Stückchen im Gläschen, Hipp 8 Monate, es ist eine Katastrophe

Hallo ihr lieben

Ich dachte zu Beginn der BK Einführung das schaffen wir nie 😄
Nun hat meine Tochter, 8 Monate die 6 Monate Gläschen super gegessen.
Nun wollte ich die für 8 Monate probieren damit sie die Stückchen kennen lernen.
Aber es ist eine Katastrophe.
Sie isst davon 3 Löffel und es gibt schreierei und Ende ist mit essen

Wie bitte habt ihr das gelöst?

1

Wir hatten immer eher Probleme bei dem brei ohne Stückchen. Deswegen isst mein Sohn seit er 5 Monate alt ist normal bei uns am Tisch in seinem Hochstuhl und er bekommt dann kleingeschnittene Nudeln etc.

Isst deine kleine auch schon Fingerfood? Vielleicht klappt das besser als der Brei mit Stückchen.

2

Bei uns war das genauso. Jetzt ist er 9 Monate und er isst alles gerne ohne Probleme.
Die brauchen immer etwas dafür.

Lg Claudia

3

Hallo,

dann bleibe doch noch bei den Gläschen ohne Stückchen. Jedes Kind entwickelt sich in einem anderen Tempo. Die Angaben sind Empfehlungen keine Befehle.

Unsere Tochter hat zum Beikoststart kein Gemüsebrei gegessen, dafür Milchbrei mit Begeisterung. Also gab es bei uns erst Milchbrei (ab 5.Monat) und den Gemüsebrei erst mit 7 Monaten. Heute isst sie beide mit Genuss und auch Fingerfood ist beliebt.

Also entspannte dich und gebe deinem Kind was es mag.

LG Morgain

4

Hi!
Meine große wollte auch nie Stückchen im brei. Außer Spaghetti die waren okay.
Selbstgemachter brei - nein danke, könnte ja auch weniger fein sein, als das gläschen.
Fingerfood ging aber.
Sie hat mit 14/15 Monaten noch die 6 monatsgläschen gegessen.
Dann sind wir irgendwann ab 14/15 Monate auf normales Essen umgestiegen und es war kein Problem.
Sie ist jetzt 2 1/2 und isst ganz normal.
Meine Kleine ist da gar nicht wählerisch und isst so und so.
Hauptsache sie isst und hat Freude daran.
Lg

5

Ich finde je nach Mahlzeit sind auch größere oder kleinere Stücke drin. Wenn sie noch nicht soweit ist würde ich ihr geben, was sie gerne isst. Von den Kalorien her bleibt es ja gleich, nur kommen eben Stücke und Gewürze dazu.

Ich würde ihr beim Frühstück/Mittag/Abend essen von euch immer mal wieder was zum selber erkunden geben. Gekochtes Gemüse, Nudel usw.

So kann sie das essen selber erforschen und lernen das man Sachen eben auch Launen kann 😊
Wird sie auf jeden Fall dann auch machen wenn sie soweit ist.

Ab und zu würde ich dann trotz allem ein Gläschen mit Stückchen anbieten. Vllt eins mit kleineren Stücken, glaube bei den vegetarischen von hipp sind recht kleine drin wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

6

-Launen + Kauen

7

Hallo, ich habe nur Brei ohne Stückchen gegeben. Jetzt mit 10 Monaten hab ich einfach die Familienkost eingeführt und es klappt super 😊

8

Wir haben das jetzt mit 3 Jahren noch nicht gelöst - ich sehe allerdings kein wirkliches Problem. Meine Große (3) isst einfach nichts breiiges mit Stückchen. Also zum Beispiel Joghurt mit Früchten geht gar nicht. Neulich war im Kartoffelbrei ein Stück geblieben - sie hat nach dem ersten Bissen nichts mehr angerührt. Bis zum ersten Geburtstag hat sie entweder 4-Monats-Brei oder vom Familientisch (also stückig bzw. normales Essen) gegessen. Danach nur noch Familientisch...
Ich mag übrigens auch keine Stücke irgendwo drin 🤣

9

Hall,
Ich würde probieren weiterhin Brei ohne Stückchen zu geben und/oder nur "Stückchen", also feste Nahrung. Vlt mag sie einfach die unterschiedlichen Konsistenzen nicht. Mein Mann rührt breiiges mit Stückchenbis heute nicht an. Das löst bei ihm regelrecht einen würgereiz aus.🤦 🤷😂

10

Wir haben ganz lange noch die Gläschen für 6 Monate gekauft. Erst seit 4 Wochen isst die Hummel etwas mit Stückchen aus den Gläsern für 8 Monate (sie ist jetzt 11 Monate alt). Ist doch nicht schlimm, wenn du bei den anderen Gläsern bleibst.

Lg, babyelf

Top Diskussionen anzeigen