wie stell ich es an...betrifft essen/baby 19 wochen

hallo ihr lieben, :-)

meine maus, mittlerweile 19 wochen jung, "ißt" eigentlich sehr brav alle 4 stunden ca ihre 200ml beba h.a.1

nachts schläft sie normalerweise ca 9 stunden durch... also gestern z.b. gings um 21uhr ins bett, und dann "kam" unsere maus gegen halb 7uhr morgens wieder.#liebdrueck

das ist aber leider jeden tag anders... mal bekommt sie abends (eben durch ihren 4-stunden abstand) um 20uhr die flasche, dann mal um 21.30uhr.#schwitz

natürlich verlangt sie dann deshalb morgens auch unterschiedlich ihre flasche. mal um 6uhr morgens, mal um 8uhr morgens.

muß dazusagen das ich ihr seit 2 wochen vor der mittagsflasche (irgendwann zwischen 12.30uhr 14.30uhr) ein paar löffel frühkarotten gebe.. eben um gaaaanz langsam umzustellen. sie ißt so 4 oder 5 plastiklöffelchen - wird aber jeden tag ein kleines bißchen mehr.

damit sie eben etwas mehr geduld beim essen hat, gebe ich ihr da die mittagsmahlzeit "schon" nach 3 bis 3 1/2 stunden. denn wenn sie hunger hätte, wäre ihr das mit dem löffel viel zu langsam, und sie würde sofort die flasche verlangen.

was kann ich nun machen, das meine kleine maus, ihre mahlzeiten zu gleichen zeiten bekommt.

also das sie einen rhytmus bekommt... z.b. immer um 8uhr morgens, 12 uhr mittags, 16uhr und 20uhr...

gibt es da vielleicht einen "trick" oder soll ich sie einfach weiterhin alle 4 stunden (ausser mittags?) füttern...

#danke

liebe grüße

manu

1

Hallo,

sorry, aber ich verstehe Dein Problem echt nicht! #gruebel

Warum gibst Du der Kleinen nicht einfach was, wenn sie Hunger hat. Natürlich sind die Zeiten unterschiedlich oder hast Du punktum Hunger? Außerdem kommen da auch noch die Entwicklungsschübe, da wird sie noch öfter Hunger haben.

Da ich stille, kenne mich mit Flaschennahrung nicht aus, aber denke es kann nicht falsch sein, hier auch nach Bedarf zu füttern.

Für Beikost ist es auch noch ein bißchen früh, frühestens ab dem fünften, besser ab dem sechsten Monat. Warum hast Du es so eilig?

Ich kann Dir nur den Rat geben, schau nicht auf die Uhr, sondern vertraue auf Dein Gefühl.

VLG Steffi + #baby Sara

5

Für Beikost ist es auch noch ein bißchen früh, frühestens ab dem fünften, besser ab dem sechsten Monat. Warum hast Du es so eilig?


wenn ich das immer lese, könnte ich glatt... (schreibs nicht weiter)!

meine maus bekommt seit samstag auch karotten. am ersten tag hat sie zwar das gesicht verzogen...aber...heute hat sie den schnabel schon aufgerissen bei jedem happen...das ging ihr nicht schnell genug. ihr schmeckts und sie macht absolut auch keine sauerei bei essen...wie viele behaupten, wenn man "meinung anderer" so "früh" anfängt!

jede mami soll doch selbst entscheiden, wann der richtige zeitpunkt für beikost sein soll, oder?

selbst der KiA meint, man kann anfangen ausser bei "allergie-kindern" erst nach dem 6. monat!

meiner schmeckts und sie bekommts auch weiterhin!

grüße von sarina & #baby Lindsey Julie (*14.02.2006 - morgen 20 Wochen alt)

2

HI

ich verstehe das schon aber glaub mir das braucht seine Zeit bis du es schaffst sie an normale Zeiten zu gewöhnen

wir haben jetzt seit 4 Monaten also seit dem er 6 Monate alt ist ungefähr feste Zeit

morgens schwankt es immer kommt drauf an wann er wach ist dann hat er auch hunger mal um 6 Uhr aber es kann auch sein das er bis 8 Uhr schläft

dann um 11:30 Uhr gibt es immer mittags was...wenn ich ihm mal was später geben will, gib ich ihm ein Wasa leicht und kross damit er länger durchhält

dann um 15;30 Uhr bekommt er seinen Obstbrei

und abends dann um 18:30 Uhr seinen Abendbrei das wars...

bei uns klappt es jetzt ganz gut

Ich denke wenn du mal alle Flaschen ersetzt, und er auch zwischendurch mal ein Stück Banane oder so bekommt dann kannste dich an feste Zeiten festlegen, aber so bei Flaschenmilich ist das sehr schwer..

Deine Zeiten finde ich so schon ganz gut

LG Ute

3


oh.. #hicks
nicht das mich hier wer falsch versteht!!!!

ich habe mit den essenszeiten meiner maus KEIN problem (!)...#koch

nur ist es halt nicht immer ganz einfach irgendwelche termine oder so zu planen..

z.b. muß ich gegen 13.15uhr meinen großen vom kindergarten holen. da kann es sein, das die kleine mit dem essen noch nicht fertig ist, oder ich warte mit der flasche bis ich den großen vom kindergarten geholt habe.. dann schreit sie den ganzen weg.

also bitte bitte nicht falsch verstehen!!! ein "problem" habe ich damit nicht!

ich dachte halt nur, ob man da vielleicht etwas tun kann/muß/darf damit die maus einen rhytmus bekommt.. oder ob sie das von alleine macht.

nicht böse sein ;-)

lg
manu


4

Klar, bei so Sachen wie Kindergartenabholzeit kann ich das verstehen, aber mal ehrlich: Isst DU jeden Tag zur gleichen Zeit? Denkst du dir: "Oh, ich hab jetzt Hunger auf einen Joghurt, aber es ist erst 14 Uhr 12, da muss ich noch eine Stunde und achtzehn Minuten warten." Nee, oder? ;-)

Wenn dein Kind Hunger hat, dann gib ihm was.

Und nebenbei: Möhrchenbrei hat ja nicht mal annähernd so viele Kalorien wie die Milch, das ist für dein Kind wohl eher ein Spiel, bis es das "richtige" Essen bekommt...

Top Diskussionen anzeigen