Nachts nicht mehr stillen?

Hallo zusammen,

mein Sohn ist fast 16 Wochen alt und gestern hatte ich ein Gespräch mit meiner Hebamme. Sie meinte, dass die Babys in dem Alter mittlerweile nachts nicht mehr zwingend essen müssen (ich stille noch voll). Mein kleiner kommt nachts meist 2x, selten nur 1x. Man soll versuchen das Kind zum Beispiel durch den Schnuller oder durch streicheln wieder zum einschlafen zu bekommen. Jetzt hab ich das heute Nacht beim zweiten Stillen mal ausprobiert, hat nicht geklappt. Jetzt höre ich von mehreren Leuten "gib ihm nachts doch mal Wasser / Tee". Frage an euch, was soll das bringen? Ich muss ja dann trotzdem "füttern ", ob jetzt nun Milch oder Wasser.

7

Ich ärger mich immer wenn ich so einen Quatsch lese, dass das Kind mindestens 2 Stunden oder länger ohne Essen auskommen soll. Solchen Bullsh... haben die mir auch beim ersten Kind erzählt. Hab mich auch total bekloppz gemacht, bis mein Mann mit mal den Kopf gewaschen hat. Er meinte, dass stillen ja schon immer die Babynahrung war und dass die Höhlenmenschen oder auch später noch KEINE Uhren hatten. Ich glaube nicht, dass sie die Sekunden gezählt haben bis 2 Stunden rum waren.

Wenn ihr das Gefühl habt, dass das Kind hunger habt, dann gebt ihm doch etwas.
Ich meine, ihr wärt ja auch nicht grad froh wenn euer Lieblingsessen immer um euch rum ist, ihr aber nur dran schnuppern dürft bis die Zeit zum essen da ist. :)

1

Hallo find ich bissen komisch von der hebi. Auf jeden Fall stillen. Meine kleine is drei Monate und kommt einmal die Nacht was ich auch gar nich schlimm finde. Lg

2

Hallo,
Meine Tochter ist 4,5 Monate und will auch immer noch alle zwei Stunden stillen nachts. Tags über hält sie es deutlich länger aus, auch wenn ich es ihr anbiete möchte sie nicht.
Nachts habe ich es auch mit Schnuller versucht die Zeiten rauszuzuehen. Vor allem weil die Kiä meinte, sie MUSS in dem Alter mindestens drei Stunden ohne Essen schlafen können. Aber wenn das Kind hungrig ist, bringt das nix. Dann wacht sie alle paar Minuten auf, bis sie wieder satt ist.
Meine Meinung also, stillen wenn sie hungrig ist. Wir essen ja auch wenn wir Hunger haben.

LG

3

Mein Kind ist fast 6 Monate und möchte jede Nacht mindestens zwei mal trinken. 16 Wochen ist viel zu früh um das stillen nachts angewöhnen. Im Gegenteil. Mein Schatz hat in dem alter erst angefangen nachts mehr zu trinken. Das Hirn wächst und braucht das und außerdem werden die tage langsam zu spannend um zu trinken. Ich würde vor dem ersten Geburtstag nicht anfangen am nächtlichen stillverhalten zu arbeiten. Wenn es von allein klappt gut. Wenn nicht dann braucht das Kind das eben.

4

Sollte abzugewöhnen heißen. Sry

5

Hallo,

Ich habe weiter gestillt.

Liebe Grüße

Andrea

6

Das machen die kleinen Mäuse ganz von alleine. Elisa ist 6 1/2 Monate und hatte vor Kurzem mal ne Woche echt Probleme mit dem schlafen. Nach dieser Phase hat sich ihr Schlafmuster etwas verändert und sie braucht nachts nur noch ein Fläschchen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht trotzdem noch 1-2x zusätzlich kurz wach wird und ihren Schnulli will. :)

8

Komische Hebamme.

Die kleinen müssen in dem Alter noch soviel wachsen und gedeihen!
Ich war bei den letzten beiden Kindern Flaschenmama, beim nächsten werde ich stillen.

Aber auch als Flaschenmama wäre mir nie in den Sinn gekommen dem Baby nachts seine Flasche(n) Pre zu verweigern.

Meine hatten auch nachts noch hunger.

9

Den Tipp der Hebamme kannst Du getrost in die Rundablage werfen!!! Was für ein altbackener Blödsinn!

Mein Kleine ist 10,5 Monate und wir stillen auch jetzt noch nachts. Völlig normal und ok so! Sie zahnt z.B. gerade und da kommt sie wieder häufiger und trinkt auch, nuckelt also nicht nur. Oder als sie krabbeln gelernt hat, haben wir öfter gestillt als sonst.

Im ersten Jahr ist auch nachts die Milch noch sehr wichtig!

10

Hallo ,
bei einem solch kleinem Kind finde ich das Unsinn. Meine Hebamme und mein Kinderarzt sagten mir dass Kinder mit 6 Monaten (!!!) rein theoretisch keine Mahlzeiten in der Nacht benötigen. 'Theoretisch' haben sie dabei sehr betont.

Meine Tochter ist 8. Monate alt und wird Nachts zwei mal vor Hunger gestillt. Die anderen Male sind nur Snaks zur Beruhigung. Sie ist eine sehr schlechte Schläferin und nur deswegen war es mal im Gespräch nachts abzustillen. Aber es klappt noch nicht und das Stillen beruhigt die am schnellsten. Lg

Top Diskussionen anzeigen