Brustwarze heilt nicht

Hallo ihr lieben,

Unsere kleine Maus ist nun 6 Wochen alt. Ich stille voll.

Leider hat man mir nach der Geburt im Krankenhaus nicht gezeigt wie man richtig anlegt. Deswegen hab ich einige Tage ziemliche Probleme mit dem stillen gehabt und eine Brustwarze ist seitdem offen.

Mittlerweile haben wir das stillen super drauf, aber dadurch dass ich spätestens alle 4 Stunden anlege heilt die eine Brustwarze nicht zu. Die Schmerzen halten sich zwar in Grenzen, richtig schön ist das aber nicht und ich würd auch gern mal wieder ins Schwimmbad oder so. Da mag ich mit offener Brustwarze nicht hin.

Hab schon etliche Salben probiert und auch heilwolle. Hat noch jemand den ultimativen Tipp?

Lg Tschimbi22

1

Hallo,
meine Hebamme erzählte mir gestern, das es inzwischen Kompressen gibt, die man für sowas nimmt.
So und jetzt der Tipp, den ich damals vor hundert Jahren gemacht habe, weil ich schon ab Kreissaal blutige BW hatte: Ich habe mir damals eine Handpumpe von Avent besorgt und die Seite die schlimmer war abgepumpt und nur die andere Seite gestillt. Nach ca 3 Tagen wird es besser, wenn du diese dann nebenbei pflegst. Nachteil, deine Milchmenge wird bei der Stillbrust sehr viel mehr und bis sich das eingependelt hat, musst du öfter anlegen. Ich werde es jetzt wieder so machen und eine Milchpumpe schon vorrätig zu Hause haben.

Notfalls ruf deine Hebi an, das bezahlt noch die KK oder gehe zu KiA, nur um nachzusehen, ob die Mundflora vom Zwerg (Soor etc) i.O. ist.
Viel Erfolg, das wird schon.

4

Hallo,
Also bei uns im kh gibts die Möglichkeit die bw lasern zu lassen.
Hab von allen die es gemacht haben nur positives gehört.
Eine Zimmerkollegin im kh hat gleich präventiv gelasert.
Vielleicht gibts bei euch auch wo diese Möglichkeit.

Ich hatte nie derartige Probleme und wenn dann hat es gereicht viel frische Luft ran zu lassen und nach dem stillen die mumi trocknen zu lassen.
Diesmal hatte ich im kh die multimam kompressen bekommen, die sind auch ganz gut gewesen. Allerdings hatte ich nie blutige bw, nur gereizt u etwas gerötet.

LG Karin

2

Bei mir half bei beiden Kindern nur abpumpen statt anlegen. Damit haben sich bei mir die Brustwarzen schnell wieder erholt und sind danach auch nicht nochmal wund geworden.

3

Hi, unsere Stillkarriere war zwar schon hinüber, aber Multi MAM Kompressen waren für mich der beste Tip zu wunden Brustwarzen. LG

5

Hallo,

Mit hat die heilsalbe von weleda gut geholfen, im Wechsel mit viel Luft und die Betroffene Seite für 2-3 Tage nur abpumpen. Dann waren die Schmerzen viel besser, der Riss dauert allerdings eine Weile.

6

Die einzige die mir geholfen hat war die garmastan salbe und früher hat man sie nicht einmal runtergewaschen. Oder ein tropfen mumilch drauf und Luft trocknen das hilft auch. Alle 4 Stunden geht eh...Ich hatte das und sie wollte alle 1-2stunden....Du schaffst das schon. Glg

7

Hallo :) mir hat nach ewigem probieren nur eins geholfen: Die Penatencreme aus den Metalldosen. Habs nach dem Stillen drauf und dann so gut es geht vorher abgemacht. Nach fast 8 Wochen Schmerzen war es nach zwei Tagen gut :) war eine Verzweiflungstat nachdem ich gesehen habe wie schnell der wunde Hintern geheilt ist... LG

8

Es gibt von MAM solche Kompressen,die man im Kühlschrank lagern und dann auf die Brustwarze legen kann.Mir hat außerdem Heilwolle gut geholfen.
Junior hatte mal eine Phase,da hat er mich immer blutig gebissen.Das tat so weh,hätte er die Flasche genommen,hätte ich damals definitiv abgestillt.
Wenn das Stillen vom Schmerz her geht,würde ich das Kind anlegen.Ich habe mal gelesen,dass der Speichel vom Kind gut für die Wundheilung sei.

9

Du Arme kenne ich, hier noch eine Stimme für Multi Mam Kompressen. Ohne die hätte ich nicht weiter gestillt.
Viel Erfolg hoffe es wird bald besser.

10

Die Multi mam kompressen haben auch mich gerettet.

Top Diskussionen anzeigen