4 monate alt und alle 2 std. hunger...

so, ich will jetzt doch mal eure meinung hören:

meine yola ist jetzt 4einhalb monate alt und will immer noch alle zwei stunden an die brust.
in letzter zeit hab ich aber das gefühl, dass in dieser kurzen zeit gar nicht genug milch nachproduziert wird und sie nicht richtig satt wird.
mittags stellen wir jetzt schon auf gemüsebrei um. Aber obwohl sie dann satt und zufrieden ist, nach etwa zwei stunden will sie wieder ran.

soll ich das stillen mal auf 3-4 stunden rauszögern? gewöhnt sie sich dann um? verhungern wird sie ja sicher nicht...

so, und dann bräuchte ich noch ein wirksames hausmittel gegen möhrenflecken... #gruebel

danke fürs antworten,

claudia

1

Hallo Claudia,
dass deine Kleine ständig an die Brust will, hat sicher etwas mit einem Wachstumsschub zu tun. Die Babys verlangen die Brust sooft, da sie die Milchproduktion anregen müssen. Nach 2-3 Tagen hat sich deine Brust dann auch an die Mehrproduktion gewöhnt und alles ist wieder im Normalbereich, aber dazu musst du es auch zulassen.Jetzt anzufangen zuzufüttern hemmt die Produktion, außer du willst sowieso jetzt bereits mit Beikost anfangen, wobei ich das doch für etwas zu früh halte (rein meine persönliche Meinung :-) )
Gegen Karottenflecken weiß ich persönlich nichts, jedoch hab ich schon öfters gehört, dass Acé milde Bleiche generell gut gegen Flecken sein soll.
liebe Grüße
Judith + Laura *02.07.2006

2

hallo judith,

das mit den zwei stunden ist nicht nur momentan so, sondern eigentlich seit sie auf der welt ist.
bei wachstumsschüben darf es ruhig noch öfter sein...

zufüttern hat uns die ärztin geraten, weil yola wohl nicht so super zugenommen hat... und die kleine findet brei richtig super.

5

Hm, das alte Dilemma. Brie hat weniger Kalorien als Milch, entsprechend wird sie wohl weniger zunehmen, wenn du eine Mahlzeit durch brei ersetzt und dann noch ziehst, bis eine Milchmahlzeit ausfällt.

Schwierig.

3

Hallo,

also mein Kleiner will auch in etwa alle 2 Stunden an die Brust,manchmal läßt er sich auf 3 ziehen.Wie ist es denn nachts?Bei uns ist die Nacht kein
Problem,da schafft er manchmal 5-6 Stunden.
Jedes Baby ist halt anders.

Wenns bei uns Möhre oder Spinat gibt,kriegt er so ein abwischbares Lätzchen zum anziehen und extra noch eins zum zubinden drüber.
Wenn er weiße Sachen trägt,bleiche ich sie danach mit Clorix(die Spucktücher sind auch immer schön weiß!) und wasche sie nochmal,bei buntem ist es halt schlecht.

Frohes Fest#niko
Denise

4

Guten Morgen ;-)
also Hannah hat leider auch immer alle 2-2,5 Stunden trinken wollen. Dafür hat sie nachts 12 Stunden geschlafen.
Damals hat meine Hebamme geraten, dass ich es dann nicht extrem strecken soll, da sonst ne Mahlzeit fehlen würde. Also 6-8 in 24h sollten es sein...
Anfangs habe ich Hunger oft mit Müdigkeit verwechselt ;-)
Nach meinen Deutungen hatte sie alle 1,5 Stunden Hunger lach.
Möhrenfleck kenn ich nur Zitronensaft oder in die Sonne legen.
Gruß Mandy + Hannah 17.11.05

6

##
soll ich das stillen mal auf 3-4 stunden rauszögern? gewöhnt sie sich dann um? verhungern wird sie ja sicher nicht...
##
nein, würde ich nie tun, denn nur das baby sollte alles seinem bedarf steuern.

sonst ist die zeitliche und inhaltliche versorgung nicht wirklich gesichert.


ich finde es absolut normal, alle 2 std oder auch öfter, wollte meine tochter in dem alter und auch noch weiterhin alle.
und so dick wie sie war, bekam sie genug milch.

mit 4 monaten stellt sich meist die produktion etwas um, man bekommt leicht den eindruck, daß die milch zu wenig wäre, ist aber nicht der fall, WENN manauch weiter stillt.
es reguliert sich und die brust wird nicht mehr so prall.
ist aber okay.


und brei?
warum machen die leute obst- und gemüsediäten?
weil der kaloriengehalt von obst und gemüse ein witz ist, wenn man muttermiclh gegenüberstellt ;-)

ist doch völlig klar, daß sie schnell wieder hunger hat.


lg
ayshe

7

Warum willst du dein Kind weniger oft stillen?
Mit 4-5 Monate kommen die kleinen in einem Wachstumschub und brauchen mehr! Das erkennst du an dein Kind, das sich öfters meldet! Das ist völlig in Ordnung!
Brei ist nicht nahrhaft genug für ein 4 Monate altes Kind! Muttermilch ist unersetzlich! Dein Kind braucht es!
Du kannst dich auch bei einer Stillberaterin der La Leche Liga Deutschland informieren, per Email sogar auf der Webseite der LLL. Die können dir das besser erklären als ich!
Alles Gute und keine Bange, das geht wieder vorbei!
Ich würde auf keinen Fall jetzt in einem Wachstumschub die Mahlzeiten kürzen!
Alles liebe,
Diane und Sophie (2Jahre und immer wieder Schübe)

Top Diskussionen anzeigen