Welche Milchpumpe könnt Ihr empfehlen?

Hallo Zusammen,

ich bin derzeit in der 32. Woche mit meiner zweiten Tochter schwanger.
Nur will ich so langsam mit den Besorgungen anfangen und habe gleich mal eine Frage an Euch stillenden Mamas.

Welche Milchpumpe könnt Ihr empfehlen, welche ist wirklich gut?

Mein meiner 1. Tochter (ist 4 Jahre her) hatte ich eine von Avent. Aber die ging recht schnell kaputt und ich bin mir nicht so ganz sicher ob ich wieder so eine kaufen sollte. Vielleicht gibt es ja inzwischen ganz andere tolle auf dem Markt? Bei der Avet kam damals immer irgendwie Luft zwischen Brust und diesem Gummi und dann ging das nicht so recht mit pumpen. War irgendwie nicht so ganz toll. Die elektrischen Dinger sollen ja aber so weh tun, oder?

Ich würde mich einfach freuen wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilt.

Ich danke Euch!

Liebe Grüße
Kathleen

1

Hallo Kathleen,
warum willst du eine Milchpumpe kaufen? Du kannst dir ein Rezept ausstellen lassen vom FA dann bekommst du eine elektr. von der Apo auch das zubehör muss allerdings auf dem Rezept stehen. Du musst nur eine Leihgebühr zahlen ( bekommst bei Rückgabe zurück) und eine tgl. Gebühr. Ich hatte eine von Merdina (glaub der Name war so) den aufsatz konnte man auch als Handpumpe benutzten war sehr praktisch wenn man mal irgendwo zu besuch war ( abpumpen war bei mir besser als stillen, sie hat sich zu blöd angestellt) Also ich kann dir die Pumpe empfehlen. Den Aufsatz musste ich glaube ich kaufen habe aber wg. den Rezept nicht den vollen Preis bezahlt du darfst dann den Aufsatz behalten.
Silvana

Wünsche dir alles Gute für die Geburt

2

Hallo Kathleen!

ich habe die Avent Pumpe jetzt schon beim 3.Kind und die ist noch wie neu!!

Eine elektrische Pumpe kann ich nicht empfehlen, denn das tut ziemlich weh - mit der Handpumpe kann ich vorsichtig beginnen und die Pumpstärke langsam steigern!! Die elektrische ist wie ne Melkmaschine, ich hab sie nach 2 Tagen in die Apotheke zurückgebracht, weil ich extreme Schmerzen bekam und die Milch mit Blut vermischt rauskam.......#schock

Bei anderen klappt es sicher toll, ich kanns nur leider nicht empfehlen..

Alles Liebe und viel Glück für die Entbindung

bine3 + #baby Jakob

3

Hallo Kathleen!

Ich habe beide Arten von Pumpen ausprobiert (Avent Handpumpe und eine elektr. Pumpe)

Mit der Handpumpe kam ich nicht so gut zurecht, sie zog nicht effektiv genug.

Unser zweiter Sohn wurde mit 4 Tagen am Herzen operiert und daher mußte ich die ersten drei Wochen die Muttermilch abpumpen. (das Rezept bekam ich direkt nach der Geburt)
Eine Elektrische Pumpe kann ich dir auf jeden Fall empfehlen.
Es tat auch nicht weh- du kannst die Stärke deinen Bedürfnissen entsprechend einstellen.

Besonders kann ich die Pumpe von Symphonie empfehlen, da sie in kurzen, schnellen Intervallen beginnt zu pumpen und kurz danach in längere Intervalle übergeht- also dem Stillen sehr ähnlich ;-)

Zuhause hatte ich dann ein anderes Modell, der Name fällt mir aber nicht mehr ein. (war auch super! )

Liebe Grüße

Nadine

http://www.jean-kleines-herzchen.de

5

Hallo Du,

ich habe die kleine elektrische von Medela (Mini Electric) http://www.medela.de/D/de/breastfeeding/products/mini.php und finde sie echt gut.
Du kannst die Saugstärke Deinen Bedürfnissen anpassen, wobei ich glaube, daß sich die Brustwarzen mit der Zeit auch an stärkere Saugstärken gewöhnen. Sie ist zwar recht laut, aber auch daran gewöhnt man sich. Was ich gut finde, ist, daß sie sowohl mit Akku/Batterien als auch über Stromkabel läuft. So bist Du nicht an Steckdosen gebunden, sondern echt flexibel.
Die Pumpe paßt zudem auf alle gängigen Milchflaschen drauf, bist also nicht auf das eine Fläschchen angewiesen.

Brauche die Pumpe, weil ich in absehbarer Zeit wieder an die Uni muß, aber den Kleinen so lange wie möglich "voll stillen" will.

Gute Entscheidung wünscht
die bodenseemami

Top Diskussionen anzeigen