als Beikost nur Gläschen schlimm?

Hallo an alle!!!

Ich habe da einige Beiträge gelesen zum Tema Beikost. Ganz viele kochen selbst oder kaufen nur Alnatura( wo gibt es überhaupt zum kaufen?)

Meine kleine ist jetzt fast 6 monate Alt und kriegt nur Gläschen von Hipp. Ich dachte weil da Bio drauf steht tue ich ihr was gutes. Und jetzt habe ich irgentwie Eindruck ich mache alles falsch #schock

Ich hätte gern selbst gekocht,wenn ich die zeit dazu hätte. Und ehrlich gesagt wir kaufen für uns fast keine Bio-Waren. und mit "nicht Bio-Gemusen "zu kochen für Baby ? Ich weiss es nicht.

Und sind die Hipp Gläschen wirklich nicht so gut wie manche hier beschreiben?:-(

Es gibt doch noch billiger? Was ist mit die#augensen?

danke für die antworten

1

Hi!
Alnatura bekommst Du beim dm, HIT, Alnatura und in einigen anderen Läden. Es ist ne günstige BIO-Marke mit einfach gehaltenen Zutaten.
Gegen Hipp ist nix zu sagen. Aber Du solltest vielleicht genau schauen was Du fütterst. Es gibt von Hipp viel Müll, aber auch gute Gläschen. Wir fahren am Samstag ne Woche weg und da muß ich ach auf Gläschen umsteigen (oder den Gefrierschrank mitnehmen ;-)). 1 Sorte Mittagsgläschen hab ich auch von Hipp gekauft.
Wir essen auch für uns viel Bio darum ist es für mich selbstverständlich das Henrik Bio ißt.
Mach Dir keinen Kopf, nicht jedem macht koche Spaß. Mit den richtigen Gläschen ist alles okay.
LG
Hermiene

3

was ist deiner Meinung nach gut ud was Müll?

Danke

4

Hi!
Meiner Meinung nach sollten Kinder einfach zusammengesetzte Mahlzeiten bekommen. Also höchstens 2 Gemüsesorten + Fleisch + Reis/Kartoffel/Nudel.
Solche Sachen wie Pasta Bambini, Risotto usw sind 1. voller unnötiger Sachen und 2. kann das Kind dann auch vom Familienessen mit essen.
Man muß halt grade bei Hipp und Alete sehr auf die Zutaten achten.
Milch/Käse z.B. gehört nicht in Nahrung für Kinder unter 6 Monate. Zwiebeln braucht kein Baby. Bei allergiegefährdeten Babys muß man sehr aufpassen (kein Fisch, keine Zitrusfrüchte usw).
Auch Zitrusfrüchte sind eigentlich nix für Babys.
GOB würde ich nicht im Glas kaufen da meist zu wenig Getreide drin ist. Kannste problemlos mit Obstgläschen und Instantflocken selbst gemacht werden.
Genauso die Abendbreie, da ist sehr viel Zucker drin.
Bei ner allgergiegefährdung kombiniert mit nem wählerichen Kind kann es schwierig werden, da ist selber kochen einfacher.
Aber wenn Dein Kind alles mag dann ist es kein Problem.
Du brauchst ja auch nur 1 oder 2 Mittagsgläschen, das reicht vollkommen.
LG,
Hermiene

weiteren Kommentar laden
2

Hallo!
Lass Dich mal nicht verunsichern. Ich koche zwar auch selber, aber ich denke nicht, dass man mit Hipp so viel falsch machen kann. Zumindest beim Gemüse. Von diesen Komplett-Mahlzeiten und Breien im Glas halte ich aber nicht so viel (wg. Zucker und so). Am Anfang habe ich für Hannah ausschließlich Bio-Gemüse gekauft, obwohl wir selber keins essen #hicks. Beim letzten Mal habe ich aber Nicht-Bio-Zucchini darunter gegeben, weil ich es irgendwo nicht einsehe wegen einem Kilo Zucchini 20km zu fahren. Naja, muss halt jeder für sich entscheiden.
Warum hast Du denn keine Zeit zum Kochen? Ich denke, dass das im Normalfall schon irgendwie funktionieren kann. Ich koche immer eine große Portion und friere dann ein. Geht ganz gut und ich habe auch genug zu tun (wir haben ein eigenes Haus, das versorgt werden will und ich gehe 33 Std/Woche arbeiten).
Ohje, das war jetzt aber viel #bla. Aber lange Rede kurzer Sinn: die Gläschen schaden Deinem Kind bestimmt nicht.
LG Jessica mit Hannah (14.10.05)

6

Hallo,

ich selbst koche überhaupt nicht gerne (ich habe das Glück das mein Mann sehr gerne und gut kocht und abends gerne dabei entspannt) und habe meiner Tochter vom 6. bis 11. Monat nur Gläschen gegeben, Hipp oder Alnatura. Wie schon bei anderen erwähnt habe ich auf die Menüs mit vielen Zutaten verzichtet und während der ganzen Zeit mittags nur zw. 3-4 Gläschen gewechselt. Wenn ich selbst gekocht hätte wäre das für mich Stress gewesen und die Karotten hätte ich sicher im Wasser vergessen bis sie keine Nährstoffe mehr gehabt hätten..nee, das war genau richtig für die Einführung. Abends gabs bei uns Milupa Gries ohne Zucker mit 1er Milch zugemischt. Meine Kleine wurde 6 Monate voll gestillt, dann gabs Gläschen und seit dem 13 Monat isst sie "normales" essen, und ich mach ihr jetzt auch Kartoffeln mit Zucchini und Möhren uä mittags selbst , nachmittags gibts z.B. Quark mit Banane zerdrückt und abends mampft sie Brot mit magerer Wurst, Oliven und was ihr so in den Kram passt. Also mach Dir mal keine Gedanken dass Du sie nicht vom Gläschen wegbekommst, meine hat sich da selbst zu entschieden- wählt jetzt aus was sie sieht. Nach wie vor gebe ich ihr Fleisch aus dem Gläschen (misch ich manchmal in Kartoffelbrei).

Lg

7

Also ich hab für meine kleine (bald 2 Jahre) auch kein Bio-Gemüse genommen ist der selbe Boden der selbe Regen die selbe Luft usw. was sollte daran anders sein.#kratz
Meine Eltern haben damals auch nicht mit Bio gekocht genau wie die von meinem Mann. Und was soll ich sagen keine Allergien usw. Andere Kinder die ich kenne wurden nur mit Bio bekocht sind dauernd krank haben Allergien usw.

Am Anfang hab ich auch noch Gläschen genommen aber nur Milasan und Bebivita.

LG Rhea

Top Diskussionen anzeigen