Nudeln?!

Hallo,

ich koche selber und würde meinem Sohn gerne 2 mal in der Woche Getreide-Gemüsebrei anbieten.

Ich habe es schon mit Hirseflocken probiert, das wurde aber ziemlich pampig/klebrig das Essen :-(

Kann ich denn auch Nudeln geben und wenn ja welche und wieviel?

Ich habe heute Vollkornnudeln aus Hartweizengrieß gekauft, gehen die? Da ist nur Vollkornhartweizen drin, mehr nicht.

lg

Melli

1

Hallo Melli,

Fütterst Du Gemüse-Kartoffel-Brei mit Fleisch und möchtest zwei mal in der Woche Gemüse-Kartoffel-Brei ohne Fleisch füttern. Dann ersetzt man die 30g Fleisch durch 10g Hirseflocken. Ich nehme die Instant Hirseflocken von ALNATURA (Hirse-Brei) und rühre sie nach dem erwärmen unter den Gemüse-Kartoffel Brei mit Öl. Damit es wieder "essbar" wird kommt noch warmes Wasser dazu.

Oder wolltest Du mit den Kirseflocken die Kartoffeln ersetzen?????

Anstelle dessen Nudeln zu nehmen halte ich für weniger gut, da Nudeln nur eine Mehl/Wasser-Mischung ist und kein reines Getreide.

LG, Andrea

2

Wenn Nudeln z.B. aus Dinkel besteht ist das doch keine Wasser/Mehl Mischung #kratz


Ich will nur ab und zu anstelle von Kartoffeln Getreide geben. Und wie schon geschrieben, ich finde das mit den Flocken zu pampig.

lg

Melli

3

Übrigens steht in meinem Babykochbuch, das man 20g Hirse braucht, um das Fleisch zu ersetzen #kratz Das sind bei den Flocken ca 6 Esslöffel..das wird klebrig ohne Ende und ich kann ja nicht noch unendlich viel Wasser drauf kippen, das wird von der Menge dann viel zu viel.

weiteren Kommentar laden
4

Bei uns stellt sich die Beikostfrage zwar noch nicht, aber ich habe gelesen, dass man im ersten Lebensjahr keine Nudeln aus Weizenmehl geben soll. Wenn, dann nur Dinkel bzw. glutenfreie Nudeln.
Man soll Nudeln wohl erst später geben, wegen dem Risiko, dass das Kind Zöliakie (hab ich das jetzt richtig geschrieben???) hat. Allerdings ist das eine Erbkrankheit, d.h. es wird auch später glutenreiche Lebensmittel nicht vertragen.

In manchen Beikostgläschen ab dem 4.Monat sind übrigens auch schon Nudeln drin (wobei ich jetzt nicht weiß, ob die glutenfrei sind).

LG Steffi

5

Dinkel enthält auch Gluten...

Und wenn das Kind nicht allergiegefährdet ist, kann man ab dem 6. Monat auch glutenhaltige Nahrung geben.

Top Diskussionen anzeigen