Tip zum vorbereitung aufs Stillen mit Hohlwarzen/Stillwarzen etc.

Hallo Ihr lieben,

ich bekomme im Januar 2013 mein drittes Kind. Freuen uns schon riesig darauf #verliebt

Nun da ich ende des Monats Bergfest habe #huepf fange ich langsam an mir Gedanken zu machen in Bezug auf das Stillen.

Ich habe meine beiden anderen Kinder (mittlerweile schon 12 und 8 Jahre#schock wie die Zeit vergeht...) jedesmal "versucht" zu Stillen.

Beide haben die Brust so nicht genommen, habe Flachwarzen/Hohlwarzen (wie auch immer man das nennen mag). Da war es für meine Zwerge nicht einfach so möglich sich die Brustwarze zu "schnappen". Habe dann bei beiden mit Stillhüttchen versucht, naja mit mäßigem Erfolg....leider!:-(

Nun hatte ich mir vorgenommen, das diesmal alles anders wird und ich mich jetzt schon aufs Stillen vorbereiten möchte.

Da kommt Ihr ins Spiel..... ;-)

Bin dankbar für jeden Tip!!!

Liebe Grüße ELa mit Wurmi 20+5 SSW

1

Persönlich habe ich keine Erfahrungen aber ich würde auf jeden Fall eine Stillberaterin kontaktieren.

Habe zu dem Thema auch noch den Artikel gefunden http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/Stillen-mit-flach-bzw-hohlwarzen_76267.htm Vielleicht hilft dir das auch ein bisschen weiter.

2

Hallo,

ich wäre auch für den Besuch einer Stillberaterin. (Zu finden über afs-stillen.de oder lalecheliga.de, bei beiden Organisationen ehrenamtlich, d.h. kostenlos.)
Da kann man aber sicher mit Brustwarzenformern oder Nipletten was machen.

Gruß Lucccy

3

Ich würde auch als erstes zu einer Stillberatung raten, ruhig schon in der Schwangerschaft. Dann gibt es wie schon geschrieben die Brustwarzenformer. Hab ich nicht benutzt, ich hab lieber "manuell" nachgeholfen uind die Bristwarzen per Hand bei jedem anlegen in Form gebracht. Das anlegen war die erste Zeit etwas mühsam, aber die kleinen saugen sich die Brisuwarzen in Form. Sie stehen zwar bei mir immernoch nicht soweit ab wie bei anderen aber immerhin soviel dass meine zweite Tochter von Beginn an sie gut zu fassen bekam

4

Hallo,

ich habe beide Male schon in der SS eine Stillberaterin aufgesucht. In der 1. SS habe ich meine Brust mit der NIplette vorbereitet, der GRoße kam aber zu früh, hatte ne Trinkschwäche, mit Stillhütchen nuckelte er herum, saugte aber nicht richtig, ohne Stillhütchen ging gar nix. Letztlich hab ich gepumpt, nachdem es nicht klappte und ich mir nur Stress machte.

Beim 2. habe ich die BRust mit ....ich glaube das war ein Medela Brustwarzenformer... meine Hebamme (auch Stillberaterin) hatte mir den gegeben, damit hab ich die Brust vorbereitet.

Der 2. hätte das wohl hinbekommen, da waren leider im Krankenhaus hormonelle Komplikationen (nein, die Stillberaterin kommt erst morgen wieder, Sie müssen den einfach anlegen, wenn er das bis heute abend nicht macht, muss er auf die Neo -(Baby röchelte). ).
Ich hab viel zu früh dann abgestillt, weil ichs allein nicht hinbekommen habe und meine Hebamme genau um die GEburt herum 5 Tage im URlaub war#aerger

Der 2. hat aber dennoch die Brust genommen, wollte er, forderte er, bekam er. Ich hatte auf ne Relaktation gehofft dadurch, das brachte aber 12 Wochen lang nix, also nutzte er das NUckeln zum Einschlafen, was für mich auch ok war...aber der hätte das hinbekommen, wenn ich nicht so früh aufgegeben hätte. ICh glaube, bei dem wäre die Brustwarzenform auch egal gewesen, der wollte einfach.

5

Ich hab genau das selbe Problem und benutze ein Stillhütchen! Es funktioniert super, stillen klappt hervorragend und ich hab keine Probleme!

Viel glück =)

6

Ich hab au nit grad optimale Warzen!
Ich hab dann Stillhütchen bekommen und immer ma wieder ohne probiert, bis meine den Dreh raus hatte.
Hatte die hier:
http://www.mytoys.de/Medela-Contact-Brusth%C3%BCtchen-mit-Aufbewahrungsbox-Gr-M-20-mm/Stillzubeh%C3%B6r/KID/de-mt.ba.ca01.06/1995120

Die Idee der anderen, eine Stillberatung in Anspruch zu nehmen, find ich auch gut! :-)

Top Diskussionen anzeigen