Liebe Fläschchenmamis, brauche Hilfe...

Hallo liebe Mamas,

ich stille noch und werde es weiterhin tun, allerdings möchte ich in Zukunft wenn ich unterwegs bin, das Fläschchen geben. Bis jetzt habe ich abgepumpt und David war hat die Flasche gerne genommen. Doch mittlerweile habe ich Blutergüsse an den Brustwarzen und so will ich nicht weitermachen! Stillen in der Öffentlichkeit mach ich nicht so gerne...

Der Kinderarzt hat mir Aptamil HA 1 empfohlen und jetzt habe ich folgende Fragen:

1. Bereitet ihr die Nahrung so zu, wie auf der Packung beschrieben oder mixt ihr abgekochtes heißes und kaltes Wasser?

2. Wie bereitet ihr das Fläschchen zu, wenn ihr weggeht? Soll man die fertige Milch in einer Thermoskanne warm halten, oder soll man sie anrühren und dann aufwärmen (nach Möglichkeit) oder wie ginge es sonst noch?

3. Kennt einer Aptamil HA 1? Lt. Arzt ist David allergiegefährdet und soll HA Nahrung bekommen. Habe aber gehört, dass die nicht so gut schmeckt, wie normale Nahrung?

Danke schonmal allen, die mir helfen können!

LG Sarah mit David (4 Monate)

1

Hallo,

zu deinen Fragen:

1.) ich mische heisses und kaltes abgekochtes Wasser. Koche morgens Wasser und schütte dieses in eine Thermoskanne. Zusätzlich koch ich noch Wasser ab, lasse es erkalten. Mischen tue ich die Milch wie auf der Verpackung.

2.) Habe mir eine kleine Thermoskanne angeschafft, für unterwegs. Milchpulver in einem Portionierer oder direkt in die Flasche. Milch bitte NIE warmhalten oder aufwärmen. Es bilden sich zu viele Keime. Immer frisch zubereiten.

3.) Aptamil haben wir nicht gegeben, sondern BeBa HA. Die schmeckt nicht so gut wie die normale. Das stimmt schon. Die HA Milch ist immer etwas bitterer.

Hoffe dir geholfen zu haben und falls du noch fragen hast, einfach melden.

LG

Liane

2

Hallo,

dann nutz ich mal die Gelegenheit:

hmmm, hast du da ein bestimmtes Verhältnis von heißem und kaltem Wasser? Auf der Packung steht, 210ml Wasser abkochen und dann nur 2/3 ins Fläschchen füllen, dann auf 60 Grad abkühlen und dann das restliche Wasser dazufügen und dann auf 37 Grad abkühlen lassen... das ist kompliziert, vorallem unterwegs...

Kann ich nicht einfach 37 Grad heißes Wasser in der Thermoskanne mitnehmen und die Milch damit anrühren? Löst sie sich dann nicht auf, oder wie?

Mann, stillen ist irgendwie schon praktisch...

*gg* lg Sarah

12

Sicher, kannst du 37 Grad warmes Wasser nutzen. Mische so, dass du trinkfertiges Wasser hast. Die Milch löst sich sogar in kaltem Wasser auf.

Stillen ist wirklich schon praktischer, ich konnte es leider nicht.

3

Hallo Sarah,

ich bin eine Flaschenmami, die allerdings auch 10 Tage Stillerfahrung hat. Die Blutergüsse kann ich verstehen - da ich selbst ziemlich wundgebissen war und deshalb nach 10 Tagen aufgegeben habe.

Also zu Deinen Fragen:

Die erste Woche habe ich mir die Arbeit mit heißem und kaltem abgekochtem Wasser aus Thermobehältern gemacht. Das Milchpulver hatte ich immer schon in der Flasche und dann habe ich entsprechend aufgefüllt.

Danach habe ich mir einen Fläschenwärmer von Avent gegönnt, der die Flaschen in 4 Minuten auf Trinktemperatur bringt. Jetzt habe ich nur noch kaltes abgekochtes Wasser in einer Glaskanne. Wenn es Fütterzeit ist (wir haben sehr regelmäßigen Zeiten) dann schütte ich das kalte Wasser zu dem Pulver in der Flasche, schüttele es kurz durch und stelle es dann in den Fläschenwärmer. Ich schüttele es vor dem Erwärmen, damit sich die Bläschen in der Flasche vor dem Trinken auflösen.

Für unterwegs habe ich mir 2 kleine Thermoskannen gekauft und nehme dann entsprechend heißes oder kaltes Wasser mit. Wenn ich es absehen konnte, habe ich auch einfach nur lauwarmes Wasser mitgenommen. Besser zu kalt als zu heiß. Das Milchpulver war fertig aufgefüllt im Fläschen. Angerührte Milch würde ich nicht mitnehmen.

Aptamil HA 1 kenne ich leider nicht. Unsere Tochter (bald 5 Monate) bekommt Milumil Pre. Milumil und Aptamil sind von der gleichen Firma - nämlich von Milupa. Warum fütterst Du nicht: Aptamil HA Pre ? Die Pre-Nahrung ist der Muttermilch am nächsten und Du kannst sie nach Bedarf geben. Die Aptamil HA1 enthält Stärke, die Du eigentlich nicht brauchst - es sei denn, dass Du ein Baby mit großem Hunger hast. Die 2 und 3 Nahrung - so sagt mein Kinderarzt - werden eigentlich nicht gebraucht, weil Pre-Nahrung die Beste ist. Höchstens die 1-Nahrung hat ihre Berechtigung. Übrigens ist es auch vollkommen egal, von welcher Firma Du die Nahrung kaufst. Die Inhaltsstoffe der Milchpulver - besonders die der Pre-Nahrungen - sind lt. EU-Verordnung geregelt und da kann man nichts falsch machen. Bei Deinem Baby würde ich eine Pre-Nahrung mit HA (wegen der Allergien) kaufen.

Es stimmt schon, dass die HA-Nahrung etwas bitterer schmeckt. Aber Dein Baby kennt ja im Moment nichts anderes als Deine Muttermilch. Deshalb denke ich schon, dass es die HA-Nahrung akzeptieren wird. Schwieriger wird es da schon, wenn Du mal normale Nahrung (ohne HA) gegeben hast und sich Deine Baby an den anderen Geschmack gewöhnt hat.

Viel Erfolg beim Umstellen !

Liebe Grüße
Gotschie


4

Hallo,

danke erstmal.

Naja, ich stell ja nicht völlig um, ich werde so ca. 1x die Woche oder alle 2 Wochen mal zufüttern, denn öfters bin ich auch nicht unterwegs.

Einen Fläschchenwärmer hab ich, den hab ich schon für die Gläschen bekauft, wenn er dann Beikost bekommt!

Ich fütter kein Pre, weil der Kinderarzt meinte, ich solle die 1er nehmen! Hab ihn heute gefragt und er meinte, das wäre ok. David hat sehr viel Hunger, ich stille ihn alle 1,5 bis 2 Stunden, obwohl ich genug Milch habe!

Na, dann trinkt er die sicher, er kennt sonst noch keine Milch. Wir probieren es diese Woche, da "müssen" wir zu einer Hochzeit!

Hm, dann könnte ich eine Kanne heißes Wasser mitnehmen und z.B. das Vöslauer Baby, und dann unterwegs mischen! Das wäre ok. Nimmst du da halb halb, oder wie kommst du auf die 37 Grad?

LG und Danke, Sarah

11


Hallo,

gut, dann würde ich eine 1er-Nahrung mit HA kaufen.

Keine Ahnung, was Vöslauer Baby ist. Ein spezielles Babywasser? Brauchst Du eigentlich nicht - es sei denn, dass Eurer Wasser extrem kalkhaltig ist.

Wegen dem Mischungsverhältnis:
für 200 ml nehme ich 170 ml kaltes Wasser und 30 ml heißes Wasser (was aber wirklich fast kochend ist). Dann erst das kalte Wasser in die Flasche und dann bis zum Strich auffüllen. Dann schütteln und ggf. noch bis zur gewünschten Menge mit kaltem Wasser ergänzen. Ich würde eher zu kalt geben als zu heiß.

37 Grad empfindest Du auf der Haut nicht als warm - deshalb aufpassen. Zu warme Milch hat unsere Tochter nämlich immer verweigert, bzw. wieder ausgespuckt.

Wünsche Dir viel Erfolg bei der Hochzeit !

Liebe Grüße
Gotschie




5

Hi

01.) also wir haben Wasser morgens abgekocht und dann den Deckel offen gelassen bis Temperatur richtig war danach zugeschraubt.

02) Also nicht vorher anrühren. Es gibt so Vorratsbecher bei dm z.b. da kannste das Pulver reintun und unterwegs nimmste die Flasche füllst das Wasser rein das Pulver und fertig......habe sonne Thermoskanne für Unterwegs gehabt 05 liter passten da rein praktisch

03) Also Aptamil hat unser gar nicht vertragen hatte dadurch viel Probleme mit dem Stuhlgang und auch Blähungen erst mit Hipp wurde es besser....

LG Ute

6

Hallo Ute,

wie lange hält sich das Wasser in der Thermoskanne warm wenn man es vorher auf die ca. 60 Grad wie empfohlen abkühlen lässt???

Wir haben auch so eine 0,5lt Kanne, das ist echt praktisch!

LG Sarah

8

oder lässt du es ganz auf 37 Grad abkühlen? Hab das nicht richtig verstanden?

lg Sarah

weitere Kommentare laden
7

Hallo Sarah!
Als ich mir vor der Geburt die erste Packung Fertigmilch gekauft habe, war ich auch etwas überfordert und habe mich ratsuchend an eine Freundin gewandt (zum Glück #pro). Sie meinte nur, dass ich mir keinen Stress machen soll. Und das habe ich dann auch nicht. Ich habe heißes abgekochtes Wasser in einer Kanne und ebenso kaltes. Wenn es Zeit wird, mische ich die komplette Portion in die Flasche und gebe das Milchpulver dazu - schütteln - fertig. Habe auch nie nachgemessen wie warm bzw. kalt das Wasser ist. Hannah war es auch immer egal ob die Flasche mal wärmer oder kälter war. Sie hat sogar nach einer kurzen Fütterpause (ein paar Minuten), ihre Milch kalt getrunken. Bei ihr zählt einfach nur !Futter! :-p. Irgendwann hat man den Dreh sowieso raus.
LG und bloß keinen Stress
Jessica mit Hannah (14.10.05)

13

ich möchte dir einen tipp geben für deine brüste: besorg dir mother mates aus der apotheke. das sind gelstilleinlagen. also sowas wie wundpflaster. die helfen dir bestimmt. mir haben sie geholfen.

#liebdrück Muriel

14

hallo sarah,
ich hoffe, dein kleiner mann wird die milch nehmen.
annalea, die nur die brust kennt, hat zwar ein einziges mal die ha nahrung genommen, danach war aber schluß. leider trinkt sie jetzt nicht mal mehr die abgepumpte milch aus der flasche.

also richte dich evtl schon mal drauf ein, mit david irgendwo zu verschwinden, um ihn zu stillen. ha milch ist halt ziemlich bitter u anders im geschmack.

noch kurz zum stillen in der öffentlichkeit... ich mach das nur, wenn mich niemand sieht, dh in umkleidekabinen oder wickelräumen oder so. das geht ganz gut.

meld dich doch mal, wenn du bei der hochzeit warst., um zu berichten, wie es mit david ging.

lg
sandra

15

Hallo Sarah!

Ich koche immer 1 l Wasser auf Vorrat und erhitze dann die entsprechende Menge in der Mikrowelle (natürlich benutze ich nur Glasflaschen). Danach das Pulver dazu, schütteln und fertig.

Für unterwegs nehme ich immer eine Thermoskanne mit, fülle da das Wasser aber stärker erhitzt ein, damit es warm genug bleibt. Pulver in Milchprotionierer gefüllt, Fläschen eingepackt und los geht´s.

Wir füttern Hipp PRE und bis auf teilweise hohe Trinkmengen von Devon, die sich aber wieder normalisiert haben, reicht ihm das noch. Er ist heute 11 Wochen alt. Ich hoffe, das bleibt noch so, bis wir die Beikost einführen können.

Alles Gute,

Ronja

Top Diskussionen anzeigen