Schimmel im Vaporisator - Ab nun nur noch spülen?

Hey zusammen,

mein Sohn (13 Wochen alt) bekommt Premilch als Hauptnahrung, weswegen ich mir einen Vaporisator von reer zur Sterilisation der Flaschen zugelegt habe.

Nach gut 3 Monaten habe ich in der Rille zwischen Heizplatte und Kunststoff Schimmel entdeckt. Ich muss zugeben, dass ich den Vaporisator immer nur vor der nächsten Benutzung ausgekippt habe, das Restwasser dort also um die 12 Stunden drin stand.

Nun überlege ich, ob ich einen neuen Sterilisator kaufe oder es beim heißen Spülen der Flaschen und Schnuller belasse. Wir waren nun eine Woche im Urlaub und haben den Vaporisator nicht mehr benutzt. Unser Kleiner hat die Fläschchen dennoch verputzt und offenbar auch vertragen :)

Was denkt Ihr?
Kann ich ab nun langsam auf das Sterilisieren verzichten?

Ich freue mich auf Eure Antworten!
Beste Grüße
Grido

1

Hallo,

Warum reinigt du das Teil nicht gründlich mit Essigesenz und nutzt ihn dann weiter? Ich habe die Flaschen bis zum 8. Monat sterilisiert. Aber an der Frage scheiden sich die Geister. Die einen sagen ja, die anderen Nein.

LG Morgain

2

Hallo,

Ich koche immer Wasser auf und weiche die Flaschen 15 Minuten ein, säubere sie dann noch mit Küchenrolle und bisher gab es bei uns absolut keine Probleme.

LG raserle mit Mika und Miro an der Hand 💙💙

3

Bekommst du den denn nicht mehr sauber? Ich entkalke meinen Regelmäßig mit Zitronensäure oder Essig und da bekomme ich auch Ränder weg. Ich fülle dann einfach Wasser auch über den Rand von dem Metall hinaus ein. Einmal das Steri durchlaufen lassen, kurz einwirken lassen, ausschütten und auswischen. Überlebt das Ding jetzt schon fast ein Jahr..... Habe auch den von Reer, so einen einfachen runden.
Viel Erfolg.
Eli

4

Hallo
Auch wenn das Immunsystem jetzt schon besser ist, sollte man Milchflaschen doch bis 6 Monate noch sterilisieren, auch danach immer mal alle paar Tage, das sich kein Keimherd festsetzt. Ich würde den Vaporisator auch gut mit Essig reinigen und weiternutzen. Dann aber auch drauf achten das Restwasser immer zu entsorgen.
Ciao
Melli

5

Bei unserem war das auch so. Ich meine ich habe dann nach 3 Monaten ca einen neuen gekauft. Da man die Stelle nicht richtig säubern konnte. War allerdings Avent. Und nachdem dieser nach ebenfalls ca 3 Monaten kaputt gegangen ist (ging gar nicht mehr) habe ich es gelassen.

Also im Grunde scheiden sich da die Geister ob sterilisieren oder nicht. Ich denke mit 6 Monaten fährt man ganz gut.

6

Hattest Du dann zwei Mal den Avent Sterilisator?
Hattest Du Sorge, dass der Schimmel im Vaporisator Deinem/Deiner Kleinen geschadet haben könnte?

7

Genau ich hatte 2 mal den von Avent. Den würde ich also auch nicht unbedingt empfehlen 🙃

Nein da ist mir nix aufgefallen. Er ist mittlerweile 1. Ich hatte den ja gleich ausgetauscht.

8

Es ist sowieso ein streitthema, die eine hebamme sagt unbedingt, die andere sagt nein braucht man nicht...
Ich würde wohl keinen neuen mehr kaufen. Spätestens mit der beikost wollten wir eh damit aufhören. Sein Spielzeug, was er in den Mund nimmt, koch ich auch nicht ab.
Ich bin lediglich bei den schnuller, die auf den Boden gefallen sind, sehr pingelig und koche die ab... Nagut, generell Koch ich schnuller täglich ab xD

9

Bist du dir sicher, dass es Schimmel ist? Das kann ich mir ehrlich nicht vorstellen, wenn er bisher täglich in Gebrauch war. Er ist sicher so gebaut, dass nirgends Wasser drin stehen kann, sonst wäre das für mich ein Produktfehler. Außerdem schimmelt Wasser ja nicht einfach so... Vielleicht sind es einfach Kalkablagerungen?
Wir haben bei beiden Kindern über 6 Monate sterilisiert. Ich hatte damit ein besseres besseres Gefühl.

10

Ich würde keinen neuen kaufen. Meine Tochter ist 4½Monate alt, ich sterilisiere sporadisch, nicht jeden Tag, einmal in der Woche. Spüle die. Flaschen nach jeder Benutzung mit heißem Wasser und Spüli. Haben keine Probleme :)

Top Diskussionen anzeigen