Wieviel Milch abpumpen für einen Tag mit Freundinnen?

Hallo Zusammen!

Am 14. Juli haben meine Freundinnen mich zum Robbie Williams Konzert nach Hamburg eingeladen, eigentlich würde ich mich total riesig darüber freuen, aber seit mein kleiner Prinz da ist( geb. 02.02.2006), kann ich mich schwer von ihm trennen. Bis jetzt habe ich ihn noch nie eine Nacht allein gelassen, obwohl er dann ja gar nicht alleine wäre, schließlich ist mein Mann dann da und er macht das alles immer echt prima mit ihm, und er hätte dann auch Urlaub.... Aber ich habe halt Angst, dass der Kleine mir das irgendwie übel nimmt, wenn ich wegfahre (ich weiß das klingt doof) bzw. das die abgepumpte Milch dann nicht reicht.... Ich würde dann gegen Mittag (denke ich) losfahren und wäre am anderen Morgen wieder da. Wieviel müßte ich dann abpumpen, damit es reicht? Der Kleine ist dann ja schon 23 Wochen alt und würde dann ja auch schon Brei bekommen oder? Naja, und wenn er dann Zähne bekommt? Hab gelesen, das Babys mit 6 Monaten sehr sensibel sind... Ich weiß, das muss total gluckenhaft klingen, einerseits würde ich mich ja echt freuen, mal wieder so einen richtigen Mädelsabend zu machen... Also kann mir irgend jemand sagen was richtig ist?! Was haltet ihr davon? Fahren oder daheim bleiben? Und wieviel muss abgepumt sein und wann sollte ich damit beginnen und alles portionsweise einfrieren und dann einzeln auftauen lassen? Für Antworten wäre ich sehr sehr dankbar! LG Claudia mit Jan-Luca

1

Na für Robbie kann man den Kleinen doch schonmal allein lassen! ;-) Ich gehe auch, allerdings in Berlin!

Mein Sohn trinkt ca. 6mal am Tag etwa 160ml, du kannst ja jetzt langsam anfangen immer zu Pumpen und alles einfrieren. Vielleicht kann ja vorher dein Mann immer mal eine Flasche füttern mit Mumi dass er sich dran gewöhnt, weil wenn er keine Flasche nimmt, kannst du auch nicht fahren.

Ich finde so ab 6,5Monate werden die Kleinen wirklich schwierig, also bei mir ist es so: fremdeln, nachts wieder wach, nörgelig etc... Du musst eben deinen Mann für alle Fälle rüsten, d.h. ihn vielleicht auch mal nachts aufstehen lassen etc...

Ich stehe IMMER nachts auf und füttere, mein Mann nie (er arbeitet, deswegen). Gestern hatte ich einen Babysitter hier, den mein Sohn auch kennt und er ist ab Flasche nicht wieder eingeschlafen. Er war wach von 0.30 bis 2.30, da kam ich nachhause und er ist sofort wieder eingeschlafen! Mein Mann musste arbeiten!

Also mach nicht denselben "Fehler" wie ich und versuche schon auchmal deinen Mann nachts das Baby zu beruhigen!

Alles wird gut, Keep #cool und freu dich auf robbie!

Gruß Mrs. Williams;-)

2

Hi!
Bei uns wäre ne Nacht ohne Mama schief gegangen und wäre jetzt (mit 8Moanten) wahrscheinlich auch noch so.
Aber wieso kommen die 2 nicht mit?
Wenn ich auf Jück geh kommen Papa und Sohn mit #freu
Im Januar wollte ich nach Siegen zum Fußball (Spiel wurde abgesagt als wir in Köln warn :-[) und wir sind zu 3. nach Köln, haben da Freunde besucht und wären am nächsten Tag nach SIegen - ich zum Spiel die 2 in den Wald.
Am Freitag fahren wir über Nacht nach München damit ich zum Fußball kann und im Mai 2 Tage in den Westerwald damit ich in Koblenz zu Bon Jovi kann #huepf
Robbie ist zum Glück um die Ecke #freu und da bleiben sie daheim.
Überleg DIr ob die 2 Männer nicht ne Nacht in Berlin verbringen wollen. Dann kannst Du vom Hotel aus zum Konzert und bist nachts wieder da. AUßerdem wärst Du enspannter.
Abpumpen würde ich viele 100ml Portionen, denn einmal aufgewärmt muß es schnell verfüttert werden. Wahrscheinlich hälst DU mich für verrückt, aber für 24STunden sicherheitshalber 1,5Liter - man weiß ja nie #schwitz
Möglichst jetzt schon anfangen, dann hast DU keinen Streß.
LG,
Hermiene

Top Diskussionen anzeigen