6 Monate alt: Ab und zu Pre statt stillen? Reisflocken?

Hallo,

ich stille meine Kleine seit 6 Monaten voll, mittags isst sie seit zwei Wochen ein paar Löffelchen Gemüsebrei mit ein bisschen Wasser. Wir haben keinen wirklich Rhythmus, ich stille nach Bedarf, vor allem zum einschlafen. Nachts kommt sie nach Mitternacht fast jede Stunde und will nuckeln. Nun möchte ich sie an ihr Beistellbett gewöhnen und auch den Papa ein bisschen mehr einbinden und würde darum gerne ein paar Stillmahlzeiten durch die Flasche ersetzen. Sollte ich das besser untertags oder abends starten? Und ab wann werden denn abends Reisflocken (angerührt mit Pre) empfohlen? Ich hätte die kleine Hoffnung, dass sie dann länger schläft. 🙈 Liebe Grüße

1

Hallo, ich habe mal gelesen, was man nachts ändern möchte muss man am Tag üben. Allerdings kann ich dir kaum Hoffnungen machen, dass es nachts besser wird. Das nächtliche Aufwachen ist ja nicht unbedingt trinken. Zumal dein Baby ja auch nur nuckelt. Da geht es eher um Nähe Zuwendung und Sicherheit. Liebe Grüße

2

Das ist richtig, sie sucht dabei hauptsächlich meine Nähe. Ich hätte die Hoffnung, dass ich ihr durch das Fläschchen vermitteln kann, dass Nähe auch anders möglich ist und ihr so die Abhängigkeit vom Busen ein bisschen nehme. Quasi Hilfe zur Selbstregulierung.

4

Soll sie dann alleine das Fläschchen halten und sixh dabei beruhigen?

weitere Kommentare laden
3

Ich musste zb mit 9 Monaten abstillen. Mein Sohn kam zu der Zeit ca stündlich.(da bekam er auch schon abendbrei, hat also nix am Schlafverhalten geändert)
Aber auch mit der Flasche hat sich nix geändert. Er trank dann halt einfach nicht so viel. Aber oft.
Seit er ca 1 Jahr alt ist hat es sich verbessert.
Von daher denke ich war das eine der berühmten Phasen, Schüben, Zähne querhängender furz.

5

Also im den Papa einzubinden kannst du natürlich die Flasche geben. Würde dann aber auf jeden Fall am Tag anfangen. Ich kenne das von meiner Tochter, dass neues besser nicht abends eingeführt wird.
Von den Reisflocken zum Durchschlafen würde ich Abstand nehmen das hilft im Zweifel gar nicht. Wenn sie jede Stunde wach wird hat das meist wahrscheinlich eher mit dem Bedürfnis nach Nähe und weniger mit Hunger zu tun.
Also Reisflocken oder was auch immer bitte erst wenn ihr mit Beiskost beginnen habt (sie die Reifezeichen erfüllt) und dann bitte nicht nach dem Motto: Hauptsache sie möglichst vollgestopft, sondern eher Hauptsache sie bekommt die Nährstoffe die sie braucht und bekommt ein gesundes Verhältnis zum Essen. Einem Baby nachts den Bauch vollzuschlagen, damit es besser schläft ist meiner Meinung nach keine gesunde Einstellung.
Und es bringt auch selten was.

6

Ich weiß leider von vielen wo sich die Nächte erstmals verschlechtert haben nach der Brei Einführung.
Änderungen am besten tagsüber.

10

Ich danke euch für eure Ratschläge. Heute habe ich ihr zum ersten Mal das Fläschchen steht der Brust gegeben. Mittag wusste sie noch nicht so recht, was sie damit anfangen soll, aber Nachmittag hat sie schon mal 100 ml getrunken. Das ist ja schon was. 😊 Mit den Reisflocken werde ich noch warten.

Top Diskussionen anzeigen