Wieviel Milch bekommen eure 9 Monate alten Babys?

Hallo alle zusammen!
Wieviele Fläschchen bekommen eure 9 Monate alten Babys noch?
Unsere Kleine bekommt wahrscheinlich noch recht viel, sie bekommt morgens ca. 200 ml 1er Milch, vormittags 170, Mittags dann Gemüsebrei mit Fleisch und Nudeln (ca. 150 gramm), Nachmittags halbes Glässchen Obstbrei mit Getreide oder nochmal 100 ml Milch, Abends Milchreis (ca 150 ml) und vor dem Schlafen nochmal Milch (170 ml). Manchmal trinkt sie aber auch nicht alles aus, aber bei ca 500 ml Milch plus Milchreis sind wir auf jeden Fall.
Ich lese dauernd man soll die Milch reduzieren, aber ich frage mich wieso? Ist zuviel Milch schädlich? Brei ist sie ja auch genug, daher bekommt sie auch andere Nährstoffe.
Unsere Kleine ist ziemlich dünn, wiegt ca 7200 gramm bei 75 cm. Ich versuche natürlich, dass sie auf keinen Fall zu wenig bekommt und da in der Milch mehr Kalorien sind als Z.B. in einem Obsthaferbrei würde ich dann eher die Milch geben.
Macht ihr es ähnlich oder versucht ihr zu reduzieren?
Liebe Grüße!

1

Achja und Wasser trinkt sie wie ein Weltmeister! Also Durst leidet sie sicher nicht, aber trinkt trotzdem so viel Milch noch

2

Hey,

Mein Zwerg ist heute genau 9 Monate alt und trinkt abends (ca. 22 Uhr) eine 1er Milch mit 235ml, dann um 02:00Uhr+ 05:00 Uhr jeweils 170ml und dann ca . 09:00Uhr nochmal 200ml.
Mittags, nachmittags und abends auch Brei.
Er ist ziemlich gross und schwer (aber schlank 😂), trägt Kleidergröße 86, ist ca. 82cm groß und wiegt 11kg.

Er trinkt ansonsten auch viel Wasser oder ungesüssten Tee, hab mir aber noch keine Gedanken darüber gemacht ob das noch zu viel ist 🤷🏻‍♀️ denke einfach das die Knirpse das einfordern, was sie brauchen.

Lg
Sabrina + Little L 💗

3

Ich würde mir gar keinen Stress machen. Wenn dein Kind neben dem Brei noch gerne so viel trinkt, würde ich kein Problem darin sehen. Anscheinend braucht sie die Milch noch. Sie wird dir schon signalisieren, wenn ihr die Milch zu viel ist. Ich finde es nicht zu viel. Die Alternative wäre, sie hungrig zu lassen.

4

Warum sollte man Milch reduzieren? Man darf nur nicht zuviel Kuhmilch geben. Aber Pre ist zB der Muttermilch am ähnlichsten und darf unbegrenzt gegeben werden.

Meine Tochter ist 9,5Monate alt und hat ganze 10kg. Sie trinkt hauptsächlich Milch, da sie Beikost noch nicht wirklich interessiert.

Mehr als 130ml pro Flasche kriegt sie selten runter. Flaschen Anzahl.. Sicher mehr wie 10 pro Tag 😅

3 bis 4 von 0 bis 6 Uhr.
Dann, von 8 bis 24Uhr sind es ca 8 oder 9 Flaschen. Habe nie wirklich mitgezählt.


Liebe Grüsse.

5

Hallo!

Wow, das ist ganz schön viel 😳
Bekommt sie denn abends schon ihren Milch-Getreide-Brei? Meine Maus bekommt den seit zwei Monaten und trotzdem braucht sie nachts immernoch zwei Fläschchen. Ich dachte, dass der Brei sie länger satt hält..?

LG Manu

6

Wie gesagt, an Beikost hat sie noch nicht wirklich Interesse. Sie isst so gut wie noch nichts. Ab und zu klappt etwas Brei, aber zu wenig für eine anständige Mahlzeit.

Ich werde wahrscheinlich nun Nachts die 1er geben, mal sehen ob die besser satt hält. Denn 2 Fläschchen waren mir noch lieber, als was sie jetzt in der Nacht braucht.. (wobei sie die nicht mal immer leer trinkt..)

Mal sehen^^

weitere Kommentare laden
8

Hallo meine kleine ist zwar erst 8 Monate aber ich berichte trotzdem mal :-)
Sie bekommt morgens zwischen halb 8 und halb 9 die erste Flasche mit 210 ml Wasser, also 7 Löffel pre dann nochmal gegen 11 oder 12 eine Flasche und am Nachmittag eine oder zwei, und vorm schlafen gehen eine. Wir kommen dann auf 4-5 Flaschen pro Tag, immer 210 ml. Die letzte bekommt sie abends gegen 6 oder 7, jenachdem wann sie müde ist und ins Bett geht, das ist dann auch die letzte. nachts braucht sie nichts mehr seit sie 5 Monate alt ist.

Mit der Beikost machen wir BLW. Sie isst morgens mittags und abends mit am Tisch, manchmal auch einen Tag gar nicht der nur mittags, jenachdem wie es passt. Sie isst noch keine Mengen das sie satt wird aber das ist ja auch nicht das Konzept von blw. Am Tisch essen lernen müssen sie ja alle einmal, wir lassen eben die brei Phase dazwischen einfach weg. Sie will nicht gefüttert werden und mag es lieber selber mit den Händen zu essen.

9

Wir haben immer Pre gegeben und in dem Alter immer erst nach dem Essen. Danach hat unsere Tochter einfach so viel getrunken, wie sie wollte. Wir haben nie aktiv reduziert, es reduziert sich irgendwie von selbst. Wir hatten mit neun Monaten sicher viermal pro Tag, mit einem Jahr dreimal, mit zwei Jahren zweimail.

10

ich finde die mengen ok. ich würde ja pre nehmen, aber gegen 1er ist ja uach nichts einzuwenden...

aber warum denn nudeln?! ich hoffe wenigstens vollkorn?!

"man soll die milch reduzieren" weil kinder eben auch andere nährstoffe brauchen. deswegen gibst du ja jetzt mittags gemüse, leider mit nudeln statt mit kartoffeln, nachmittags obst und vollkorn. das ist der normale prozess. sie können ja nicht ewig milch trinken und säuglinge bleiben.

ersetz einfach nach und nach die mahlzeiten, und eben im umkehrschluss die milch. abends bleibt sie ja im brei/müsli und morgens würde ich auch eine portion beibehalten, kann dann aber auch joghurt oder milch aus dem becher zur stulle sein wenn es soweit ist. aber ich denke ihr seid gut dabei...

12

Hallo, mein kleiner wird nächste Woche 10 Monate alt und bekommt nurnoch morgens 260 ml pre und zur Nacht um 19 Uhr nochmal 260 ml pre sonst ist er brei oder bei uns normal mit.

LG

Top Diskussionen anzeigen