Essen von Tisch mit 6 Monaten ok?

Gestern Nachmittag habe ich ein paar kleine Stückchen vom Roggenmischbrot mit Butter beschmiert und unserem kleinen (6 Monate) gegeben. Ich will ihn eigentlich ganz langsam immer mal mit Kleinigkeiten ein bisschen ans mitessen mit ran führen. Aber ganz ganz langsam. Natürlich ganz ohne Druck und so das der kleine auch Spaß daran hat.

Jetzt fängt mein Mann an ich soll sowas in Zukunft lassen und ihm nur Brei geben. Er könnte sich an dem Essen verschlucken und ersticken. Er hat dass mal gegoogelt und meint dort steht überall das man mit sowas frühestens mit 9 Monaten macht.

Aber ich beschäftige mich natürlich schon länger damit und unterhalte mich ja auch mit anderen Mamis und deren Kinder haben alle recht früh am Tisch mitgegessen.

Ich will aber auch nicht zu schnell sein, wenn das noch nicht angemessen ist. Aber andererseits denke ich auch es gibt ja schließlich auch BLW.

Wie steht ihr dazu? Ab wann haben eure kleinen Brot oder andere Dinge vom Tisch mitgegessen.

Ich bin jetzt selbst etwas verunsichert. Da ich natürlich auch nicht nur meine Meinung durchsetzen will. Es kann ja grundsätzlich immer was passieren.

1

Ich denke das ist sehr individuell und wahrscheinlich kannst du am Besten beurteilen ob er das schafft ohne verschlucken.
Bei gekauftem Brot wäre ich bei so ganz kleinen allerdings vorsichtig (bzw. würde ich nicht machen) weil da nicht wenig Salz drin ist. Auch Körnerbrot würde ich wegen Verschlucken nicht geben. Ansonsten wäre ich da auch experimentierfreudig.

5

Ja, das mit dem Salz im gekauften Brot ist noch ein Argument. Und wer weis was da noch alles drin ist.

2

Meine Tochter ist jetzt 7,5 Monate und isst seit etwa 2 Wochen fast nur noch vom Tisch mit. Abends bekommt sie immer eine Scheibe Brot. Meistens mit Frischkäse. Sie hat sich noch nicht einmal richtig verschluckt. Auch nicht bei Nudeln oder Pflaume oder sonstiges. Manchmal rutscht ihr das Essen etwas zu weit nach hinten. Dann würgt sie es nach vorne uns isst weiter.

Aner am Ende müsst ihr nach eurem Gefühl entscheiden. Ihr kennt euer Kind am besten

Liebe Grüße
Insa mit L

3

Wir haben BLW bei 2 von 3 Kindern praktiziert.
Und bei beiden habe ich direkt damit angefangen, als sie sich lautstark bemerkbar gemacht und die Hand danach ausgestreckt haben. Das war so mit 4 Monaten.

Körnerbrot würde ich noch nicht geben, aber Vollkornbrot ohne ganzes Korn auf jedenfall 🙃.

Viel Spaß bei der Matscherei! 😁

4

Unsere Tochter hat auch ab 6 Monaten zusätzlich feste Nahrung bekommen. Gerne Brot und Brezeln.
Natürlich kann es passieren, dass die kleinen sich verschlucken. Immerhin müssen sie erstmal lernen mit fester Nahrung umzugehen. Das gleiche Risiko hat man aber auch wenn man erst mit 9, 12 oder 18 Monaten feste Nahrung einführt. Lernen müssen sie es immer erstmal.
Der Vorteil bei den kleinen ist, dass der Würgereflex noch sehr weit vorne ausgelöst wird. Dadurch schaffen sie eigentlich alles wieder rauszubefördern.

Was ich auf jeden Fall empfehlen kann ist ein erste Hilfe Kurs speziell für Babys und Kleinkinder. Da lernt man was man zu tun hat, wenn das Baby sich verschluckt.

6

Brezeln haben auch extrem viel Salz. Find ich einen sehr schlechten Tipp für ein 6 Monatiges Kind.

7

Laut Kinderärztin und zwei Hebammen kein Problem.
Die essen ja auch keine ganze sondern lutschen an einem Stück rum. Viel im Magen landet auch nicht wirklich.
Und solange es nicht die einzige Nahrung ist und es bei ab und zu bleibt, ist das ok.

weitere Kommentare laden
8

Meine Tochter hat seit sie 7 Monate alt ist Beikost bekommen und auch direkt bei uns mitgegessen. Dein Mann hat sich leider durch das gegoogle falsch informiert. Babys haben einen eigenen Schutzmechanismus das heißt wenn essen zu weit nach hinten gelangt dann wird es wieder hervorgewürgt. Dieser Reflex sitzt bei ihnen auch noch viel viel weiter vorne als bei Erwachsenen. Das heißt im Prinzip auch Husten und würgen gehören dazu und sind ein Lernprozess. Und ob mit 6 oder 9 Monaten, das Baby muss so oder so erst lernen mit fester Nahrung umzugehen.
Meine Meinung ist: Je früher desto besser.
Ich finde auch gekauftes Brot vollkommen in Ordnung. Es sollte halt kein Körnerbrot sein, dass ist wirklich noch zu früh. Aber dadurch, dass Babys ja eh nicht viel davon essen bekommen sie auch nicht so viel Salz ab.
Meine Tochter hat auch Recht früh komplett bei uns mitgegessen. Mit reduzierem Salzgehalt, aber Salz war schon drin. Und ansonsten haben wir normal gewürzt. Gewürze sind ja auch nicht schlimm.
Für den Anfang Empfehle ich eh gekochte Gemüsesticks. Die sind schön weich und das Baby kann daran üben. Vollkornbrot kann man auch gut geben.
Und ansonsten einfach rumprobieren. Nudeln mochte meine Tochter auch Recht früh 😁

10

Unsere Tochter ist jetzt auch 6 Monate alt und hat beschlossen, dass Fläschchen trinken total doof ist🙈
Seit dem bekommt sie Brei oder isst bei uns mit. Morgens meist Vollkorntoast mit Frischkäse, Rührei und Gurkenscheiben. Mittags meist Gemüse Fleisch Brei und Abends Milch Getreide Brei oder sie isst bei uns mit, gedünstetes Gemüse. Zwischendurch isst sie noch Obst oder auch mal einen Zwiebackbrei oder Gemüsewaffel. Bisher hat sie sich noch nie verschluckt, selbst als sie die ganze Gurke im Mund hatte 😂die hat sie dann einfach wieder ausgespuckt.

12

Wir haben BLW gemacht und Motte begann mit 5,5 Monaten ;)

Wichtig ist: die Stücke nicht zu klein machen, sondern eher groß und sie müssen selber ablutschen/beißen.

„Verschlucken“ (also husten und würgen) tun sie IMMER bei der ersten festen Nahrung, ob nun mit 6, 9 oder 12 Monaten.

Echtes verschlucken ist was ganz anderes 😅

13

Ich gebe das Essen immer stark zerkleinert ? Warum sollte man das nicht machen ?

14

Da gibt es unterschiedliche Ansichten.

Aber ganz kleine Stücke werden meist nicht im Mund behalten und dann einfach geschluckt/eingeatmet und das führt zu Problemen. Halten die Kinder das Essen selbst, beißen sie in der Regel so große Stücke ab, dass sie es im Mund zerkleinern MÜSSEN (dort beginnt ja auch die Verdauung, es wird alles gut eingespeichelt usw) und es so besser schlucken können.

Wir haben immer „Reiter“ geschnitten oder Sticks gemacht. Banane einfach ne halbe oder ein Drittel in die Hand gedrückt usw 😊

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen