Stillkind verweigert Säuglingsmilch

Hallo,

mein Sohn ist jetzt etwas über 6 1/2 Monate alt. Da ich in 8 Wochen wieder tlw. arbeiten gehe, möchte ich ihn nun langsam von der Brust entwöhnen. Aber alle Versuche ihm fertige Säuglingsnahrung anzubieten sind bis dato fehlgeschlagen. Er spuckt die Fertigmilch einfach wieder aus. Egal ob ich füttere oder mein Mann oder die Oma z.B.

Unser Essensplan sieht zur Zeit wie folgt aus:

morgens: stillen
mittags: Brei
nachmittags: stillen oder Obst ( je nach Bedarf)
abends: Milchbrei
nachts: 1-2 mal stillen

Habt ihr auch so einen Gourmet zu Hause. Wie mache ich ihm die Säuglingsmilch schmackhaft? Meine Schwiemu sagt, ich soll ihm Schmelzflocken kochen und mit Milchzucker nachsüßen?
Macht das eine von euch.

Bin für alle Tips offen!!

Vielen Dank im voraus.

LG Yvonne mit Luisa 2 3/4 Jahre und David, meinen kleinen Gourmet.

PS: Luisa habe ich auch bis zum 8. Monat gestillt. Sie nahm die Säuglingsmilch problemlos an.

1

Hallo Yvonne,
ja leider habe ich auch so einen kleinen Gourmet zu hause. Am Anfang hat das stillen überhaupt nicht geklappt und jetzt kommt er nicht mehr los. Ich biete ihm immer wieder die Flasche an und mittlerweile trinkt er auch ungefähr 40 ml. Aber nur von beba trinkt er das, alles andere mag er garnicht. Schmelzflocken habe ich auch propiert, findet er überhaupt nicht gut. Ich gehe abends für 3 Stunden arbeiten und da nimmt er problemlos die Flasche von meinem Mann. Wenn er mich aber sieht, verweigert er die total. Als wenn er denkt "meine mami hat was besseres". Leider habe ich keinen wirklichen Tip für dich, weil wie du gelesen hast es mir nicht besser geht. Ich drücke dir die daumen das du es schaffst.
Liebe Grüße
Heidi

2

Mal eine Frage: warum willst du ihn abstillen? Musst du Schicht arbeiten?
Ansonsten würdest du ja morgens, abends und nachts da sein und in 8 Wochen hast du die Nachtmittagsmahlzeit auch ersetzt.
Ich stille Juri (fast 13 Monate) auch morgens und abends (und bis vor kurzem nachts), obwohl ich arbeite, seit er 14 Wochen alt ist. Bis 7,5 Monate habe ich auf der Arbeit abgepumpt (2 Mahlzeiten) und ab da hat er die 2 Mahlzeiten ersetzt gehabt.

Oder willst du generell abstillen?

Dein Sohn zeigt dir, dass er nur deine Brust will, ich würde auf ihn hören, es ist doch noch so klein. Warte wenigstens, bis er keine Säuglingsnahrung mehr braucht, da kann er gleich Milch trinken, wenn du abstillen willst.

Gruss. Alla

3

Ich hab zwei von vier Kindern, die die fertige Säuglingsnahrung nie akzeptiert haben.

bin nun schon gespannt welche Vorschläge du bekommst, da bei uns absolut nichts seine Wirkung zeigt.

Meiner ist sechs Mon. alt und ich gehe ab Juni wieder arbeiten, hab ihm jetzt die Beikost so angewöhnt, dass er zu den Zeiten wo ich dann weg bin auch ohne MUMI auskommen wird.

Das war für mich noch die einfachere Lösung.

Hab mir sagen lassen, Kinder bis zum 9. Mon. brauchen ca. 3 Milchmahlzeiten tgl. und da wir beide nachts, morgens und auch mal abends stillen denke ich sie kommen e zu genug Milch, noch dazu gilt ja ein Milchbrei auch als Milchmahlzeit.

lg. sonja

4

Ich bezweifle, dass er Schmelzflocken mit Milchzucker akzeptiert, wenn er Säuglingsmilch nicht nimmt.

Ich hätte da bedenken, ob die vom Nährwert her ausreichend sind. im Prinzip ist das Brei und naja, Brei ersetzt meines Erachtens nach keine Milch.

Warum überhaupt abstillen?
Morgens vor der Arbeit stillen bzw. die Mahlzeit ersetzen (Milchbrei).
Oder nachmittags die Mahlzeit durch GOB ersetzen.

Den Rest könntest du weiter stillen.

5

Geht denn abpumpen nicht?

6

Frage: Wann soll sie denn abpumpen?
Wenn sie zu hause ist wird sie wohl stillen.

lg. sonja

7

Auf der Arbeit? Wann sonst?
Es steht gesetztlich eine Stillzeit von 1 Stunde pro Tag zu, die zur Arbeitszeit gehört.

Gruss. Alla

weiteren Kommentar laden
8

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich möchte generell, bis ich wieder arbeiten gehe, abstillen.

Es mag jetzt egoistisch klingen, aber ich möchte abends auch mal wieder weggehen können, ohne mir Gedanken zu machen, wann er die nächste Stillmahlzeit braucht.
Im Sommer gibt es jetzt wieder Grillparties und da würde ich auch gerne mal wieder etwas trinken, was nicht alkoholfrei ist.;-)

Und außerdem muß ich, obwohl er abends Brei bekommt, nochmal stillen, damit er schläft#schmoll. Also kann ich mir auch keinen Babysitter kommen lassen.

Mal sehen, wie wir das schaffen. Zur Not bekommt er morgens Grießbrei.

LG Yvonne

9

Hast du verschieden Sorten ausprobiert?
Eine Freundin meint die schmecken alle anders. Janne rührt Milumilch gar nicht an, Beba trinkt sie aber nicht ebsonders begeistert und nicht viel. Jetzt probiere ich als nächstes Humana Pre HA aus, die trinkt das Kind meiner Freundin auf Empfehlung der Hebi.

LG

Silvia

10

Hallo Silvia,

klar habe ich schon verschiedene Milchsorten probiert. Z.B. Humana Pre und Milumil Pre nimmt er gar nicht.

Ich habe auch schon Trinkmahlzeit von Bebevita und Alete probiert, da Luisa diese noch gerne mal trinkt. An denen nuckelt er zwar rum, aber nicht genug um satt zu werden.

Naja ich warte mal noch 4 Wochen ab. Mal sehen wie sich mein Gourmet entwickelt.

Vielen Dank für deine Antwort.

LG Yvonne

Top Diskussionen anzeigen