Bitte gebt mir einen Rat. Flaschennahrung

Hallo ihr Lieben,

Ich habe einen 6 Wochen alten Sohn.
Zur Geschichte ich habe erst gestillt, nach 1,5 Wochen aber damit begonnen zuzufüttern mit hipp pre. Nach weiteren zwei Wochen war schon abgestillt. Der kleine hat hipp immer Schwallweise ausgekotzt sodass schon gar nichts mehr im Bauch war. Dann habe ich umgestellt auf bebivita pre. Davon hat er so fürchterliche Verstopfungen bekommen das er ohne Hilfe nicht mehr machen konnte. Bin dann auf milumil pre umgestiegen. Verstopfung waren schnell weg, kein kotzen also eigentlich gut... Acer seitdem schreit er nur noch. Manchmal während dem trinken oder danach. Schläft schlecht und hat sehr mit blähungen zu kämpfen. Er weint richtig schrill. Jetzt weiß ich nicht ob es an der milumil liegt. Will ungern schon wieder wechseln... Oder wäre ein weiterer Wechsel nicht schlimm? Ich habe angst das ich das arme Kind nur noch mehr durcheinander bringe durch einen Wechsel. Oder soll ich einfach noch abwarten. Gebe das jetzt zwei Wochen.

LG luise

1

Ich gebe meinem Jungen (jetzt gut 9 Wochen alt) seit dem Abstillen vor 6 Wochen durchgängig die Pre von Aptamil, die er seeehr gut verträgt. Daher kann ich dir leider keine Erfahrung zum Thema Milchwechsel geben...
Aber einen Tipp gegen schmerzhafte Blähungen: hol dir doch mal guten Fencheltee aus der Apotheke und misch die Milch ein- bis zweimal am Tag damit an, anstatt mit Wasser pur. War ein erfolgreicher Tipp meiner Hebi :)
Gute Besserung und LG! Nani1982

2

Danke für deinen Beitrag :)
Er bekommt kümmeltee mit ins Fläschchen. Ich weiß halt nicht ob es was hilft weil er nur weint.

3

Gegen Blähungen hilft super Kümmelzäpfchen.

Mein Sohn hatte am Anfang richtig Problem, nach einer halben Stunde pupste unser kleiner richtig los und es ging um besser. :)

4

Hey du,
Wir geben von Anfang an humana pre. Seit ungefähr 4 Wochen (da war ben auch 6 Wochen und da begannen die Koliken ) mischen wir nun mit fencheltee + 15 Tropfen sab simplex. Seit dem ist es wesentlich besser geworden mit den Bauchweh. Gehe jetzt einfach davon aus das dein kleiner im Moment mot den Koliken zu kämpfen hat und es nicht unbedingt an der Milch liegt

Liebe Grüße

kerstin mit ben 10 Wochen

5

Bei uns haben die bigaia tropfen am besten geholfen.

Haben auch lefax und Massage mit Bäuchlein Öl probiert.

Viel bringt Linderung und hilft kurz aber ich glaub letzten Endes muss man einfach da durch und hoffen, dass es schnell vorbei geht.

6

Natürlich reagieren alle Babys verschieden auf die ganzen Milchsorten, ABER bei all meinen 3 Kindern habe ich BEBA 1er Milch von Anfang an gefüttert und keines hatte Blähungen, Verstopfungen oder hat gespuckt. Ich halte wirklich viel von dieser Marke!

Durch ein Missverständnis meinerseits (lange Geschichte) hatte ich meiner kleinen vor ca. 3 Wochen HIPP gegeben und sie hat SOFORT angefangen zu spucken...und immer und immer wieder lief die Milch ihr wieder aus dem Mund und sie hatte dann aufeinmal ziemliche Bauchschmerzen, fing wirklich an zu leiden. Ich wechselte dann sofort wieder zurück zu BEBA und nach schon 2 Flaschen war alles wieder beim alten und sie war wieder quitschvergnügt und Bauchschmerzen, Blähungen oder ähnliches kennen wir nicht. Ich vertraue BEBA da schon.

7

Habe bisschen Angst vor der 1er milch. Weiß auch nicht warum. Denke wenn pre muttermilch ähnlicher ist. Aber anders herum sind aptamil comfort und milumil comfort auf 1er Basis und sollen bei blähungen usw helfen. Meine Hebamme sagte auch sollte die Nahrung mal nehmen aber wie gesagt mich schreckt die 1 da irgendwie ab.

8

Und ich habe Angst vor der Pre ;-)

weitere Kommentare laden
10

Hallo,

Meine kleine (9 Wochen) hat auch die Hipp Pre bekommen und nach jeder Mahlzeit hat sie gespuckt und auch Bauchschmerzen gehabt. Haben jetzt auf aptamil Pre umgestellt und die spuckerei hat ein Ende, Bauchschmerzen hat sie jetzt auch weniger.

LG

11

Huhu,

welchen Wasserhärtegrad habt ihr? Vielleicht verträgt euer Kleiner einfach das Leitungswasser nicht.

12

Wir haben ganz weiches Wasser. Welchen Grad weiß ich nicht aber ganz sicher ganz weich.

13

Schade.. das es nicht am Wasser liegt.

Meine Kleine hatte damals auch so Probleme mit dem Stuhlgang und Bauchweh. Bei meinen Eltern lag es am Leitungswasser. Zuhause an, was weiß ich, mein Kinderarzt hat mir damals den Tipp gegeben ein bisschen Öl (Mazola) mit in die Flasche zu machen. Also wirklich nur einen Spritzer. Und auch nicht in jede Flasche.
Meiner Tochter hat es sehr geholfen. Sie konnte gut abführen und hatte auch keine Bauch Probleme mehr.

Ansonsten würde ich es auch mal mit HA Nahrung probieren. Oder die Hebamme fragen oder den Kinderarzt.

15

Ich kann dir wirklich BEBA empfehlen. Anfangs habe ich mit der Pre zugefüttert. Nach abstillen auf die 1er. Alles super. Wir hatten noch nie richtig heftige Blähungen. Verstopfungen hatten wir auch noch nie. Verstehe nicht warum die meisten nicht BEBA probieren. Echt Top!

LG Aysun

Top Diskussionen anzeigen