Stillen nach Bedarf

Hallo zusammen,

ich will eigentlich nach bedarf stillen habe aber seit dem sie sich alles in den Mund steckt (17 Wochen) Probleme die Signale zu erkennen. Seit einiger Zeit schreit sie auch wenn ich sie anlegen will.

Könnte mir vorstellen, das sie dann einfach keinen Hunger hat. Meine Hebamme meint, sie müsste ca 6 mal gestillt werden. Aber wie verteilt sich das? Wie macht ihr das?

Meine kommt in der Nacht schon 4 mal. Ich versuche gerade das über die Uhrzeit also so alle 3/4 Stunden sie anzulegen.

Außerdem klappt nach dem aufwachen besser wie zum einschlafen. Was sehr schade ist, da ich das einschlaf stillen immer sehr praktisch fand. Sie schläft jetzt nur noch, wenn ich sie am Ball schauckel. Auch abends trinkt sie kaum mehr an der Brust.

1

Wie es schon sagt nach Bedarf, unser Sohn hat zu dem Zeitpunkt noch alle 2-2,5 Std gestillt, manchmal nur kurz zum Durstlöschen, manchmal länger. Er hat allerdings da auch noch keine längeren Wachphasen nach spätestens 2,5 Std wurde wieder geschlafen.

2

Hallo! Das mit dem 6 Mal ist ja genau das Gegenteil von "nach Bedarf". Meine Tochter ist inzwischen 7 Monate alt und will immernoch alle 2-3 Stunden gestillt werden - tags wie nachts.
Ich würde eher versuchen, sie häufiger anzulegen. Stillabstände von 4 Stunden tagsüber sind in dem Alter sehr ungewöhnlich. Außerdem kannst du Mal versuchen ob es besser klappt, wenn du sie in einem ruhigen, evtl sogar abgedunkelten Raum stillst.

Top Diskussionen anzeigen