wie kann man am schnellsten abstillen ? medikamente `??

Hallo,

ich kann nicht mehr. Unsere Kleine wird morgen 7 Wochen und seit 7 Wochen quäle ich mich von einer brustentzündung über x milchstaus zur nächsten brustentzündung. #heul

Lebe nur mehr mit schmerzen :-[ und jetzt ist es genug

Es tut mir wirklich leid und ich habs probiert...aber irgendwann will ich auch wieder meine tochter ohne schmerzen aufnehmen können

Habt ihr tipps wie ich am schnellsten abstillen kann ?

vielen dank
von einer schmerzgeplagten mama

1

Hallo,

wahrschenlich bist Du doch in ärztlicher Behandlung wenn Du bereits mehrere echte Brustentzündungen hast/hattest, oder?

LG, Andrea

2

Häufig kommen diese ganzen Entzündungen und Schmerzen wenn das Kind falsch angelegt wird und deshalb nicht richtig saugt. Es kann aber auch durchaus sein das es psychisch bedingt ist. Wenn man nicht wirklich stillen will ist man keine schlechte Mutter! Wenn du aber wirklich weiter stillen willst, hole dir Hilfe von einer Hebamme oder einer Stillberaterin (schau mal nach Stilltreffen in deiner Nähe, dort bekommt man Hilfe).
Wenn du aber abstillen willst, mache es lieber natürlich. Die Tabletten vom Arzt sind richtige Chemiekeulen und du kannst arge Kreislaufprobleme davon bekommen.
Versuch es mit Salbeiurtinktur (die ersten 7 Tage tagsüber alle 2 Stunden 15 Tropfen) und Phytolacca D12 Globuli (die ersten 7 Tage 5 mal täglich 5 Globuli). Danach Beides nur noch 3 mal täglich. Wenn die Brust schmerzt streiche sie nur etwas aus. Nacht 3-7 Tage musste das meiste vorbei sein. Aber überlege es dir nochmal gut, es ist schwierig das wieder rückgängig zu machen. Selbst wenn Milch kommt wird dein Kind wahrscheinlich vergessen wie man an der Brust trinkt!

Alles Gute

ex.animo

3

Hallo,

ich kann mir vorstellen wie schlimm es dir geht(also erstmal#liebdrueck) und ich rate dir auch schnellstmöglich dich mit deinem Arzt oder deiner Hebamme in Verbindung zu setzen.Die können dir bei all deinen Problemen helfen.

Hast du denn schon alles da ,um die Kleine mit der Flaschen zu füttern und mag sie die Flaschenmilch?

Ich hatte zwar nie Brustentzündung oder Milchstau,aber ich habe das Stillen die ersten drei Monate verteufelt,wollte eigentlich nie stillen und hab es dann aber doch gemacht,weil mein Mann und die Hebamme mich dazu überredet hatten.Naja später dann hats auch nicht mehr wehgetan und ich habs genossen und war stolz ,dass ich trotdem weitergestillt habe.Aber ich muß auch sagen,dass ich im Nachhinein festgestellt habe,dass mir viele schöne Tage mit meinem Kind genommen wurden ich sie nicht geniessen konnte,weil das Stillen teiweise so ein Horror für mich war.

So nun genug von mir.Tips zum Abstillen:

-Wenig trinken
-Salbeitee oder Pferfferminztee(das bekommt der Milch nicht)
-Kind nicht mehr anlegen
-Milch austreichen nicht abpumpen
-Brüste hochbinden

obwohl ich nicht weiß inwiefern was ok ist zum Abstillen wenn man Brustentzündung hat.Es gibt Medikamente,aber die sollen wohl nicht so gut verträglich sein,besser ist es wenn man natürlich abstillt.


Wünsche Dir alles Gute und hoffe,dass du die Zeit mit deiner Kleinen bald wieder richtig geniessen kannst.

LG Franzi+Schlafmütze Justus Kian

4

Hallo, bei mir haben nur die Tabletten geholfen. Hol dir ein Rezept beim FA. Ansonsten quälst du dich noch ewig damit rum. Mit den Tabletten ist es in 2 Tagen vorbei!

5

vielen dank,

ich pumpe bereits seit 2 wochen ab, sie bekommt nur 1 mahlzeit pro tag ( nacht ) am busen selber. weil eine warze so extrem kaputt war, dass sie geeiert hat

sie nimmt die pre-nahrung ohne problem und die flasche kennt und mag sie
hauptsache futter #freu

jetzt war grad meine hebamme da und hat gesagt ich soll es mir aus phychischer sicht noch mal erleben, aber wenn ich permanent schmerzen hab kann ich die kleine nicht geniessen und das kann ich auch nicht mehr aufholen

und sind alle flaschenkinder emotionale krüppel ??

ich wollte eigentlich gar nicht stillen und mein mann hat mir halt die vorteile immer wieder genannt und war die größte hilfe die es gibt, aber wenn ich schüttelfrost und übelkeit hab, hört es doch auf, oder ??

wäre für sowieso niemanden anderen so einen steinigen, tränenreichen weg gegangen

also noch mal vielen dank für die antworten und das zuhören

eine hoffentlich in ein paar tagen wieder happy mama
( darf die tabletten aufgrund meines niedrigen blutdrucks nicht nehmen = aber egal diese paar tage übersteh ich noch )

Top Diskussionen anzeigen