Trinkmahlzeit fragwürdig oder nicht?

Hallo,

meine Tochter ist 16 Monate und trinkt zum Mittagschlaf und abends gerne ihre Trinkmahlzeit von Alete. Muss sie immer bei uns extra bestellen lassen. Nun habe ich gesehen das sie nur noch 2 Sorten bestellen können und nun erst gelesen das es wohl nicht so gut seien soll. :-( könnt ihr mir weiter helfen z.B. mit alternativen Möglichkeiten? Denn so ganz ohne bekomme ich sie bestimmt nicht zum schlafen.

#danke schon mal
LG

1

Ich persönlich halte davon auch nicht so viel. Meiner Meinung nach ist Trinken zum Durstlöschen und essen eben zum Sattmachen da. Diese Trinkmahzeit (ist doch sowas wie flüssiger Brei?) ist ja bestimmt auch recht Kalorien- und Zuckerhaltig, oder? Das einfach so "nebenher" zu Trinken finde ich schwierig. Wir kennen das ja auch... isst man nebenher, dann isst man wesentlich mehr als man Hunger hat. Eine Alternative kann ich dir leider nicht so sagen... vielleicht irgendwie nach und nach verdünnen um sie am Ende an Milch oder, besser noch, Wasser zu gewöhnen?

Lg

2
Thumbnail Zoom

"Eine dieser vermeintlichen Innovationen sind Trinkmahlzeiten - trinkfertige flüssige Breie aus Folgemilch und Getreide für Babys ab dem sechsten oder achten Monat. Sie sind mit viel Zucker und Aromen aufgepeppt und enthalten bis zu 250 Kilokalorien pro Portion - ungefähr so viel wie eine halbe Tafel Schokolade".

Doch was für Eltern bequem sein mag, stößt bei Kinderärzten und Ernährungsexperten auf strikte Ablehnung.

Die Trinkmahlzeiten hätten einen viel zu hohen Energiegehalt und würden am Bedarf gesunder Babys vorbeigehen.

Die DGKJ-Kommission appelliert an Kinderärzte, Familien dringend von der Verwendung bei gesunden Säuglingen und Kleinkindern abzuraten und fordert die Hersteller auf, die Vermarktung unverzüglich einzustellen.

Das ist vom letzten Jahr.
Also ganz aktuell.

Und...

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé hat mit seiner Marke Alete den Goldenen Windbeutel 2014 als "Preis" für die dreisteste Werbelüge des Jahres erhalten."

3

Wann immer du eine Gewohnheit ändern willst, geht das nicht ohne Theater. Ob das nun in den Schlaf tragen, stillen oder Flasche geben ist. Da musst du durch.

Solche Trinkmahlzeiten sind nicht nur schlecht wegen der Kalorien... Sie sind auch ungesund für die Zähne, besonders da durch das Trinken aus der Nuckelflasche die Zähne umspült werden und das Zeug länger im Mund bleibt, als wenn es aus nem Becher gegeben wurde.

Entweder versuchst du es zu verdünnen, bis du nur noch Wasser gibst oder du machst quasi kalten Entzug und lässt es gleich ganz weg. Natürlich wird es ein paar Tage anstrengend mit Geschrei, aber letztendlich hilfst du deinem Kind damit.

Top Diskussionen anzeigen