Stuhlprobleme nach Brei!Wer kann helfen?

Hallo!

Meine maus bekommt seit 3 Tagen Frühkarotte!Hatte erst selber gekocht, aber das<wollte sie überhaupt nicht.Hab dann von Hipp Frühkarotte genommen!Mache auch auch immer noch einen Löffel Öl dran!
Doch nun Quält sie sich ganz schön mit dem Kackern!Es kommen immer so kleine Knubbel, wie Hasenbohnen!
Was kann ich tun, damit es für sie leichter wird.Sie ist auch ohne Probleme ihr ganzes Glas. Aber sie will tagsüber nichts trinken kein Tee,Wasser oder ähnliches !Was kann ich tun? Habe auch schon mal Frucht dazwischen probiert!Sie hat von anfang an schon immer Probleme mit dem Stuhlgang!Sie ist jetzt 5 Monate!
Danke für Eure Hilfe!

jana und Dilara

1

Du bist mit dem Beikoststart noch ein wenig früh dran. DIe WHO empfiehlt 6 MOnate voll stillen (oder Pre-Nahrung) und dann erst Beikosteinführung. Ich würde von daher wirklich noch die paar Wochen warten.

Dann ist Karotte nicht das optimale als erstes GEmüse. Auch wenn es früher so gehandhabt wurde... Sie verursacht häufig Verstopfung und Wundsein. Besser geeignet sind für den Anfang: Kürbis, Brokkoli, Zucchini, Fenchel oder Pastinake. Pastinake würde ich in deinem Fall nciht nehmen, da das auch Stuhlfestigend wirkt, alles andere geht aber. ICh würde dann auch empfehlen als zweites Lebensmittel Birne einzuführen und davon dann einfach unter den Gemüsebrei zu mischen. Birne lockert den Stuhl auf und macht das Breichen auch geschmacklich etwas süßer. DIe Kinder sind ja süß gewohnt, weil MuMi, bzw. Pre ja auch süßlich schmeckt.

LG, Musikmaus

2

Hallo Jana,

wenn Deine Kleine das Gläschen isst, dann ist es auch nicht zu früh für die Beikost. Da muss ich meiner "Vorrednerin" widersprechen! Die 6 Monate so ganz ohne Blick auf das individuelle Kind durchzuziehen, ist nicht besonders schlau. Mit fünf Monaten ist sie doch schon recht groß und wenn sie ein paar Wochen eher geboren worden wäre, wäre sie - bei gleicher Reife - jetzt schon 6 Monate und alle fänden die Beikost OK! Wichtig ist, dass man auf die Reaktion des Kindes schaut, also: ob es essen will oder nicht. Manche essen mit 7 oder 8 Monaten noch nicht, und das ist dann auch OK.

Aber zu Deiner Frage: Wir haben mit 5 Monaten mit Beikost angefangen, weil unsere kleine Magdalene sich den Monat davor ganz schlimm mit Verstopfung gequält hat. Die Milch hatte einfach nicht mehr genug Kalorien und wurde von der Maus bis zum letzten ausgewertet. Was dann übrig blieb, war so wenig, dass es den Darm verstopft hat und sie ihn gar nicht mehr allein entleeren konnte und schlimme Koliken bekommen hat. Wir haben das eine Mal 9 Tage gewartet (man liest ja immer, dass Stillkinder bis zu 10 oder gar 14 Tage keinen Stuhlgang haben können) und mussten mit ihr mit einer furchtbaren Kolik zum Arzt, der einen Einlauf gemacht hat. Sie hat so geschrieen, der arme Wurm! Hat mir bald das Herz zerrissen.

Das ging dann immer so weiter - kein Stuhlgang, ab dem 3. Tag Koliken -, bis wir mit Beikost angefangen haben. Sie mag noch kein Gemüse, darum füttern wir ihr jeden Tag ein Glas Birne. Und prompt hat sie wieder jeden Tag Stuhlgang! Relativ fest, aber jeden Tag und problemlos! Wir sind sehr erleichtert.

Karotte (übrigens auch Pastinake und einiges andere) stopft, ist "stuhlverfestigend". Das steht auf den Gläschen drauf. Was Deine Maus braucht, ist "stuhlauflockernde" Nahrung. Schau mal auf die Gläschen! Bestimmt findest Du was, was ihr schmeckt!

Herzlich

Christiane mit Magdalene (*29.9.05)

3

Hallöchen!
Karotten stopfen ungemein - ich würde umsteigen bzw. mischen, es gibt Gläschen mit stuhlregulierender bzw. auflockernder Wirkung (steht immer auf der Rückseite des Glases). Oder du gibst als Ausgleich am Nachmittag ein Obstglas (Apfel eignet sich bestens). Oder du reibst selbst einen Apfel in den Karottenbrei.
Der Organismus muss sich ja erst umstellen - und da wird der Stuhl härter, ist klar, vor allem bei Karotten.
Du kannst den Brei auch noch mit abgekochtem Wasser mischen.....
Und das mit dem Trinken.....das dauert ne Weile, aber immer wieder anbieten!!!!!!!

Ich finde es nicht zu früh, mit dem Zufüttern, denn sie mags ja offensichtlich, wenn sie ein ganzes Glas ist, die Maus! Ich hab bei meinem Sohn auch mit 5 Monaten angefangen.

LG,
Skorpionin

Top Diskussionen anzeigen