Wird Baby nicht mehr satt?

Hallo ihr lieben,
für euch bestimmt etwas schwierig zu beantworten, ich frage dennoch mal& versuche es so genau wie möglich zu beschreiben.

Wie kann ich denn herausfinden, ob ich eventuell zu wenig Milch habe?
Meine Tochter weint aktuell sehr viel und beruhigt sich erst wenn sie dann an der Brust war. Sie trinkt dann auch immer gleich ganz gierig.
Nun weiß ich nicht, ob sie das eher aus Beruhigung macht oder weil sie Hunger hat& durch das stillen davor nicht satt wurde.
Habe an 3 Tagen jetzt auch mal schon abgepumpt, da kam gerade so 50ml oder gestern am Abend auch mal gar nichts raus.
Und aus der Flasche trinkt sie dann ruckzuck mal 100ml weg. Hatte das von 2x pumpen dann mal zusammengekippt.
Ich habe das auch eine Weile schon nicht mehr das sich meine Brüste prall anfühlen.
Bin echt ratlos gerade. Vielleicht kennt das von euch ja jemand.

Danke euch schon mal 🤗

1

Vielleicht ein Schub gerade? Da wird dann mehr geweint, viel genuckelt, und die Babys nehmen so ziemlich an Nahrung was sie kriegen können weil sie einiges an Energie brauchen. Die Brüste fühlen sich auch nicht die gesamte Stillzeit über prall an. Das pendelt sich ein. Prall sind sie bei mir nur, wenn meine Tochter doch Mal länger schläft oder ich arbeiten bin.
Und abpumpen sagt so gar nichts über die Milchmenge aus, weil das Saugen eines Babys effizienter ist. Solange sie weiterhin gut nasse Windeln hat und zunimmt sehe ich kein Problem. Es gibt immer Mal solche Phasen. Wenn du bisher ohne zufüttern stillen konntest und sie zugenommen hat, dann wird deine Milch nicht grundlos plötzlich weniger. Dafür müsste schon was mit deiner Ernährung etc sehr im Argen liegen. Das hättest du gemerkt.

4

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort.
Sie ist jetzt 11 Wochen. Dachte eigentlich nicht, dass es schon der nächste Schub ist. Dann werde ich das jetzt einfach noch etwas beobachten& hoffe das es bald besser wird.

6

Na dann lässt der 12 Wochen Schub wahrscheinlich Grüßen. Die fangen ja meist schon 1/2 Wochen früher an.

2

Ich schließe mich meiner Vorrednerin an!

Wie alt ist deine Maus denn?

3

Danke.
Sie ist jetzt 11 Wochen alt.

5

In der Zeit regelt sich das mit dem stillen nochmal anders!
Es hat sich alles eingependelt und die brüste weniger prall weil dein Körper jetzt weiß wann wieviel usw.
Deine kleine kriegt jetzt mehr mit, vielleicht muss sie mehr verarbeiten und braucht deshalb mehr Nähe. Oder sie braucht einfach viel gerade

Warte ab und sei entspannt. Die Kinder wissen schon was sie tun!

7

Ich glaub nicht, dass du zu wenig Milch hast.

Die Brüste fühlen sich nach ein paar Wochen nicht mehr so prall an. Ich brauchte für meinen BH zB so eine Verschlusserweiterung, die konnte ich nach den ersten 3 Monaten wieder weglassen.

Abpumpen sagt nix über die tatsächliche Menge aus. Die Pumpe arbeitet mit Vakuum. Das Baby mit Vakuum, der mechanischen Bewegung der Zunge und mit Hormonen. Da fließt die Milch besser ;-)
Hat sie genug nasse Windeln?

Um die 12. Woche steht ein Schub an. Schlimmer wird aber der 4. Schub 🙈 Der geht wochenlang ...

Und lass das Fläschchen weg, das verwirrt die Kleine nur und außerdem ist es leichter daraus zu trinken, dann will sid deine Brust nachher nicht mehr.

LG

Top Diskussionen anzeigen