Dauernuckeln - Flasche gegeben - jetzt Ruhe

Ich habe ja seit mehr als 8 Wochen dieses Dauernuckelproblem in der Nacht und ich kann nicht mehr.

Ich habe jetzt letzte Nacht mal Fläschchen gegeben und zwar immer dann, wenn sie nach dem Stillen immer noch unruhig war oder gleich wieder aufgewacht ist und dauernuckeln wollte. Über die Nacht verteilt waren das 3 Flaschen mit 70, 20 und 50 ml um 2, 4 und 6 Uhr. Dauernuckeln wollte sie dann nicht mehr.

Jetzt frage ich mich natürlich, ob sie tatsächlich nur Hunger hatte oder ob sie nur "zum Spaß" noch so viel getrunken hat und dann ruhig war, weil sie abgefüttert war.

Es war jedenfalls eine erholsame Nacht, obwohl ich trotzdem noch alle 2 Stunden ran musste. Aber immerhin jeweils 2 Stunden zwischen dem Stillen ein schlafendes Kind, das war ja vorher undenkbar.

1

Hallo Bine,
klingt ja so, als wenn du völlig fertig bist! Wenn deine Kleine nur nuckeln will und gar nicht trinken, dann besorg ihr doch einen Schnuller, oder hat sie schon einen? Du weißt ja, das die kleinen noch ein starkes Saugbedürfnis haben.
Normalerweise trinken die Kleinen, bis sie keinen Hunger mehr haben, denn Babys haben ein gutes Hunger-Satt-Gefühl.
LG Melli mit Luca (22 Mon) und girl inside (24+4)

2

Ja ich bin fertig. Nicht nur, weil ich kaum Schlaf kriege, sondern auch weil mir alles weh tut. Ich bin total verspannt, weil ich ja stundenlang auf der Seite liegen und den Arm oben haben muss. Oder ich sitze im Bett, aber das ist auch anstrengend, weil wir ein Wasserbett haben.

Und ja, natürlich haben wir einen Schnuller probiert. Aber den nimmt sie nicht. Nuckelt kurz und wenn sie merkt, dass das nur Plastik ist, spuckt sie ihn aus, zumindest nachts. Auch mein Mann ist schon mal mit ihr raus, aber sie lässt sich nicht beruhigen. Brüllt und brüllt bis sie wieder an der Brust ist und dann geht es von vorne los.

Und natürlich weiß ich, dass sie ein großes Saugbedürfnis haben. Aber ich habe auch ein Schlafbedürfnis und bald geht hier wirklich gar nichts mehr. Ich KANN nicht mehr, wirklich nicht. Seit 8 Wochen bekomme ich nachts selten mehr als 3 Stunden Schlaf. Manchmal höre ich Java nicht mal mehr brüllen, so tief schlafe ich - wenn ich schlafe. Und meinem Mann geht es genauso. Also wird einer irgendwann wach und wir können dann beide nicht so recht sagen, wie lange sie schon gebrüllt hat: 1 Minute, 10 Minuten, 1 Stunde? Ernsthaft wir kriegen es nur noch unterbewusst mit. Wir MÜSSEN schlafen, alle beide.

Deswegen haben wir es jetzt so probiert. Ich weiß auch gar nicht so genau, ob sich das mit meiner Milchbildung normalisiert hat. Ich hatte ja Plazentareste und danach eine Auschabung in der 7. Woche. Zu der Zeit mussten wir auch abends die Flasche geben, weil Java immer Hunger hatte. Da hat sie sich so ähnlich verhalten, allerdings tagsüber.

Es ist so, dass sie ordentlich trinkt und dann langsam einnickt. Manchmal lässt sie von selbst los, wacht dann aber 10 Minuten später auf und will weiter trinken. Das geht dann über mehere Stunden so. Oder sie nickt gar nicht erst ein und bleibt angedockt. Dann nuckelt sie. Docke ich sie ab, brüllt sie.

Die Flasche hat sie problemlos angenommen, noch ein paar große Schlucke genommen und dann wieder 2 Stunden geschlafen. Mehr verlange ich gar nicht. Sie kann auch zwischen uns liegen und ich halte Händchen, das ist mir egal. Sie mir nur nicht so auf der Pelle hängen und an mir rumlutschen. Ich möchte mich mal drehen können und so. Mir tut es ja auch leid, aber es geht nicht anders.

3

Als Ersatz darf sie mich übrigens nachmittags auslutschen oder auch mal morgens, wenn wir länger im Bett bleiben können. Mich stört es nicht, dass sie nuckelt, aber nachts muss das nicht sein.

weitere Kommentare laden
8

Hallo!

Wir hatten dieses Problem auch schon! (Jezt haben wir andere ;-) )
Wieviel drinkst du denn ungefähr über den Tag verteilt?
Bei mir war es nämlich wirklich so das Leo nicht genug Milch bekommen hat. Und da ich nur ca einen 3/4 Liter Wasser pro Tag trank konnte er soviel nuckeln wie er wollte die Milchmenge konnte natürlich nicht gesteigert werden, da ja nicht genug Flüssigkeit da war.
Ich habe abgefangen wesentlich mehr zu trinken und vor dem Schlafen jeden Abend Malzbier, alkoholfreies Krombacher, Caro Kaffee und auch mal ein Glas Sekt.
Siher da! Das Problem war nach ein paar Tagen beseitigt ;-)
Noch heute ist Leo ein "Vieltrinker" (am Tag ist alles sooo interessant und Nachts holt er alles auf wenns ums Trinken geht) und ich greife jeden Abend auf meine Hilfsmittelchen zurück, damit ich auch mal 2Std schlafen kann.
Viel Erfolg und melde dich mal!

lg, Vanessa

Top Diskussionen anzeigen