Aufs stillen vorbereiten?

Hallo,
wir sind aktuell am basteln zu unserem zweiten und letzten Wunder. Diesmal möchte ich um jeden Preis stillen können, was bei unserem Großen nur drei Monate teilweise geklappt hat. Hintergrund ist, dass er ab dem 1. Tag im Spital gebrüllt hat wie am Spieß als ich ihn anlegen wollte, Zungenband, CranioSacral angeblich alles unauffällig plus statt Hilfe wurden sehr schnell seitens Schwestern Flaschen gebracht. Ich weiß bis heute nicht, was der eigentliche Grund war, Saugverwirrung kam noch dazu.
Jedenfalls möchte ich das diesmal unbedingt vermeiden.
Habt ihr Tipps, wie man sich schon im Vorfeld vorbereiten und auf Probleme einstellen kann?
Danke

1

Bei unserer mittleren Tochter war das auch so. Im KH nur gebrüllt und die Hebammen dort haben gleich die Flasche gebracht.
Parallel wurde gepumpt.

Wegen KS waren wir 1Woche im KH.

Wir hatten eine tolle Hebamme und mit viel Geduld und Spucke wurde dann nach insgesamt 3-4 Wochen voll gestillt.

Ich denke, das wichtigste ist dein Wille und deine Geduld und das Vertrauen in deinen Körper und eine gute Hebamme und/oder Stillberatung.

2

Genau das nicht tun, was du gerade tust.... Nämlich schon leicht gestresst in die Sache herein gehen. 🤷🏻‍♀️

Genug essen, wenn das Kind da ist, genug trinken. Stilltee kann man trinken. Ansonsten kannst dir die kcal aus Malzbier sparen. Diverse Kapseln sind auch nicht immer hilfreich.

Lass es einfach auf dich zukommen. Ich besten Fall hast du eine anständige Stillberatung, die dich erstmal begleitet. Dann wird das. Zeit und Geduld.

3

Stress ist der größte Feind des Stillens. Also möglichst positiv an die Sache ran gehen. Als Empfehlung für die Vorbereitung: Essen vorkochen (ja, wirklich!)
Genug Süßes im Haus haben
Stillkugeln/Powerballs machen/kaufen
Genug Getränke kaufen (Saft, Tee, Wasser)
eine gute stillfreundliche Hebamme oder Stillberatung besorgen
Multimam Kompressen
Lanolin Salbe
Quark einfrieren

Den Stilltee wollte ich übrigens nie trinken, weil ich ihn eklig fand, also habe ich es gelassen und getrunken und gegessen, was mir gut tut.

Ich wünsche alles Gute!!!

4

Ich hatte nach der Geburt auch Probleme, zu stillen (bzw. Meine Brustwarzen waren recht schnell im Eimer 😅). Da ich Diabetes in der Schwangerschaft hatte, habe ich während der Schwangerschaft das Kolostrum ausgestrichen und eingefroren und das hat mir wirklich den Stillstart wahnsinnig entspannt. Ich wusste, dass ich meine Milch im Kühlschrank hatte und wäre etwas gewesen, hätte ich ihm die geben können. Vielleicht wäre das auch was für dich zur Sicherheit?

5

Auf jeden Fall gesund ernähren und eventuell ein Paar Dinge zu sich nehmen die die Milchbildung anregen sollen.
Ich weiß nicht wie deine Brustwarzen aussehen, gegen Ende der Schwangerschaft kann man so Brustwarzenformer verwenden, das kann den Einstieg erleichtern.
Ich selber mache gerade Erfahrung mit Stillhütchen, bereue es schon sie eingeführt zu haben und nicht am Anfang gleich etwas ausdauernder gewesen zu sein.

Ganz wichtig, lass dich nicht stressen und dir nichts einreden.
Such dir eine gute einfühlsame Nachsorgehebamme. Vielleicht findest du ja sogar eine die zusätzlich die Ausbildung zur Stillberaterin hat, das wäre in dem Fall natürlich der Jackpot.

In den ersten paar Tagen kommt natürlich nicht viel aber davon darfst du dich nicht verunsichern lassen. Mich verunsichert auch häufig wenn sie die Brustwarze nicht gleich findet und etwas meckert, aber solange es nicht zum verzweifelten Weinen kommt nutze die Zeit es weiter auszuprobieren! Das Baby merkt schon, dass du da bist und helfen willst, auch wenn es ein paar Minuten dauert.

Allgemein könnte es sinnvoll sein schon Mal Kontaktdaten von Stillberaterinnen herauszusuchen, damit du nach der Geburt sofort für die ersten Tage einen Termin machen kannst. Hätte ich im Nachhinein so gemacht.

6

Achja schau dir doch YouTube Videos zum Thema an, es gibt ein paar Stillberaterinnen die da echt viel Wissen weitergeben. So siehst du auch mal welche Bandbreite an Problemen es überhaupt gibt und wenn dir dann bei euch etwas auffällt weißt du gleich was Sache ist und wo du ggf. dann nachschauen kannst wie man das Problem löst.

Top Diskussionen anzeigen