Trinkt so komisch (11 Wochen/Stillbaby)

Hallo !
Irgendwie macht mich unser Sohn gerade wahnsinnig. Nach ca. 3 Stunden möchte er immer an die Brust, wenn er dann dranhängt, trinkt er kurz, läßt los, trinkt wieder, u.s.w. ...
Nach 2-3 Minuten fängt er an, Herumzuheulen, dann nuckelt er wieder, u.s.w. ...
Mich macht das langsam verrückt und meine Brust freut sich auch nicht gerade darüber (produziert und produziert, es wird aber zu wenig abgenommen :-( ...).
Hat er eigentlich gar keinen Hunger (obwohl ich denke, daß er nach 3 Stunden welchen haben müßte #kratz) ? Sind es die Zähne (sind schon eingeschossen, aber noch nicht durchgebrochen) ? Ist es einfach nur ein Entwicklungsschub und er weiß selber nicht, was er will ???
So richtig mit Appetit hat er seit einer Woche nicht mehr getrunken #schmoll
Was würdet Ihr machen ? Einfach ein bißchen länger hinhalten und schauen, was dann passiert ? Mich nervt das nämlich gewaltig, daß er nur 3-4 Schluck trinkt und dann wieder aufhört #augen
Er möchte aber definitiv an die Brust #kratz
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (bald 23 Monate) und Nevio (11 Wochen)

1

Java hatte das mit 12 Wochen, ich denke Entwicklungsschub.

Wenn sie so angefangen hat, dann habe ich ihr die Brust weg genommen, sie kurz meckern lassen und dann wieder gegeben. Plötzlich ging es dann.

2

Huhu

mein Kinderarzt hat mir das damals so erklärt(als ich gestillt hatte).Das Baby merkt ab einer gewissen Woche,das die Brust zum Körper der Mutter gehört.Also nicht stetig mit ihm verbunden ist,sondern ein eigener Teil,der kommt und geht,und nicht bleibt.Hört sich komisch an,ist aber etwas dran.Unter anderem Entwicklungsschub.Er merkt er ist jetzt NICHT mehr richtig mit dir verbunden,wie in der SS.Man nennt es auch Stillkrise!Ich hatte das auch mit meinen Stillkindern,es ging rasch vorbei,war aber Stressig.Einfach dann abnehmen von der Brust und meckern lassen,das legt sich dann.

LG

Julia mit Nathanael-Elias(7.11.06)

3

Hallo Katrin!

Silas hatte so ne Phase schon zweimal - das erste Mal mit knapp 6 Wochen und das zweite Mal mit etwa 11 oder 12 Wochen. Und jedes Mal war hinterher irgendwas anders (lachen, auf die Seite drehen, greifen...) :-D.
Es waren immer so 2 -4 Tage, an denen er so rumgesponnen hat, er hat angesaugt, schreiend losgelassen und war immer beleidigt, egal ob ich´s ihm nochmal angeboten hab oder nicht. Er hat gebrüllt und gebrüllt, manchmal hat nur kurz Schreien lassen und festhalten geholfen. Wenn er dann vom Brüllen müde war, ging´s... Oder aber ich hab ihn im Laufen angedockt und hab mich erst hingesetzt, als er gut gesaugt hat. Ich persönlich finde allerdings, daß das nicht so der Hit ist, denn ich habe eine sehr große Brust und Silas ist nicht grad ein Leichtgewicht... #augen
Wie gesagt, bei Silas ist dieses Verhalten typisch für einen Entwicklungsschub - ich warte schon auf die nächste Brüllphase... #schwitz Ich denke, das einzige, was hilft ist, Augen zu und durch... Wird sicher wieder besser, zumindest bei uns war es so. Ist nur schwer zu glauben, vor allem, wenn man dann noch ein nöliges Kleinkind daneben hat (ist Emilia immer noch so oft grantig? Marie schreit grad wegen jeder Kleinigkeit los und macht einen Tanz von allerfeinsten... #heul ). Die Kombination zehrt an den Nerven...

Wünsch Dir gute Nerven beim Durchhalten!

Gruß,

Alex mit Marie (2,5 Jahre) und Silas (18 Wochen - der nächste Schub naht #schock)

PS: Achso, beim letzten Mal hab ich angefangen, Silas beim Stillen so ein Schmusetuch auf den Kopf zu legen, damit er nicht ganz so abgelenkt wird. Hilft vor allem dann, wenn er müde ist. Hast Du sowas schon mal probiert?

5

Hallo Alex !
Na dann hilft wohl nur "Augen zu und durch" ...
Ja, Emilia ist leider immer noch in ihrer "Alles doof !"-Phase, sie brüllt und jammert auch wegen jeder Kleinigkeit, ist manchmal kaum zu beruhigen, übt auch ständig "Weinen" (sogar vor dem Spiegel #augen) und manchmal fällt es mir sehr schwer, ruhig zu bleiben.
Ich glaube auch, daß die Kombination der Beiden am meisten stresst.
Naja, jede Phase hat ein Ende (bis die nächste kommt ;-)).
Liebe Grüße und auch Dir gute Nerven,

Katrin (deren Kindern sich gerade auf der Krabbeldecke erwürgen #schock)

4

Die 3- Monats- Krise !

lg

Top Diskussionen anzeigen