Essen/Zucker als Stressbewältigung - Tipps ?!

Hallo ihr Lieben,
Ich muss und möchte gerne abnehmen und fühle mich nicht mehr wohl.
Ich habe dabei ein Problem. Und zwar bin ich der absolute Stressesser. Wenn meine Kinder mal wieder nur streiten zieh ich mir Schokolade oder Chips rein. Wenn ich nicht aufpasse, könnte es auch glatt ne Tafel oder Tüte in 20 Minuten sein.
Das gibt mir einfach ein gutes, befriedigendes Gefühl, aber das ist natürlich nur von kurzer Dauer.
Und überhaupt könnte ich den ganzen Tag nur essen.
Ich hab einfach noch nichts gefunden, mit dem ich diesen Stress kompensieren kann.
Viele sagen jetzt Sport. Das kann ich nachvollziehen, aber das würde mir in diesem Moment einfach nicht helfen, ich kann ja schlecht alles stehen und liegen lassen und loslaufen , wenn die Kinder streiten ( auch wenn ich das sehr gerne manchmal machen würde)

Wie macht ihr das ?! Wie bewältigt ihr euren Stress?! Wie handhabt ihr es mit Heisshungerattacken?

Vielleicht laut zu Dir selbst sprechen: - ich hab jetzt echt Stress, ich fühle mich gerade überfordert. Es ist ganz normal in dieser Situation.
Wenn Du zu Dir selbst Verständnis zeigst, entschärft sich die Situation schon mal.
Ich würde dieses Zeug gar nicht zu Hause haben.
Du kannst Karotten, Kohlrabi wunderbar zwischendurch knabbern.
Wenn Du vom.Zuckwr wegkommt, merkst Du erst, wie süß eine Paprika eigentlich ist.

ich bin auch so ein Stressfresser, da ich aber auch unbedingt abnehmen will und mich sehr unwohl fühle gilt für mich folgende Devise:

Nichts im Haus haben. Ist es doch da, darf ich es nicht anrühren. Nach ein paar Tagen gewöhnt sich der Körper daran und der Heißhunger geht weg. Jetzt habe ich es mir mal gestattet und schon schreit mein Körper nach Zucker und will mehr, mehr, mehr.

Jedes Mal wenn es bei mir übermächtig wird, trinke ich ein riesiges Glas Wasser auf ex. Nein, der Zieps auf Süßes geht dadurch nicht weg, es braucht auch mehrere Gläser bis der Bauch zu voll ist als dass er noch nach Süßem schreien könnte. Aber tatsächlich "konditoniert" mich das, ich bekomme nur Wasser, also lass den Heißhunger, bring nix.

Nun wird es wohl wieder 2-3 Tage dauern bis es mir wieder leichter fällt.

LG Ana

Wie darf man sich das vorstellen? Deine Kinder streiten und du holst dir schon mal Popcorn?:-p

Spaß beiseite.

Ich bin zwar bei Stress ein eher Essenvergesser, aber du musst dir natürlich was überlegen was das kompensieren kann. Erst mal solltest du aber wirklich nach den Kindern schauen. Lenkt dich das dann nicht schon ab?

Bei uns hat es sich seit wir Kinder haben schon eingebürgert dass wir uns gesünder ernähren. Den Kindern ein Vorbild. Sie bekommen natürlich schon Süßes, aber ich nasche abends höchstens noch eine Kleinigkeit wenn sie im Bett sind - und meistens mag ich dann gar nichts mehr wenn ich schon Obst oder Nüsse zwischendurch hatte.

Hi whatshername,

1. keine Süßigkeiten wie Chips oder schokolade im Haus haben. Wenn überhaupt, dann eher dunkle Schoki und Gemüsechips (weil gesünder)

2. In Stresssituationen eine Alternative suchen. Wie wäre es mit Reiswaffeln, Nüssen/Studentenfutter, einem Kaffee/Tee? Die Schokolade oder Süßigkeiten würde ich dann gezielt zur Belohnung einsetzen. Wenn die Kids am Abend im Bett sind oder so.

Viel Erfolg
Simone

Ich bin auch jemand, der schnell mal eine Tafel Schokolade verputzt, sobald er sie geöffnet hat.
Ich habe um das einzudämmen zwei Möglichkeiten gefunden, die für mich funktionieren. Eine Sache war, dass ich erstmal eine Tasse ansetze und diese dann trinke, dabei bevorzuge ich einen beruhigenden Kräutertee zum Beispiel Eisenkraut Tee.
Andererseits esse ich weniger zuckerhaltige Snacks wie Reiswaffeln oder esse Gemüse und schneide mir Paprika Streifen oder Karotte zurecht.

Hallo!

Ich bin jemand, der Nachmittags lieben gerne zu Süßem greift. Und dann ist es natürlich nicht nur einen handvoll Gummisbärchen sondern gleich die ganze Tüte...
Ich hab festgestellt, dass ich deutlich weniger essen, wenn ich mir die Portionen vorher einteile. Ich hatte mir z.B. eine 200gr-Packung Kinderschokolade gekauft. Wenn ich dann nachmittags den Junk auf Süßes hatte, hab ich einen Riegel genommen und erst einmal mit dem Messer in 10 Mini-Stücke geschnitten. Und diese Mini-Stückchen hab ich dann im Laufe des Nachmittags gegessen oftmals waren am Abend sogar noch 2 oder 3 Stücke übrig. Hätte ich mir die Packung auf den Tisch gestellt, wären vermutlich gleich 5 Riegel am Nachmittag weg gewesen.
Und ansonsten versuche ich, Obst statt Süßigkeiten zu essen. Das ist gesünder, hat aber auch genug Zucker um meinen Heißhunger zu stoppen.

LG

Hello,
Ja hier, mir geht und ging es schon immer genauso. Besonders gefährlich für mich: die ruhigen Abendstunden, wenn ich alleine auf dem Sofa bin. Schokolade verbannen ist total unrealistisch, weil mein Mann und meine Kinder auch gerne Schoki und Gummibärchen füttern. Die Kinder dürfen am Wochenende auch naschen :)
Also wir haben den Süßigkeitenschrank mit einem Magnetschloss versehen. Zum einen können sich so die Kinder nicht heimlich bedienen... Aber mir hilft es tatsächlich auch, mich zu bremsen. Hab den Schlüssel sogar schon Abends meinem Mann mit ins Büro gegeben lol

Top Diskussionen anzeigen