Baby trinkt nicht dichtig

Hallo, Abends haben wir jetzt häufiger das mein kleiner nicht mehr richtig an die Brust geht. Er trinkt kaum und geht ständig wieder weg. Heute hat er zum letzten Mal um 15 Uhr nachmittags getrunken und Abends eben dieses Theater wieder. Nun schläft er und ist auch super schnell in seinem Bett eingeschlafen. Jetzt mache ich mir natürlich Sorgen dass er zu wenig getrunken hat. Was meint ihr woran das liegen könnte dass es meist Abends so ein Aufstand ist?

Huhu,

wie alt ist dein Kleiner denn?

Hier ist es aktuell ähnlich. Der Krümel ist 6 Monate alt. Nachts trinkt er super und will alle 2 Stunden an die Brust. Nach dem Aufstehen geht es auch noch, aber dann nicht mehr. Den ganzen Tag über saugt er dann nur noch zwei, drei Mal an der Brust und dockt dann sofort wieder ab. Man merkt, dass er Hunger hat, aber auf Trinken hat er scheinbar keine Lust. Er hat dann abgepumpte Milch aus der Flasche bekommen und die quasi inhaliert. Ich vermute mal, dass am Tage einfach alles zu interessant ist. Beim Essen könnte man ja was verpassen..

Liebe Grüße

Er ist fast 5 Monate. Ja genau er dockt ab schaut ständig herum und am Abend ist es am schlimmsten. Dh du gibst ihm tagsüber dann abgepumpte Milch per Flasche ?

Nein, nur zur Nacht. Sonst würde er nicht schlafen und permanent brüllen. Tagsüber lege ich ihn regelmäßig an und versuche es immer wieder. Meist bzw fast immer ohne Erfolg. Ich möchte ihn aber auch nicht zu sehr an die Flasche gewöhnen. Da läuft die Milch ja auch trotz kleinem Saugerloch deutlich leichter als aus der Brust. Und er ist eh schon so eine faule Socke und möchte sich nicht anstrengen. Links läuft es bei mir quasi von alleine, rechts muss er schon etwas mehr saugen. Und da heult er auch viel schneller rum, weil er da keine Lust drauf hat. Die Flasche würde das auf Dauer wohl noch mehr verstärken..

Bekommt deiner denn schon Beikost?

weitere 4 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen