Baby zu dick, ich soll Pre verdünnen!

Komme gerade vom Kinderarzt.
Emilia 19 wochen wiegt 8300 Gramm und ist außerhalb der Kurve und zu dick.

Die Ärztin meint ich soll viel Gemüse geben und danach nur ne dünne Flasche Pre geben ( 2 Löffel weniger Pulver)

Sie trinkt 1000 ml in 24 Stunden.
Was haltet ihr davon?

1

Nachdem in den USA kürzlich ein Baby verstorben ist, weil es dauerhaft verdünnte Milch bekommen hat, halte ich davon gar nichts.

Ich würde vielleicht wirklich langsam mit Gemüse anfangen, als Beikost, aber sicher nichts verdünnen. Und dann erstmal gucken. Oder noch eine zweite Meinung einholen. Aber bei Milch verdünnen schellen bei mir immer gleich die Alarmglocken los.

2

Das würde ich auch auf keinen Fall tun. Der Körper deiner Tochter weiß am besten wieviel er braucht und wenn sie die menge trinkt dann wird das wohl benötigt. Da fehlt es ja dann an Nährstoffen.

Wie groß ist sie den? Wenn die Größe doch passt. Gibt halt kleinere und größere Kinder. So schwer finde ich das auch nicht. Unsere ist auch immer über der Linie. Besser als untergewichtig oder krank ;)

3

Mit 19 Wochen kann man durchaus mit Gemüse anfangen.

Aber verdünn bitte bitte niemals die Milch! Das ist schwachsinn!

4

ist sie denn schon mobil?

ich würde weiter nach bedarf füttern und abwarten wie es aussieht, wenn sie anfängt zu krabbeln. mit pre kannst du im grunde nicht überfüttern.
meiner hat die ersten acht wochen auch unglaublich viel zugenommen. bei der U3 mussten wir uns auch schon was anhören.
mittlerweile weiß ich warum er so angesammelt hat: mit drei monaten ging das robben los, seitdem ist er nur noch in bewegung. mittlerweile mit 6,5 monaten ist er beim pekip der zweit leichteste.
die kleinen wissen schon was sie wann brauchen. solange man stillt oder pre füttert kann da nicht so viel schief gehen.

14

Nein mobil ist sie nicht ... dreht sich manchmal von rücken auf den Bauch. Das wars. Danke für deine Antwort :-)

5

Hallo,

Was sagt den deine Hebamme dazu?

Ich wäre erst mal vorsichtig gleich auf den Kia zu schimpfen, nicht um sonst gibt es diese kurven... Aber wie sieht es denn aus?! Wie ist ihr BMI? Ist sie vielleicht auch größer? Wo lag sie bisher? War sie immer schon an der oberen Grenze oder "entgleist" das jetzt erst?! Wenn der BMI passt und sie schon immer an der oberen Grenze war, dann ist das was anderes, als wenn der BMI auffällig hoch ist und sie aus dem für sie üblichen Kurvenverlauf ausbricht.

Alles Gute Euch

6

Hey,

oh da wiegt deine Tochter mit 19 Wochen fast das gleiche wie meine mit 13 Monaten ;-)
Luna wiegt 8700 g.

Ich würde nochmal mit dem Arzt sprechen. Was würde er dir denn raten, wenn du stillen würdest? PRE hat gleich viele Kalorien wie Muttermilch, da wird auch nichts verdünnt.. und 1000 ml sind auch ok. Mit PRE kann man eigentlich nicht überfüttern, ich würde auf keinen Fall verdünnen, vielleicht wirklich mit Gemüse anfangen.

Sprich nochmal mit dem Arzt, nicht dass er noch anderen Müttern den gleichen Mist rät!

LG

7

Auch von mir gibt es ein "nein" zum verdünnen.

Dann wird sie nicht satt und trinkt am Ende 1400 ml oder so, damit sie irgendwie aufholt, was fehlt? Auch nicht das Gelbe vom Ei...

Also wir hatten in der Rückbildung ein Baby, das war sehr rund. Ich habe aber auch die Jungs der Mama gesehen, die als Baby ganz genauso rund waren. Dünne Burschen, absolut nichts dran. Bei ihr trällern Ärzte auch alle, dass sie unbedingt weniger füttern darf, Baby viel zu dick sei und oh je oh je, sie muss bloß aufpassen.

Das heißt noch gar nichts. Wenn sie mobil wird, ändert sich das. Schritt für Schritt wirds weniger Speck. :-)

Wenn die Kleine bereit für Beikost ist, kannst du es probieren. Aber es ist ja auch nur Beikost, keine Ersatzkost. Und sie muss bereit sein.

Liebe Grüße,
erdbeerchen

8

Achso die Größe weiß ich aktuell nicht. Vor 4 Wochen waren es 63cm. Und sie hat in 4 Wochen 1kg zugenommen. Das hält der Arzt für bedenklich. Sie war aber schon immer im oberen Bereich

16

Also meine Tochter hat als Baby auch teilweise 1kg in 3,5 wochen oder mal 500 gramm in eine paar Tagen zugenommen und das mit Muttermilch, die hätte ich ja auch nicht verdünnen können.

9

Hallo

Nix!

Meine beiden waren ab u4 bzw u5 übergewichtig. Bei der großen wurde uns nahe gelegt das Kind auf Diät zu setzen. Dann würde sie motorisch aufholen.

Wir haben sie nie auf Diät gesetzt. Sie war sonst gesund nur die Zahl auf der Waage zu hoch.

Jetzt ist sie 95 cm groß und wiegt zwischen 13 und 14 KG und ist nicht zu dick!

Ihre motorisches Defizit hat sich übrigens gelegt als sie ihre Brille bekam und nicht als sie gewachsen ist.

Ich würd es nicht tun. Wie groß Ist die kleine?

Pre kann eg nach Bedarf gegeben werden

LG

Top Diskussionen anzeigen