Plötzlich lieber Flasche. 😑

Help!

Mein MĂ€dchen (8 Monate), bis 5. Monat voll gestillt, bis letzte Woche Nachts und tagsĂŒber bei Bedarf zusĂ€tzlich zur Beikost gestillt und unterwegs hin und wieder abgepumpte Mumi oder fertige Aptamil Milch (ich fĂŒhle mich aufgrund meiner Oberweite nicht wohl dabei in der Öffentlichkeit zu stillen - aber das ist ein anderes Thema... 🙈).

Letzte Woche war sie jetzt das erste mal krank - Fieber (bis 40.3) und roter Hals. In der ersten Nacht hat sie sich noch stillen lassen, am Tag drauf hat sie sich geweigert. Habs mit Wasser und Tee versucht - keine Chance. Hatte fertige Apramil FlĂ€schchen da (die fĂŒr den „Notfall“) - DAS hat sie aus der Flasche getrunken. Hab dann Milch abgepumpt und mit Flasche gegeben - auch das hat sie getrunken. Nur gestillt werden wollte sie nicht. Dachte dann, dass es wg des entzĂŒndeten Halses vielleicht zu anstrengend ist und war einfach nur froh, dass sie ĂŒberhaupt getrunken hat.

Nun ist sie aber seit zwei Tagen fieberfrei und weigert sich immernoch. Sie will nur die Flasche. 😭

Ist das eine Phase? Kann ich sie irgendwie zum Stillen zurĂŒck bringen?

Beim Pumpen bekomme ich Ihren „Verbrauch“ gar nicht zusammen und Milchpulver (auch Aptamil) verweigert sie. Sie trinkt ausschließlich Mumi oder das fertige Aptamil (damit wird man ja arm. 🙈).

Kenne mich mit Milchpulver jetzt auch nicht so gut aus - mache ich beim AnrĂŒhren etwas falsch? Die Milch ist dann schon immer erwas „geschĂ€umt“ - vielleicht mag sie das nicht?! Aber wenn ich nicht schĂŒttel, hats ja KlĂŒmpchen đŸ„Ž

Help. Ich will doch noch weiter stillen... 🙈🙈🙈

1

... ach ja - sie verschluckt sich auch beim Stillversuch. Aber ich habe jetzt nicht das GefĂŒhl mega viel Milch zu haben. Am Anfang hatte ich tatsĂ€chlich sehr viel Milch, aber mit dem Trinken hatte sie nie Probleme. 😒

2

Ja, aus dem Sauger ist einfacher als Brust. Das ist, was man mit Stillverwirrung meint. Leider je lÀnger es geht, je schwerer die benötigte Muttermilchmenge aufrecht zu erhalten.

Ich denke, Du musst entscheiden: Stillen ja oder nein. Wenn ja, dann konsequent keine Flasche mehr, dass Deine Brust wieder die richtige Milchmenge produziert, was sicher 48 Stunden oder so braucht.

Du hast vermutlich zu arg in die Produktion eingegriffen, das das erstmal wieder durch konsequentes Stillen reguliert werden sollte und Deine Kleine findet daher Sauger aktuell einfacher.

3

Hmm. Also zu wenig Milch sollte ich nicht haben, habe ja laufend abgepumpt. đŸ€”

Dass die Flasche einfacher ist, weiss ich, habe deshalb auch „naturnahe“ Flaschen (Avent... Lansinoh und medela hat sie abgelehnt). Immernoch einfacher, aber bisher hat der Wechsel ja immer gut geklappt. đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Sie hat halt durst. Ganz dumm gesagt - ich kann sie doch nicht „verdursten“ lassen. Sie weint nachts und ich versuche sie ganz normal zu stillen. Sie schreit mich aber dann an und dreht sich weg. Am Anfang habe ich sie wieder ins Bett gelegt, etwas Wasser versucht zu geben und sie ist dann auch eingeschlafen - nach 20 Min fĂ€ngt das Spiel aber von vorne an. Und grade als sie Fieber hatte, musste ich ja FlĂŒssigkeit in sie rein bekommen. Jetzt ohne Fieber kann ich natĂŒrlich versuchen es „durchzuziehen“. Aber wie lange? 🙈
Will ihr ja nicht schaden. 😕

5

Achso und meine hat dann auch bei der Flasche geweint und wollte einfach keine Milch daraus.

4

Hallo,
ich kann dir nur von mir berichten. Unsere Tochter war auch Anfang August krank, sie wurde aber nur bis sie 5 Monate alt war gestillt. Danach die Flasche. Als sie krank war, wollte sie garkeine Milch und auch noch Tage danach. Das ganze ging bestimmt 2 Wochen so. Wasser aus der Flasche ja... Milch nicht.Hab dann auch alles rumprobiert...nach 2 Wochen war es vorbei und sie trinkt morgens und abends wie davor auch nun wieder die Milch aus der Flasche. Die KinderĂ€rztin meinte zu mir, dann einfach die Milch im Brei geben (kalt)...meine hatte auch einen entzĂŒndeten Hals. Das ging dann so einigermaßen.

Vielleicht ist es bei euch krankheitsbedingt auch einfach nur eine Phase das ihr die Brust zu anstrengend ist. Vielleicht auch noch ZĂ€hne die kommen und so das Saugen an der Brust zu viel ist, bzw. mehr weh tut.

Alles Gute.

6

Ich wĂŒrde erstmal noch abwarten was die nĂ€chsten Trage bringen.
Fieberfrei heißt ja nicht dass der Hals nicht mehr weh tut.

Biete ihr Stillen einfach immer wieder an, aber sie ist ja "schon" 8 Monate, da wĂŒrde ich mir nicht mehr so viel Druck machen, auch wenn ich gut verstehen kann dass du noch weiter stillen willst (Motte 9 Monate und stille noch).

Sonst Versuch doch mal die Milch etwas kĂ€lter anzurĂŒhren und einen Moment stehen zu lassen, dass der Schaum auch setzen kann.
Oder du gibst die Milch in einen dĂŒnnen Brei, wenn sie das nimmt.

7

Ach so
Saugverwirrung glaube ich nicht, dafĂŒr ist sie zu alt. Sie weiß schon wie stillen geht. Aktuell möchte sie nur nicht.
Wenige Kinder in dem Alter bevorzugen die Flasche weil es leichter geht, denn Mama ist viel schöner fĂŒr sie.

Auch deine Milchproduktion, ist gut eingespielt, da wĂŒrde ich mir nicht zu viele Sorgen machen! Wenn die wieder stillt, dann kommt auch wieder mehr Milch!
Ich stille zwischen 2 und 6 mal an Tag. Wenn sie krank ist oder ZĂ€hne kriegt auch wieder fast voll ... das geht immer innerhalb 1 Tages.

WĂŒrde daher wirklich abwarten bis sie wurde stillen möchte.

8

Das hört sich alles sehr logisch an. Ich lass sie dann mal noch ein bisschen und hoffe, dass es wieder wird. 😅

Dachte schon, meine Milch wĂŒrde komisch schmecken, so sehr hat sie das Gesicht verzogen. 🙈
Aber abgepumpt ist alles fein. đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Top Diskussionen anzeigen