Welchen Trinklernbecher nur??

Hallo,

ich bin am verzweifeln....
Habe für meine Tochter die Trinklernflaschen mit den weichen Schnabel von NUK, da kommt so viel raus das sie sich immer verschluckt. So dann hab ich den Trinklernbecher geholt von NUK, da kommt sie mit den Schnabel nicht zurecht und bekommt nix raus. Gute Kritiken hat der eh nicht bekommen, war eine Unnütze Ausgabe.
Nun hab ich die Becher von Avent noch geholt mit den weichen Schnabel, die Becher heißen Magic Becher, da ist es nun so das wenn nur noch ein Schluck drin ist meine Kleine nur noch Luft schluckt......der ist eigentlich super......#augen
Kann mir jemand sagen welcher Trinklernbecher nun gut ist, was könnt ihr mir empfehlen?

#danke für eure Hilfe

LG Simone

1

Hallo!

Ich habe soviele Trinklernbecher ausprobiert.
Die alten von NUK - die First-C. von NUK.
Dann die MAM - sämtliche Becher und Flaschen, die man bei Babywalz kaufen kann, usw.

Nun bekamen wir zu Weihnachten den Trinklernbecher von Tupperware geschenkt. Das ist der einzige Becher, der nicht ausläuft, bei dem nichts verschüttet wird und wenn er runter fällt, dann steht der Becher ganz normal da. Ausserdem ist er vom "Eigengewicht" leicht und alles ist auseinanderbaubar - alles kann in die Spülmaschine.
Der Becher ist bestimmt nicht ganz billig.

Aber ich kann ihn nur empfehlen.
Hätte ich ihn schon früher bekommen, wäre mir viel Ärger erspart geblieben!


#blume + #baby 16 Monate.

4

Danke für deine Antwort!!
Ja den hab ich mir jetzt mal bestellt.... ;-)
Hab nur Gutes gehört, der ist zwar sehr teuer aber ehe ich verschiedenen falsche Becher hole....

LG

8

Ja - ist schon etwas teuer - oder einfach von jemand mal schenken lassen.
Großeltern oder Patentante mal fragen.

Mit den NUK-Trinklernaufsätzen kam meine Tochter nicht zurecht.

Beim Tupper muss man auch schon kräftig ziehen.

Ich habe diese Tasse - wie auch alle anderen Tassen selbst getestet.

2

Nimm den Latexschnabel von NUK :
http://www.nuk.de/produkte/mahlzeit/esslern/fctrinklern/10_256_234/index.html?target=popup

http://www.nuk.de/produkte/mahlzeit/esslern/fctrinklern/trink_und_esslernprogramm.html


Da müssen sie richtig sauegn, damir was rauskommt und sie läuft ( fast) nicht aus ;-).

sparrow

5

Hi,

danke für deine Antwort!
Den hatte ich bei einer Flasche dabei, da hat sie nix rausbekommen und es lief an der Seite #schmoll
Ich nehme ja die aus Silikon, da bekommt sie wenigstens was raus sie wird aber auch ganz schön naß ;-)

LG

7

hm- bei uns lief es am Anfang auch da raus, wo es nicht sollte. Da war der Sauger aber nicht richtig drin/drauf- bzw. die Flasche nicht fest genug zugeschraubt.
Oder aber es läuft raus, wenn Moritz die Tülle verkehrt rum nimmt ( ich hoffe du weißt, was ich meine)
Etwas ziehen müssen sie schon ;-) - beim Silikon läuft es ja einfach so raus, das mochte Moritz zwar ( alles unter Wasser setzen) aber ich nicht ;-)


die anderen Trinklernflaschen mag Moritz nicht, weil die Trinktüllen so hart sind. Was er aber mag sind die Aufsätze von diesen O2 Active Getränken http://www.activeo2.com/produkte/activesport.html ( bekommt man fast überall) diese Flaschen haben Aufsätze die ein wenig ( von der Größe her) an die Brustwarze erinnern. Daraus läßt es sich - auch für ihn- super trinken.
Keine Ahnug ob das schon etwas für euch wäre ( bei uns kommt dann halt Tee in die ausgespülte Flasche oder einfach nur Wasser)
sparrow

3

Hallo kann dir auch den becher von tupperware empfehlen, war bei jolina auch so hat nichts angenommen, erst den becher von tupper, den fidnet sie toll und trinkt mehr als sonst.

Kostet 11,90 € aber es lohnt sich

Gruß SAbrina

6

Hi,

ja den hab ich bestellt. Ich verstehe nicht das NUK solche Sachen die nichts bringen auf den Markt verkaufen.... Naja.....


LG Simone

9

Naja, andere kinder kommen mit den bechern zurecht, gib mir mal bescheid wenn du den von tupper aus probiert hast ob der klappt.
Würd mich mal interressieren.

Gruß SAbrina

Top Diskussionen anzeigen