der 1. Brei und schon verstopfung... was kann ich tun?

Guten morgen,

meine Maus 5monate, bekommt seit 1 Woche gemüsebrei zum Mittag. Sie isst es sehr gern und schafft fast ein ganzes glas. Leider mag Sie zwischendurch weder Wasser noch Tee oder verdünnten Saft. Nun hat sie ziemliche probleme beim kackern. was kann ich tun? Diese Probleme hatte ich schon bei meinem Großen, diese Zeit war nicht schon. Ich möchte nicht das meine Maus auch so leidet.

herzliche Grüsse
Katy#winke

1

Guten Morgen :-)

Rühre einfach unter den Brei einen kleinen Schuss Pflaumensaft (von Alnatura, Bio und ungesüßt). Mach ich auch und der Stuhlgang von unserem Zwerg ist immer weich :-)

2

Alternativ zum Saft unterrühren kann man auch nach dem Mittagsbrei etwas Obstmus (Birne, Apfel) füttern. Das hat in meinen Augen den Vorteil, dass nicht auch noch der Mittagsbrei süß schmeckt :-)

LG
Christiane

3

Hallo,

das ist typisch für Breikinder, da sie viel zu schnell viel zu große Mengen essen, weil sie ja einfach schlucken müssen.

Ich würde Dir den Rat geben, nach der WHO-Beikostempfehlung zu verfahren und vor jeder Beikostmahlzeit zu stillen. Ist für die Verdauung besser und zudem essen die Kinder dann natürlich auch nicht so viel von dem Brei.

Unsere Kleine ist jetzt 11 Monate alt und bekommt von Anfang an nur Fingerfood. Auf diese Weise haben sich die Mengen, die am Anfang eher mikroskopisch klein waren, ganz langsam gesteigert. Erst jetzt ist sie so langsam soweit, dass sie etwas größere Mengen ißt. Verstopfung hatte sie nie, ihr Stuhlgang ähnelt immer noch sehr demjenigen eines vollgestillten Kindes.

LG

4

Was nimmst du denn für ein Gemüse?
Meist wird ja Karotte empfohlen und genommen, allerdings ist die stuhlfestigend!!!
Hatte ich meiner Maus auch einmal gegeben, weil kostenlos bekommen, und davon hatte sie so arg Verstopfung bekommen. Hab dann den Beikostbeginn lieber weiter mit Kürbis gemacht. Der ist auch süß und sie hat es geliebt!
Reicht ja zu, dass die Kleinen mit der Essumstellung von Milch auf Brei klarkommen müssen, da sollen sie nicht noch so arge Probleme mit der Verdauung bekommen.

LG Anja

5

gib einfach wasser mit apfel saft zum trinken zum essen oder einige löffel apfelmark hinterher

6

Ist doch eigentlich klar wenn sich ein Stillkind diese riesen Breimenge reinhaut bzw. gefüttert bekommt. Reduziere den Brei, er ist ja nur dazu da um andere Geschmäcker und Konsistenzen kennen zu lernen. Milch kann das Hauptnahrungsmittel bleiben. Oder du versuchst mal Fingerfood, weiche Birne oder Apfel, das sollte euer Problem auch beheben.

Top Diskussionen anzeigen