Stillen und Abends weggehen

Hallo!
Mein Sohn, 9 1/2 Monate, schläft nur ca. 3 Std, dann muss er gestillt werden (Früher waren es schon mal 6 Std, im 3. Monat ungefähr). Nun würd ich gern mal Abends auch rauskommen und weggehen. Nicht falsch verstehen, ich bin wirklich froh, dass ich stillen kann und ich mache alles für meinen Boy. Ich würd nur gern irgendwann mal wieder tanzen gehen, zur Abwechslung. Gestern hab ich ein Fläschchen probiert, hat er tagsüber genommen, aber Nachts hat er gestreikt, Brust musste her. Das hätte dann mein Freund geben können wenn ich mal weg will.
Nachdem das meine einzige Idee war, werdet ihr wahrscheinlich auch keine andere Möglichkeit sehen, als nur daheim zu bleiben, oder? #schmoll

1

Hast Du ihm in der Nacht das Fläschchen gegeben oder Dein Freund? Probiert doch mal, das Du ausschließlich stillst und nur Dein Freund mal ein Fläschchen gibt... Ansonsten weiß ich auch nich, abwarten und Tee trinken..

Liebe Grüße
Julie

2

Hab selber mal probiert ihm die Flasche zu geben. Nachdem er die Augen gar nicht aufmacht in der Nacht und nur raunzt, merkt er glaub ich eh nicht, wer ihm die Flasche gibt. Nachdem er es von Anfang an so gewöhnt ist - kurz jammern-Brust her- trinken-weiterschlafen- wird er es halt auch nicht mehr anders akzeptieren. Lg

4

dein sohn riecht deine brust und fühlt dass du es bist. da muss er die augen nicht aufmachen. versuch es, dass der papa ihm die flasche gibt.

#pro Muriel

3

Hallo, mir geht es ebenso wie Dir!

Meine Tochter ist 7 Monate alt und nimmt keine Flasche. Nur brei füttern oder Brust. Ich möchte gerne abneds wieder arbeiten (gebe Entspannungs-Kurs) und weiss noch nicht, wie das gehen soll.

Falls Du einen guten Tip bekommst, bitte mail mir doch.

LG Kris

Top Diskussionen anzeigen