Wer definiert Schönheit? Warum ist schlank = schön??

Hallo ihr Lieben,

ich möchte einmal einen Thread rund um das Schlankheitsphänomen unserer Zeit eröffnen. Wer definiert, was schön ist? Wer hat das Recht, zu sagen: "Dies oder das ist schön - Anderes ist hässlich und nicht begehrenswert"?

Das super-schlank schön sein soll, ist in Anbetracht der Zeit eigentlich erst seit "gestern" so. Und das auch nur in unseren westlichen Nationen. Noch Anfang bis fast Mitte letzten Jahrhunderts war es schön, wenn Frauen weibliche Formen haben, Rundungen und Kurven. Oder nehmen wir nur mal die nordafrikanischen Länder: hier ist es schön, wenn Frauen mollig sind, runder, eben etwas auf der Hüfte haben ;-).

Gerade in den letzten Jahren ist der Run um das Schlanksein, ja fast schon MAGER sein, immer stärker entbrannt. Gerade im Umgang mit Jugendlichen (im Bekanntenkreis, aber auch aus meinen ehrenamtlichen Tätigkeiten usw.) bemerke ich, wie STARK der Wunsch nach Dünnsein herrscht. Jeder Teen (insbesondere Mädchen), der in meinen Augen ganz normal gebaut ist wird in den Augen seines Alterskreises schon für "fett" angesehen.

Ich finde es nicht nur sehr intolerant (denn ich finde, auch mollige oder dicke Frauen sind schön!!), sondern auch beängstigend, da durch das Vorleben der Models, der Gesellschaft, der Schauspieler undundund ein Schlankheits- bis Dürrheits-Kult vorgelebt wird, der viele Menschen in die Magersucht treibt.

Mensch, noch vor ein paar Jahren fand ich es SUPER, dass eine vollschlanke Frau das "Kochduell" moderiert hat. Oder heute Tine Wittler diese Umbaushow auf RTL (irgendwas mit "vier Wänden" ... kenne den Namen nicht genau). Dennoch sind dicke und dabei schöne Frauen eher eine Randerscheinung und werden häufig stillschweigend unter vorgehaltener Hand als hässlich und manchmal sogar ekelig (#schock !!!!) abgestempelt.

Ich weiß, auf dieses Statement gibt es eigentlich keine Antwort. Ich wollte auch nur mal kund tun, dass ich es im Grunde genommen ganz schrecklich finde, dass durch den Schlankheitswahn unserer Zeit soviel Schlimmes entstehen kann, weil einfach Dick- oder Molligsein miesgemacht wird bzw. als hässlich erachtet wird.

Klar - ZU dick ist auch net gut, da dann die Gesundheit leidet, aber wenn man heutzutage Größe 44/46 trägt, wird man ja schon als dick bezeichnet. Und eben DAS meine ich mit meinem Thread ...

Wie seht ihr das? Ich würd mich freuen, wenn sich eine interessante Diskussion entwickeln würde :-)

LG an alle und ein schönes WE wünscht
Simone #sonne

hallo sabine!

im tiefsten innern denken wohl sehr viele so wie du. ich zumindest tue es.
ich gehöre zu den schlanken. habe keinerlei figurprobleme und kann nix dafür.#freu
das allein , macht viele neidisch und ich kann mir blöde sprüche anhören, frei nach der weise:wenn ich schon nicht schlank sein kann, mache ich die schlanken wenigstens schlecht!
und so gehts mir auch nicht immer gut.

das hindert mich nicht, schon seit jahren alle menschen in meiner umgebung aufzuhetzen, dem wahn ein ende zu bereiten.
wir sehen doch wie viele menschen unglücklich sind.und das nur ! wegen ihrer figur.

schön war schon seit menschengedenken immer das, was selten war.
wo sie früher hunger litten. waren mollige in und heute wo man an jeder ecke was zu essen bekommen kannn, ist es das gegenteil.

und das schlimmste ist meiner meinung nach, daß es größtenteils die frauen untereinander sind, die sich das leben schwer machen!!!
männer scheinen da nicht das problem zu sein.

warum klinken wir uns nicht einfach aus, aus dem ganzen mist. machen wirs doch anders und beurteilen uns danach, wer am lustigsten oder am freundlichsten ist.
wir frauen sind doch sonst so sozial!

ich habe noch nie!!! einer frau zuerst auf die figur geschaut.das ist soo dolle nebensache geworden, vielleicht, weil mich das nicht so interessiert.ich will immer nur sehen, was frau im kopf hat. (beim mann übrigens auch) aber wenn ich mir dann auf einmal anhören muß, daß dünn sein sowieso blöd ist, und das eh keiner will....

dann denke ich immer hä? was isn?? wase willse nur???was habbich falsch gemacht???


also wäre schön, wenn sich das einfach eines tages schön verbreiten würde.keine sau interessiert mehr, welches gewicht der nebenmann hat.achten wir doch einfach auf umgangsformen oder sauberen körpergeruch oder humor oder verständniss und wer das nicht hat...


FLIEGT RAUS !!!


liebe grüße utsi

Ich glaube für die schlanken gibt es mehr Auswahl an Kleidung.

Dicke kleiden sich oft unvorteilhaft, deshalb sagt man wohl oft- boah ist die dick oder so.

Ich kenne dicke, die geben sich viel Mühe und lassen sich gut beraten beim Einkauf.

Was ich aber letztens im Urlaub wieder gesehen hab, da fällt einem nix mehr ein. Es gibt unmengen von Frauen, die sich in Gr. 40 zwängen,obwohl sie eine 44 bräuchten. Da denkt man die Hose platzt gleich, der Busen quillt an allen Seiten des Tops heraus, der Bauch auch...
Warum muss der Rock 30cm kurz sein, wenn die Oberschenkel so dick sind, wie bei anderen beide zusammen. Das sieht unappetietlich aus. Warum muss es eine Hüfthose mit bauchfreiem Top sein, wenn der Bauch aussieht wie bei Männern mit dem berühmten Bierbauch?

Die Kunst der Schönheit ist, sich vorteilhaft zu kleiden und auch zu pflegen. Dicke kaschieren Problemzonen und dünne auch, dann siehts auch gut aus.

Hallo!

Ich bin selber sehr schlank, allerdings ohne mich dafür irgendwie quälen zu müssen.
Ich hab mich eigentlich nie sonderlich für mein Gewicht interessiert. Das erste mal bewusst auf eine Waage gestiegen bin ich, in der Arztpraxis während meiner 1. SS.

Ich kenne viele mollige Frauen, die ich sehr hübsch finde. und ich kenne viele schlanke Frauen, die ich nicht hübsch finde.

es sollte alles seine Grenzen haben. Wenn keine Proportionen und einzelne Körperteile erkennbar sind, weil der Körper einfach zu dick ist, dann find ich es absolut unschön.

Jeder sollte sein gesundes Mittelmaß finden udn das ist das Gewicht, bei dem man normal und ausgewogen isst. Inklusive zeitweises Naschen...;-)


Einen Körper, bei dem ich Rippen zählen kann, stoßt mich genauso ab, wie einer der grade so schwabbelt.

LG Lena

Ich persönlich mag, sowohl bei Männern als bei Frauen, eher die molligen Typen.
Sie strahlen Herzlichkeit, viel Wärme und Fröhlichkeit aus.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß gerade bei Jugendlichen sich viel um die Figur dreht. Früher waren die Jungs hinter jeder Frau her, die schlank war und lange blonde Haare hatte, der Rest war ihnen egal. Wenn man etwas runder war, hatte man wenig Chancen.
Ich denke, daß ist diese "gefährliche" Phase, in der sich vor allem junge Mädchen über ihre Kilozahl definieren.

Jetzt bin ich zum Glück in einem Alter, in dem sich Männer dazu bekennen, wenn sie auf rundlichere Frauen stehen und auch auch Ausstrahlung und Charakter achten.
Und Frauen merken, daß sie, trotz ein paar Kilos mehr, erotisch sind und toll rüberkommen.

Ich weiß noch, wie überrascht ich war, als ich vor einigen Jahren mit meiner super schlanken Freundin unterwegs war, und die Männer sich überwiegend für mich interessiert haben.

Das war eine tolle Erfahrung und zeigt, daß die Geschmäcker (trotz dünner Models in Zeitschriften usw.) doch individuell sind.

Hallo,

Schönheit liegt tatsächlich im Auge des Betrachters. Jeder sieht es somit anders.
Mir ist es egal wie ein Mensch aussieht, dick oder dünn. Hauptsache er ist gepflegt ( das kommt ja auch bei schlanken Menschen nicht immer vor ).
Mir persönlich gefallen schlanke Menschen besser. Rein optisch gesehen. Ich rede hier von schlanken und nicht von dünnen Menschen.
Ich bin selber schlank und mag mich es auch so. Ich möchte nun einmal nicht dick sein. Ich finde immer Klamotten in meiner Größe und fühle mich so wohl. Muß nichts verhüllen oder verstecken oder kaschieren. Habe so ein gutes Gefüh.
Du hast schon recht, der Schlankheitswahn ist oft schon krankhaft.
Trotzdem fällt mir auch auf wieviele kleine Kinder und Jugendliche Übergewicht haben. Das finde ich auch nicht besser.
Ich glaube somit daß beide Extreme nicht gut sind.
Von mir aus kann jeder so sein wie er möchte. Wenn jemand dick ist stört es mich genauso wenig als wenn jemand dünn ist. Ob ich es schön finde ist eine andere frage.
Optisch gefallen mir knochige Menschen genauso wenig wie dicke. Ich finde beides nicht ästhetisch.
Schlanke und sportliche Figuren gefallen mir am besten.

LG Z.

Huhu!!!!
Vor ca 3 Jahren hab ich bei einer Größe von 172 cm 58 Kilo gewogen...ich habe lauter Komplimente erhalten und hab mich toll gefühlt....jetzt wieg ich 78 Kilo....das Gewicht sieht man mir nicht so an aber man sieht, denk ich,dass ich meinen Körper so einfach nicht mag#schmollKomplimente krieg ich zwar auch noch aber bei weitem nicht soviele....manchmal sagen Typen sogar, die ich nicht mal kenne:guck dir den Pummel mal an.....das tut echt weh.....
Ich finde rundlich bis mollig sehr schön möchte es aber selbst nicht mehr sein.....
Nicht weil andere es nicht schön finden sondern weil ich es nicht schön finde und endlich wieder Trägertops und Miniröcke anziehen will.....;-)

Top Diskussionen anzeigen