Wie bei Verstopfung unterstützen? Seit 13 Tagen Beikost... Baby 4,5 Monate alt

Hallo ihr Lieben,
Mein Sohn bekommt seit 13 Tagen mittags einen Brei angeboten. Wir haben schon Kürbis, Karotte, Kartoffel und Rind auf dem Speiseplan. Da ihm besonders Karotte schmeckt, hat er in den letzten Tagen vermehrt Menüs mit Karotte gegessen.
Sein Stuhl ist seit Beikoststart viel fester geworden.

Ich habe aber das Gefühl dass er oft drückt und nix kommt raus - oder nur ein Bobbel :-(

Liegt das an der Karotte? Legt sich das wieder wenn ich mit einem anderen Gemüse weitermache?

Oder wie kann ich ihn unterstützen? Er bekommt auch immer ein bisschen Apfel oder Birne, aber das reicht wohl nicht...

Freue mich über Tipps!

Liebe Grüße

1

Karotte macht gerne mal Verstopfung. Mein Sohn hat sie lange nicht vertragen. Irgendwann war es dann gut. Apfel oder Birne ist auf jeden Fall schon mal gut. Vielleicht noch ein paar Löffel mehr. Zum Teil hab ich auch Apfelsaft unter den Brei gemischt. Dass der Stuhlgang fester wird ist normal, er sollte halt damit nicht kämpfen müssen oder richtig hart sein. Gibst Du schon Öl dazu?

Würde Karotte erstmal weglassen und mit anderem Gemüse weitermachen. Was bei uns dann irgendwann ganz gut ging, war Karotte mit Fenchel.

Aufpassen musst Du, falls das Problem mit der Karotte noch länger besteht und Du (hin und wieder) Gläschen gibst, bei den Menüs wie Spaghetti Bolognese, da ist auch ganz viel Karotte drin.

lgj

8

Danke dir für deine ausführliche Antwort!
Ich gebe Hipp Gläschen und gebe kein zusätzliches Öl rein (laut Hipp nicht notwendig, hab extra recherchiert).

Da der Stuhl seit heute wieder ok ist, wird es vermutlich wirklich mit der allgemeinen Umstellung des Darms zu tun haben.

Apfel mag er sehr gerne, vllt erhöhe ich den Anteil trotzdem noch ein wenig in Zukunft.

2

Hallo #winke
Schliesse mich da ganz der Meinung meiner Vorrednerin an. Möchte aber noch ergänzen, den Apfel solltest du gekocht geben, denn roh hat er auch eine stopfende Wirkung...

Grüessli Fischli mit Zwärgli 8,5 Monate #verliebt

7

Hallo - ich gebe gerade ausschließlich Hipp Gläschen, auch der Apfel ist davon. Aber danke für den Hinweis!

3

Gleich werden Steine auf mich fliegen, von wegen nach dem 4. Monat kann man sehr wohl Beikost geben.
ABER ich kann dir nur raten, wenn Verstopfung nach Beikost auftritt, noch zu warten und noch ein paar Wochen bei Milch zu bleiben. Bis zu 6 Monate ist das kein Problem (und beim Stillen auch länger...).

Verstopfung = die Organe sind noch nicht bereit für Beikost #nanana - so haben es mir unabhängig voneinander eine Stillberaterin und eine Kinderkrankenschwester gesagt!

6

Danke für deine Antwort.
Heute kam der normale Stuhl zurück. Alles ok.
Die zwei Tage davor hat er eben oft gedrückt und es kam kaum was, wäre das so weiter gegangen hätte ich wohl pausiert.
Da er ja aber gerne isst - ich zwinge ihn ja nicht sondern biete nur an - mache ich weiter.
Wir haben dabei aber keinen Stress. Alles in seinem Tempo ;-)

4

Seit 13 Tagen Beikost und schon so viel verschiedenes durch?
Sollte man es nicht langsamer angehen?
Pro Woche nur ein Gemüse und dann steigern?!
Ich würde Noch bei Milch bleiben und mit 6 Monaten langsam beginnen.
Meine Meinung!
Macht eh jeder wie er will.

5

Danke für deine Meinung.
Ja, erst gab es 3 Tage Kürbis, dann 3 Tage Karotte, die schmeckte besser. Dann Karotte+Kartoffel für mehrere Tage. Die letzten zwei Tage gab es wieder Kürbis, aber mit Kartoffel und Rind.

Apfel hab ich von Anfang an dazu gegeben.

Ich hätte mir den Kürbis sparen können, den mag er einfach nicht. Er verträgt ihn, isst ihn aber widerwillig.karotte jedoch verputzt er regelrecht.

Übrigens kam heute der erlösende normale Stuhl. Also alles im grünen Bereich ;-)

9

Hallo :-) bei uns ist beikost aktuell auch ein Thema. Meine Kinderärztin hat mir geraten erstmal zB mit Karotten anzufangen und nicht soviel verschiedenes auszuprobieren. Das belastet wohl auch die Verdauung. Viel Erfolg weiterhin :-)

Top Diskussionen anzeigen