Bin ich die einzige Mutter auf der Welt, die Gläschen füttert...?

Ich habe mich ehrlich gefragt, ob ich eine Rabenmutter bin.
Ich weiß, dass viele Mütter selber kochen und finde das auch super. Mit dem Selberbreikochen klappts bei mir nicht so, d. h. Toni mag das nicht, was ich ihm koche. Ich habe auch kein Problem damit. Mit den Gläschen haben wir kein Problem, die isst er schon immer super und er wächst und gedeiht super.
Ich gebe ausschließlich Gläschen. Manchmal auch was von unserem Teller (mittags) so häppchenweise.
Gibts eigentlich noch andere Mütter, die ausschließlich Gläschen geben? Eigentlich habe ich mich auch noch nie desewgen schlecht gefühlt, aber ich würde gern wissen wie ihr das seht...

Moni

1

Hi!

Wir haben erst vor 1,5 Wochen mit der Beikost angefangen und geben bislang auch nur Gläschen. Eigentlich wollte ich ja so langsam anfangen, es ihm selbsz zu kochen, aber nun habe ich gelesen, dass die Gläschen besser sein sollen, weil diese strengen Kontrollen unterliegen und das Gemüse z.B. im Geschäft ja oft ziemlich belastet ist.

Bin auch ziemlich verwirrt und weiß nicht, ob er nun weiter Gläschen oder doch lieber selbst gekochtes bekommen soll.

LG
mama

2

Nö, Hipp und so wird nur wegen dir hergestellt! ;-)

Ich hab auch viel Gläschen gegeben.
Selberkochen ist nicht gleich selberkochen. Ich kenn genug Mütter, die haben von Babyernährung keine Ahnung, aber haptsache selbstgekocht. da wird der Schokopudding Schüsselweise ins Kind reingelöffelt, weil er is ja selbstgemacht...#augen

Die Gläschen sind zwar teilweise verpönt, aber trotzdem gut.
einfach drau achten, was drin ist.

3

Hi Moni,

ich habe immer Gläschen auf Vorrat. Wenn wir etwas kochen, das für sie geeignet ist, kriegt sie was ab, ansonsten eben Gläschen.

4

Hallo :-)


Hierrrrrrrrrrrrrrr #freu ... ich füttere auch glässchen und bin vollkommen zufrieden damit!!! #pro ... vanessa schmeckt es, sie wächst und gedeiht und ich erspar mir die "manscherei" mit dem selberkochen ... obwohl ich es auch mal probiert hab aber ich bin dafür irgendwie nicht zu haben #hicks ...
mittlerweile ist vanessa 6 monate alt u. bekommt auch schon mal was vom tisch allerdings nur paar löffelchen ...
wir fahren damit sehr gut also jedem das seine!!!! :-D

LG Niedliche+Vanessa, die ihre glässchen und auch ihren griessbrei aus der tüte lecker findet :-P 6 Monate, die heiert #herzlich

5

Hallo,

ich koche größtenteils selber, füttere aber auch Gläschen.
Was mich bei denen immer stört, sind die Beistoffe.
Maisgemüse steht drauf, Kartoffeln und Karotten sind noch mit drin.
Oder bei den Obstgläschen: Apfel steht drauf, Reisgrieß ist mit drin.

Warum muss das so sein?

Wenn ich selber koche, weiß ich, was ich drin habe!

Außerdem füttere ich so, wie wir essen, nämlich Gemüse, Fleisch und Beilage jeweile separat und nicht alles untereinander gemischt, denn wie sollen die Kurzen den Geschmack einzelner Zutaten kennen lernen?

LG

Ariane

7

Ich kaufe immer Gläschen weitgehend ohne Beistoffe.
z. B. Obstglaschen: Birne (da ist auch nur Birne drin)
Oder Spaghetti mit Tom.soße oder eben Grießbrei.

Die Durcheinandergläschen, wie z. B. "Spinat-Kartoffel-Möhre-Huhn" mag ich auch nicht.

Moni

6

Hallo Moni,

warum solltest Du ne Rabenmutter sein? Ich fütter ausschließlich Gläschen und nur die von HIPP. Ich schau immer auf die Zutaten, damit ich nicht die mit Zucker erwische. Wenns Obst sein soll nehm ich die kleinen Becher von Alete und Abendbrei gibts von Alnatura.
Also ich mach mir da keinen Kopf. Jonas schmeckts und das ist ja auch schön.
Also mach Dir keinen Kopf Deiner ist ja schon 11 Monate alt und kann ja bald vom Tisch essen dann ist die Gläschenzeit eh vorbei.

LG CArina+Jonas-Maximilian 14.03.06 der nach nem Mittagsgläschen schön schläft#blume

8

hi moni,
ich wuerde mir da keinen stress machen. wenn er's mag und gut gedeiht! und wie gesagt, diese glaeschen unterliegen ja strengen kontrollen.
ich hatte auch immer den anspruch an mich, selbst zu kochen, bei meinem 1.kind. jetzt mit dem 2. (13 wochen) werde ich schauen, was fuer alle eine gute loesung ist bzw. vllt. auch glaeschen, wenn ich dadurch eine zeitersparnis habe.
ich denke manchmal, dass das teuer werden kann, aber auf der anderen seite, wenn man das selbstgekochte dauernd wegwerfen muss, ist das auch teuer!
liebe gruesse von pia mit eddie (20 moate) und benji (13 wochen)

9

Huhu,

das ist doch wirklich nicht schlimm. Ich finde es völlig in Ordnung. Jedem das Seine, sage ich immer nur. Ich koche zwar selber, aber ich komme auch viel günstiger bei weg, wenn ich für beide selber koche. Und mir macht es Spaß.

Ich kann aber genauso die Mütter verstehen, die nicht dafür zu haben sind. Und die fertigen Gläschen sind doch nicht schlecht. Heutzutage wird man viel zu sehr verunsichert, finde ich, und daran gehindert, seinen eigenen Weg zu finden. Also mach' weiter, wie es für Euch am besten ist.

Liebe Grüße,
gori

10

Hier !!!!!!!!!!
Gläschen-Mama mit Gläschen bub und Gläschen -Großer Bruder !!!!!

Beide meiner kids sind mit gläschen groß geworden. Sicher gibts auch ab und zu was anderes. Aber Hauptsächlich Gläschen. Ben mags und Steven fands auch toll !!!!


Lg Engelchen

Top Diskussionen anzeigen