möchte ich das Fettproblem jetzt realistisch angehen.

Dazu hätte ich gerne mal Erfahrungen zu der 16:8 Diät gehört. Positives und Negatives, Vor- und Nachteile, wieviel habt ihr in welcher Zeitspanne abgenommen? Konntet Ihr das Gewicht halten? Wie teilt Ihr die Zeiten ein? Und habt Ihr leckere Rezepte?

Ganz liebe motivierte Grüße 😘

Mein Sohn hat das mal probiert, hat aber im Endeffekt dann in der kurzen Spanne gegessen, was er sonst verteilt gegessen hätte. Er hat dann im Sommer mit der Dukan Diät angefangen und hat mittlerweile über 30kg abgenommen.

Das definitiv nicht. Deshalb hab ich extra Diät dazu geschrieben, denn diäten sind nichts dauerhaftes. Ich finde das Dukan Konzept als Einstieg gut. Dauerhaft muss man aber natürlich weiterhin den Sport treiben, den man in der Zeit macht und die Ernährung umstellen.

Aber Intervallfasten kann man doch ganz gut auch als dauerhafte Ernährungsform durchsetzen, hält auch das Gehirn jung.

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen