Flaschen Tricks?

Hallo ihr lieben.

Ich bin heute frisch ausm Krankenhaus raus mit meinem kleinen Sonnenschein den ich am Freitag entbunden habe.
Da ich eigentlich stillen wollte bin ich jetzt doch etwas überfordert mit dem Flaschen machen.
Wir füttern die pre Nahrung von humana.
Wasser abkochen
Auf 50 grad abkühlen lassen
Die Hälfte des Wassers ins fläschen
Pulver dazu und schütteln
Restliches Wasser dazu
Und wieder schütteln
Bei 37° Grad zur Fütterung bereits.

Soo die erste Frage.. Wie messt ihr die Temperatur?
Wenn ich einen Flaschen wärmer habe, wie und wann benutze ich den?

Und vielleicht habt ihr einfach ein paar Tricks wie das fläschen im Hand umdrehen fertig ist??

Danke schon mal 💙

1

Hallo.
Wir haben immer Wasser abgekocht und in den Kühlschrank gestellt. Dann ca. 2/3 kaltes mit 1/3 kochendem Wasser mischen. Die Temperatur kannst du am Handgelenk überprüfen, sollte sich weder warm noch kalt anfühlen. Messen finde ich übertrieben, ob es nun 42° oder 35° sind ist eigentlich total egal. Du kannst auch ruhig die ganze Menge Wasser in die Flasche geben und dann das Pulver dazu, das löst sich trotzdem gut auf. Flaschenwärmer braucht man meiner Meinung nach nicht, ich hab den nur für abgepumpte mumi benutzt.
Liebe Grüße

2

Wir messen nie die Temperatur. Unser Kind lebt noch und hat sich auch noch nicht die Zunge verbrannt.

Mir machen auch nichts mit zusammenschütten von kaltem und warmem Wasser, einfach auf 100 Grad erhitzen und dann in kaltem Wasser abkühlen lassen (von außen), Milchpulver rein und schütteln.
Dauer: 5 Minuten (wenn überhaupt).

Wir haben ein Aufwärmgerät von Phillips, wo man einfach die Temperatur einstellen kann (in 30er Schritten). Das funktioniert super. Wenn dass Flascherl lange draußen in der Kälte war, ist es aber besser es mit heißem Wasser aus der Thermoskanne aufzuwärmen.

6

Milchwärmer ist gut, wenn du es nochmal aufwärmen willst (weil z. B. das Baby viel überlässt und du nicht alles wegschütten willst).

Oder du hast viel Wasser aufgekocht, das natürlich mit der Zeit abkühlt und du möchtest ein neues warmes Flascherl machen.

Bei unserem muss mann nur entsprechend Wasser reingeben und die Menge einstellen, die im Fläschchen drinnen ist. Wir verwenden es echt oft (wir schütten auch fast nie Milch weg).

10

Milch aufwärmen soll man nicht machen, weil sich da Keime bilden.

3

Anfangs war ich auch total überfordert.. wir haben im dm den cool Twister gekauft.. da läuft das heiße Wasser durch und ist dann direkt auf 40 grad .. habe immer das komplette Wasser in die Flasche rein gemacht und die entsprechenden Löffel Pulver .. das mit den 2/3 habe ich nie gemacht

14

Wir hatten auch einen CoolTwister. und ich hab auch immer die ganze Menge Wasser vorher rein.

Flaschenwärmer nur für Muttermilch und später für Gläschen (im Urlaub, wenn keine Mikrowelle verfügbar war). Bzw hab da auch schon Wasser drin gekocht ;))

4

Um es zu vereinfachen kannst du entweder einen Wasserkocher mit Temperaturanzeige oder einen Flaschenwärmer mit Temperaturanzeige besorgen.
Ich koche einmal am Tag 1,5 L ab und erwärme es dann immer nur auf 40Grad. Dann Wasser in die Flasche, Pulver drauf und schwenken( macht keine Bauchwehblasen). Nachts haben wir den Flaschenwärmer im Schlafzimmer stehen und kippen nur das Pulver aus dem Portionierer drauf. Unser ist von Owlpow für zwei Flaschen. Für unterwegs haben wir zwei Thermoskannen eine mit heißem und eine mit abgekochtem kalten Wasser und wir mischen.
Getestet hab ich am Anfang auf dem Handgelenk, inzwischen reicht es wenn ich die Flaschen von außen anfasse.
Sind all deine Fragen beantwortet 😁ansonsten frag weiter😜

11

Beim Wasserkocher darf man nur kein Wasser drin stehen lassen, weil sich dadurch Metalle lösen und ins Wasser übergehen.

18

„ Trägt der Wasserkocher ein GS-Siegel, dann ist die Sorge unbegründet, dass Schadstoffe aus dem Gerät in das Wasser übergehen.“
„ Die Sorge vor Nickel und Bisphenol A aus dem Gerät sei unbegründet, teilte das Institut mit. Wichtig sei aber, dass Geräte das GS-Siegel trügen. Haushaltsgeräte, die am Institut für dieses Siegel getestet werden, wiesen "nur selten" problematische Belastungen auf, hieß es. Neben der Elektronik werde bei vielen Küchengeräten zusätzlich kontrolliert, ob die Materialien unbedenklich sind.“

Das sind nur zwei Artikel die ich dazu gefunden habe, aber circa 50%der Deutschen erneuern jedesmal das Wasser,50% nutzen es weiter. Ich hab es vorher schon drin stehen lassen und tue es weiterhin. Das muss jeder selber wissen, für sich und sein Gewissen

5

Hallo und Glückwunsch zur Geburt 😊

Ich habe unserem Leitungswasser nie so recht getraut (alte Rohre) und daher Babywasser und Mineralwasser (da stand drauf "geeignet zur Zubereitung von Säuglingsnahrung") verwendet. Hab mir dann noch einen tollen Wasserkocher mit Temperaturanzeige geholt und so war das Wasser immer super temperiert. Mit dem Flaschenwärmer bin ich nie so richtig warm geworden 🙈 Da hab ich halt Wasser in die Flasche gefüllt, es erwärmt und dann das Pulver dazugetan, aber irgendwie war es dann doch öfter zu kalt bzw umständlich.
Du könntest auch Wasser abkochen und in Thermoskannen aufbewahren, dann musst du nicht jedes Mal neu abkochen und warten bis es abkühlt. Zur Temperaturkontrolle gibt es so Thermometer, die man auch zum Kochen nimmt. Eine Bekannte hatte einen Cool Twister und schwört drauf, den hab ich aber nie getestet.

Liebe Grüße 🍀

7

Hallo und erstmal herzlichen Glückwunsch

Ich koche morgens und abends wasser ab. 1 teil kommt in thermoskannen und 1 teil kühlt ab. Milchpulver hab ich im Portionierer.

Bei Hunger: wasser in Flasche (gesamtmenge, das 2/3 usw. Hab ich nie gemacht), Pulver dazu, fertig. Dauert keine 2 Minuten.
Das Wassermischverhältnis hast du schnell raus.

Kannst du gar nicht stillen oder fütterst du zu? Ansonsten viel Anlegen ,dann brauchst du die tipps vielleicht gar nicht 😉

8

Hallo...
Also unsere beste Anschaffung war definitiv ein Wasserkocher wo man die Temperatur einstellen konnte. Ich habe dann immer Morgens Wasser abgekocht und bei Bedarf immer das Wasser auf die gewünschte Temperatur erwärmt. Das hat super geklappt. Der Wasserkocher ist Nachts sogar mit nach oben ins Badezimmer gekommen, damit es schneller geht. Kostet auch nicht die Welt, glaube es waren so ca 20 Euro. Viele Grüße

9

Ich habe auch einen Wasserkocher mit Temperaturanzeige. Am Anfang habe ich mir ein Thermometer, was man für Fleisch verwendet gekauft, dass liegt jetzt allerdings im Schrank, weil man es irgendwann auch ohne kann.
Ich kann dir auch nur raten, die Milch mit einem Löffel zu rühren, dass schäumt weniger und gibt weniger Bauchschmerzen für das Baby.

12

Wir machen Babywasser in der Mikro im Glasfläschchen heiß - man muss etwas rumprobieren, aber dann hat man schnell raus, wie viele Sekunden für welche Menge Wasser. Wasser darf in die Mikro, Milch nicht. Anschließend gut schütteln, weil die Mikro ungleichmäßig erhitzt. Dann Pulver dazu. Dauert eine Minute.

Top Diskussionen anzeigen