Beba 2? Säuglingsschwester sagt ja, hebamme und ärztin nein!?!

Hallo zusammen,
mein keiner mann ist sehr hungrig, da er schon mit 4730 g zur welt kam und jetzt wiegt er 6750 g ( hatten heute u3).
Das ist für 6 wochen natürlich schon viel. Aber er war von anfang an halt so.
Er bekommt beba 1 weil das mit dem stillen leider nicht klappte. Heute hab ich mit meiner nachbarin ( das ist die säuglingschwester) gesprochen und ihr halt erzählt wie oft und wieviel der kleine mann trinkt. so alle 2-3 std zwischen 160-200ml. Sie meinte das wäre viel zu viel und ich sollte lieber mit beba 2 anfangen. hebi und der kia sagen das wäre zu früh. was mach ich denn nun richtig mit meinem kleinjen brocken?
lg sandra

1

Die Frage ist - ist in Beba 2 alles drin, was das Baby braucht und nicht zuviel von dem, was es nicht braucht.

Hast du die 3 mal zurückgefragt, wie sie ihre Meinung begründen?

Alle 2-3 Stunden Hunger zu haben und sattgefüttert zuwerden, ist für ein Baby ja nun kein Drama. Höchstens für die Mama unbequem.

Beba 2 (wie alle 2er Milchen) ist für Babys konzipiert, die Beikost bekommen. Ob sie als alleinige Nahrung reicht, müsstest du vergleichen: Unterschiede Beba 1 und Beba 2. Enthält Beba 2 unnötigen Zucker?

2

Hallo, Sandra,
Da hast du aber wirklich einen stattlichen jungen Mann, hi, hi...
Ich würde auch nicht auf 2er Milch umsteigen, weil der kleine Magen das noch nicht verkraftet...Dann mach lieber mehr Pulver von der 1er Milch rein, oder versuch, jede 2.Mahlzeit mit Tee zu füttern, daß er zwar den Magen voll hat, aber nicht soviel Kalorien hat...Ich denke, er ist auch voll in ner Wachstumsphase zur Zeit, danach wird der Hunger weniger....;-)
Das einzige, was Du sonst tun kannst, ist evtl ein paar Reisflocken oder Schmelzflocken in die Milch tun, damit sie dicker wird und länger vorhält...Mit der 2er Milch würde ich auf jeden Fall bis Ende 4.Monat warten und dann kannst du gleich mit Brei anfangen, denn die Folgemilch hat oft viel mehr Zucker und so weiter...
Ich hoffe, das hilft dir etwas..#liebdrueck
Gruß,Patrizia

5

hallo,

auf keinen fall würde ich die dosierung des pulvers erhöhen!
es kann zu schlimmen verstopfungen führen ( lt. KIÄ ).
immer schön an die packungsangaben halten.
wenn das kind verdaungsprobleme hat o.ä., dann kann man wohl geringer dosieren.

lg
Kati

3

Hallo Sandra!

Oh ja, das Problem kenn ich gut! Tim kam mit 58 cm und 4750 g zur Welt. Wir haben schon immer im Säuglingszimmer Nachschub holen müssen! ;-)

Ich habe am Anfang pre gegeben, da wurde er aber mit 2 Wochen schon nicht mehr satt von, sodass ich auf Anraten der Hebi ihn mit 3 Wochen auf Beba HA 1 umgestellt habe.

Für die 2er Milch ist es auf jeden Fall noch zu früh. Die ist für Babys die schon Beikost bekommen.

Da musst du leider durch. Aber alle 3 Stunden ist ok. Tim hat in dem Alter auch schon 180 bis 200 ml verputzt #schock

Mit 12 Wochen wurde er ganz und gar nicht mehr von der 1er satt. Ich habe das 2-stündliche Füttern dann durchgezogen bis er 15 Wochen alt war, dann hat er 2er Milch bekommen.

Augen zu und durch!

Gruß, Anja

4

Hallo Sandra,

ich kann dich zwar beruhigen das Beba mit die einzige Nahrung ist die sogar in der 2er und 3er
ilch keinen Zucker enthält, aber dein kleiner ist erst einen Monat alt und da ist Folgemilch ein absolutes Tabu!!!

Folgemilch ist erst für Babys ab dem 5. Monat.
Ich kann dir auch sagen warum, wenn du vorher Folgemilch gibst, dann kann das zu Nierenschäden führen kann.

LG Anika

6

Sei mir nicht böse, die Sgl-Schwester hat wohl ne Meise.

Was dein Kind davon kriegt ist Bauchweh- und zwar vom allerfeinsten, denn die Nahrung gibt man frühestens mit 4 Monaten.

Die Empfehlungen entwickeln sich sogar dahingehend, dass man durchaus Pre das ganze 1. Jahr füttern könnte, wenn die Kinder damit klarkommen.

Dei Sohn ist im Alter eines klassischen Wachstumsschubs und was er macht ist durchaus okay.

LG

Gabi

7

ist das denn ok wenn er diese mengen trinkt? Manchmal kommt er weit über 1 iter am tag, vorgestern morgen hat er 250 ml ein einmal getrunken. Kann ich mit der einer nahrung nichts falsch machen? Er hat auch noch das problem das er ganz shclecht verdauung macht,,,,alle 2 tage aber dann nur mit hilfe, aber der KIA hat heute gesagt ich soll das mit der hilfe (thermometer) lassen.
aaaaaaaaaaaaaaaaaaa. ich will doch nur das beste für meins chatz, aber bin total verunsichert.
LG sandra

8

Er bekommt zuviel Nahrung und zu wenig zu trinken.

Gib ihm statt Beba 1 mal Tee wzischendurch, das macht die Verdauung weicher und er wird sie besser los.

Was sagt denn deine Hebamme dazu?

Meine Kinder haben in dem Alter auch locker zw. 170-200 ml getrunken- allerdings MM und da braucht man sich erst recht keine Gedanken zu machen.

Wenn er mal wieder so ne Kohldampfphase schiebt dann biete ihm erst Tee an und wenn er dann damit garnicht mehr zufrieden ist mach ihm ne Flasche Beba.

Oder du versuchst es mal mit Beba sensitiv , das ist für Kinder mit Verdauungsproblemen.

LG

Gabi

weitere Kommentare laden
13

meine maus ist zwar etwas älter und kleiner, aber trinkt genauso viel und ich denke das ist ok.. ich würde erst mal bei 1er bleiben...


bekommt er denn nach der tabelle??? also von der menge pro mahlzeit.. ist ja bei jeder marke unterschiedlich.

meine (fast 3 monate)= trinkt mom 180 ml alle 2-4 stunden

Top Diskussionen anzeigen