Beikosteinführung- Wie haben Eure Babies auf den 1.Brei reagiert?

Hallo liebe Mamis,

ich habe meinem Sohn gestern das erste Mal Pastinakenbrei angeboten und die Reaktionen waren echt lustig:
VOn "Oh, was ist das denn?" bis hin zu "Ey, willst Du mich vergiften?" ...es war alles dabei! #freu
Heute war die Reaktion dagegen eindeutiger: Er hat wie wild geschrien und den Brei mit der Zunge wieder ausgespuckt!
Soll ich´s morgen noch mal versuchen oder lieber in 1 Woche nochmal?
Vielleicht ist er noch nicht so weit...

Bin gespannt, wie Eure Babies auf den 1.Brei reagiert haben?!?!!?

Liebe Grüße
Miki +Laurin *21.12.05

1

Hm....kann sein, dass deiner noch nich so weit is oder den geschmack wirklich nicht mag, gute alternative wäre noch kürbis (da hat meiner genauso reagiert wie deiner bei pastinake:-p) oder karotte, zucchini geht glaube ich auch.

lg
sandra

2

Hallo Miki
ich habe vor 7 Tagen mit Beikost (Karotte) angefangen. Bis dahin habe ich voll gestillt. tue ich immer noch. Beim ersten Löffel war etwasa verwunderung in ihrem gesicht zu sehen aber beim 2 usw war es als ob sie schon die ganze Zeit darauf gewartet hat. Wenn ich nicht schnell genug mit dem Löffelchen bei ihr war dann hat sie versucht sich in richtung Löffel hoch zu ziehen. Das war ein super gutes und schönes Gefühl. Seid Gestern (5 Tage später) gebe ich ihr Karotte mit Mais. Verputz sie genau so gerne. Anschließend gibt es noch 3-4 Löffelchen Birne. Bei der Birne grinst sie mich immer an.
Ich würde an deiner stelle das Gemüse wechseln und probieren. Vieleicht ist er noch nicht bereit aber vieleicht hat es ihm einfach nicht geschmeckt.

LG
und viel Spaß
Flipps+Vanessa*09.01.06

3

Hi,
mein Bub war "der sterbene Schwan" und mein Mädl hat glatt nach einer Woche 190 g gefuttert.

Ich denke, das es einfach ungewohnt ist. Würdest Du ihn eine andere Milch geben, wäre die Reaktion sicherlich ähnlich.
Wir haben es trotzdem eine Woche durchgezogen und er futtert jetzt genauso gut wie unsere Maus - auch wenn er immer noch sehr an der Milchflasche hängt:-(

Grüße
Lisa
21.11 Zwillinge

4

Halo Liebe Miki,

Meiner hat mich auch angeschaut als ob ich ihn vergiften wollte ;-)
Aber er hat sich super doll fürs Essen interessiert.
Also habe ich dann von unserm Essen, (es gab Möhren und Kartoffeln) was extra gekocht und ihm was davon angeboten #schwitz

Der hat das verputzt als wenn er den ganzen Tag nix bekommen hätte ;-)

Sei dem koche ich selbst, er findet es super klasse und mampft gut was weg zum Mittag.
Kürbis mag er nicht (hatte ich als Gläschen)
Zucchini findet es klasse und Möhre, mehr habe ich noch nicht probiert, er bekommt ja auch erst seit 2 Wochen Mittags was.

Heute war das erste Mal Fleisch dabei. #mampf

Das dein Kleiner das Essen mit der Zunge rausschiebt, liegt daran das Babys die Zunge so bewegen müssen um zu saugen.

Meiner hatte das nach ein paar Tagen raus.
Kleiner Tip, mach den Brei die ersten tage einfach etwas flüssiger, das hat bei uns geklappt *ausgetrickst* #freu

Falls dein Kleiner absolut nicht will, dann versuch es einfach in einer Woche nochmal.

Ich wünsche euch alles Liebe und Gute.

Steinchen und Constantin 03.12.05
http://www.unserbaby.ch/constantin/content.html

5

Hallo

Alsdo Janic war bei seinem ersten Brei ganz begeistert hat es gegessen wie wen es noch nie was anderes gab#freu hat gleich 10 Löffelchen gegessen,und jetzt ist er etwas mehr als 6 monate und isst schon sovieles das ich es nicht mehr aufzählen kann,er trinkt am Morgen seine 270 ml Milch und am abedn ca 1 h nach seinem Brei noch eine kleine Flasche a 130ml Milch. Zu dne Mahlzeiten trinkt er verdünnter apfelsaft,und sonst ungesüsster Tee,versuch doch noch ein anderes Gemüse oder versuch es nocheinmal,den er muss ja zuerst der neue Geschmack kennenlernen.

lg Andrea und Janic

Top Diskussionen anzeigen