1 Jahr und noch keine Mahlzeit ersetzt! Wer kennt das noch?

Meine Tochter ist über ein Jahr. Sie entwickelt sich prächtig und ist ein richtiger Sonnenschein.

Bis heute haben wir aber noch keine Mahlzeit ersetzen können. #kratz Sie ernährt sich komplett über die Flasche - andere Nahrung nimmt sie nur in Mini-Mengen zu sich, die wirklich nicht der Rede wert sind.

Hat von Euch auch jemand so einen kleinen Verweigerer zu Hause? Bin über jeden Beitrag dankbar.

Liebe Grüsse Ursel

1

mach dir keine gedanken - kinder sind sehr verchieden - immer wieder anbieten - das reicht. dein kind holt sich schon das was es braucht ;-) kinder brauchen nicht unbedingt brei - mein sohn hat brei nie gemocht und hat fingerfood gegessen. #liebdrueck

2

Hallo,
meine Tochter ist zwar erst 8 Monate alt aber bei uns ist es fast das gleiche. Sie möchte am liebsten nur die Flasche. Gerade eben hab ich mich noch (mal wieder) furchtbar geärgert weil sie (mal wieder) nichts gegessen hat.
Der erste Löffel geht meistens, der zweite manchmal auch noch und spätestens ab dem dritten fängt das große Theater an. Sie tut so als ob ich ihr sonst was antun würde! :-[

Und Gemüsebrei ist sowieso immer das schlimmste. Das einziege was sie recht gerne vom Löffel ißt ist der GOB Nachmittags.

Gestern hab ich hier im Forum was über so ein Buch gelesen das heißt glaube ich "Mein Kind will nichts essen" oder so. Dann hab ich mir das bei Amazon ganauer angescheut und der Spruch des Autors lautet
*Die Mutter entscheidet was gegessen wird und das Kind wieviel*
Ja aber wenn sie nach drei Löffelchen nichts mehr will dann kann das doch nicht alles gewesen sein oder? #kratz

Na ja, auf jeden Fall bist du glaube ich nicht die einziege mit diesem Problem und ich würde mich nicht wundern wenn ich mit meiner Kleinen mit einem Jahr auch nicht viel weiter bin als jetzt #augen

L.G. Gabi

3

Mach dir keine Gedanken, bei uns ist es das gleiche.
Marvin ist 10 Monate und wir haben auch noch keine Mahlzeit ersetzt. Wir waren schonmal bei 150 g Brei + 100 ml Milch, aber nun sind wir wieder bei 200 ml Milch und wenns hochkommt 100 g Brei.
Er will einfach keinen Brei und da bin ich froh, denn seit 2 Wochen ißt er wieder ein bischen. Davor hatten wir mal wieder einen Breistreik von 2 Monaten, da gab es eben nur Milch.
Was willst du machen??
Marvin mag einfach nicht mehr Brei, bei spätestens 150 g ist Schluß und für die brauche ich mitunter 30 Minuten zum füttern. Er macht alles nur nicht essen. Ich habe dann versucht auf normale Tischkost umzustellen - Fehlanzeige. Gut er ißt mal zwei Nudeln, ein Stück Katroffel oder Käse, aber das war es. Er mag weder Fingerfood noch Brot mit Belag.
Nun habe ich aufgegeben. Ich kochen weiter fleißig Brei in allen Variationen (die ich größtenteils dann selbst esse #freu)
und lasse ihn halt probieren.
Gemüsebrei zum Mittag ist am schlimmsten, da mag er manchmal nur 5-6 Löffel, der GOB und Abendbrei geht etwas besser.
Ich lasse ihn einfach, er steht gut im Futter, ist sowieso zu groß für sein Alter und warte ab.
Der Rest ist Stress. Wenn ich ständig versuche ihn zum essen zu animieren werde ich blöd dabei. Einfach abwarten irgendwann werden sie schon normal anfangen mit essen.

mfg Franzy+Marvin#baby01.02.06

Top Diskussionen anzeigen