Still Mamis đŸ„°

Hallo Ihr Lieben,

mein kleiner Wurm ist jetzt 2 Wochen alt, und meine Frage an euch ist wie oft habt Ihr in der Zeit gestillt?
Eine Hebamme hatt mir gesagt immer wenn das Kind schreit anlegen... hand im Mund oder dieses suchen mit dem Mund anlegen...
Meine Brust tut mir echt schon sehr weh... eine Seite mehr eine weniger da das anlegen nicht immer so klappt und meine Brust keine Zeit hat ein wenig zu heilen...
Ich hatte mir das stillen etwas schöner vorgestellt...

1

Ja, anlegen nach Bedarf des Babys.
Es kann gut und gerne einige Wochen dauern, bis das Stillen total schmerzlos klappt. Es wird besser 😊👍

2

danke... dann heisst es weiter durchhalten

3

Herzlichen GlĂŒckwunsch zum Nachwuchs!
Ja, stillen macht am Anfang wirklich nicht viel Freude.
Aber das kommt noch. Auch die StillsnstĂ€nde werden von alleine grĂ¶ĂŸer.
Ich habe die ersten 10 Wochen alle 90 Min gestillt. Tag und Nacht. Und meine BW hatten somit auch wenig Zeit fĂŒr Erholung.
Vorallem im Wochenbett ist es wichtig viel und effektiv zu Stillen, damit die Milchbildung gut in Schwung kommt.
Halte durch. Es lohnt sich!
Ich stille seit 11 Monaten und langsam in ein Ende in Sicht... das macht mich dann doch etwas traurig.

4

vielen dank đŸ„°
oh ja die Nacht ist echt mehr als anstrengend...
meine beiden anderen waren Flaschenkinder... da konnte ich mit meinem Mann auch mal abwechseln aber nun hĂ€ngt wortwörtlich alles an mir 😅
ich schaue mit voller hoffnung auf die Zukunft dass es bald besser wird

5

ZĂ€hne zusammenbeißen und weiter machen 🙈
Unsere Tochter ist jetzt 10 Wochen alt und ich habe immer noch wunde Brustwarzen. Das einzige was ĂŒberhaupt etwas hilft sind SilberhĂŒtchen! Ich habe schon alles andere ausprobiert und die helfen immer noch am besten. Laut meiner Hebamme und einer Stilberaterin ist sie auf jeden Fall richtig angelegt und auch vers Positionen helfen nicht

7

ohje ok...

der Schmerz nimmt einem am Anfang immer den Atem 🙈
in der Nacht denke ich mir oft auf zu geben da dann die MĂŒdigkeit dazu kommt und ich noch sensibler bin...

6

Ich bin nur drei Wochen weiter als du, aber auch bei mir war es die Hölle.
Ich hatte schmerzen ohne Ende und saß heulend und fluchend mit blutenden Brustwarzen im Bett und wollte einfach nur abstillen und FlĂ€schchen holen.

Ich hab durchgehalten und es wird besser.

Bei mir haben SilberhĂŒtchen geholfen. Die trĂ€gt man dauerhaft außer zum stillen und nach 2 Tagen waren die Schmerzen weg.
Die ganzen Salben und Kompressen haben mir gar nichts gebracht.

8

ja genau in der Nacht ist es am schlimmsten durch die MĂŒdigkeit... denke oft abzupumpen... aber dann versuche ich wieder durch zu halten... es ist eine Qual... und bei andern MĂŒttern sieht das alles so einfach aus...

11

Auch an die MĂŒdigkeit gewöhnt man sich 🙈😅

weiteren Kommentar laden
9

Hallo, nachdem meine Hebamme alles an mir getestet hatte wegen der entzĂŒndeten und blutenden Brustwarzen (ich hatte die schlimmsten Schmerzen meines Lebens, und nach dem Stillen ist am Anfang ja vor dem Stillen...) Kam sie mit dem Laser! Und ich dachte nur, wieso habe ich mich so lange gequĂ€lt!? Also ab zum Lasern!

10

Laser? Noch ni gehört. wie geht das?

13

Ich war letztens Kurt davor, einen auszuleihen, weil meine 9 Monate alte Tochter beide Seiten blutig gebissen hat.
https://www.milchpumpenverleih.de/p/brustwarzenlaser-lumifem-lichttherapie
Hier ist ein bisschen was erklÀrt

weitere Kommentare laden
16

Hallo und herzlichen GlĂŒckwunsch!
Ich weiß, der Anfang ist echt schmerzhaft und ich fĂŒhle mit dir! Meiner hat die ersten 9 Wochen bis er einen Nuckel genommen hat stĂ€ndig an meiner Brust gehangen, also auch je nach Bedarf. Meine Hebamme riet mir dann zum Blockstillen, da ich zu viel Milch hatte. Immer 3 Stunden lang egal wie oft die eine Seite, dann 3 Stunden die andere. So konnte sich zumindest eine Seite 3 Stunden erholen. MultiMom-Kompressen haben ganz gut geholfen. In der Mitte durchgeschnitten, halten sie doppelt so lange. Ich kann nur sagen, Augen zu und durch. Irgendwann ist alles verheilt und das Stillen tut nicht mehr weh. FĂŒr mich persönlich ist es, nachdem sich alles eingespielt hat einfach nur wunderbar! Aber das muss jeder fĂŒr sich entscheiden. Ich war auch schon kurz davor zu sagen, dass ich abstille, da ich wegen zu viel Milch stĂ€ndig ausstreichen musste und kĂŒhlen und jede kleinste BerĂŒhrung so schmerzhaft war, dass ich an die Decke hĂ€tte gehen können. Jetzt bin ich froh durchgehalten zu haben
! Alles Gute!

17

vielen dank â˜ș ihr macht mir alle Mut durch zu halten ❀

18

Hallo,

Auch bei uns war der Stillstart sehr schmerzhaft. Bereits im Krankenhaus war alles wund und ich hatte so schlimme Schmerzen, dass ich geschrien und geheult hab beim Stillen. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass es jemals ohne Schmerzen gehen soll. Die gute Nachricht - jetzt ist mein Kleiner 7 Monate alt und wir stillen immer noch, ganz ohne Schmerzen.
Was mir geholfen hat - StillhĂŒtchen, Lasern, Multi Mam Kompressen und angerĂŒhrte Paste aus SchĂŒsslersalztabletten (weiß die Nummern nimmer, es waren drei verschiedene). Die hab ich von meiner Hebamme empfohlen gekriegt. Halte durch, es lohnt sich so sehr! Und wenn nix mehr geht - pump ab.

Gute Besserung!

19

Ich stille nach Bedarf. Zu dem Zeitraum lag mein Baby nur an der Brust und nuckelte permanent. 😍
Auch heute noch, wenn meine Tochter schlĂ€ft, nuckelt sie daran. ❀

Ich kann dir Multi-Mam sehr empfehlen.
Meine Brustwarzen waren am Anfang auch empfindlich.

20

Einfach immer anlegen. Deine Brust wird sich daran gewöhnen. Mein erstes Kind war ganz unproblematisch und wollte von Anfang an alle 2h an die Brust. Meine zweite Tochter bezeichnen wir gerne mal als „Brustjunkie“ 😁 sie ist 3 Monate alt und hat immer noch keinen Rhythmus. Die ersten 2 Monate hatte sie auch eine Clusterfeeding Phase, wo sie abends immer 3h dauerhaft gestillt werden wollte. Das ist jetzt schon ein bisschen besser, aber sie will wirklich oft gestillt werden ab nachmittags. Es ist alles normal, die Kleinen holen sich das, was sie brauchen (und manchmal wollen sie nur nah bei Mama sein und haben gar nicht großen Hunger) 😊

Top Diskussionen anzeigen