Schon wieder Stillstreik!!!! Ich geb langsam auf :-(

Hallo Ihr Lieben,

erst vor 2 Wochen haben wir einen Stillstreik überwunden und das hat schon ganz schön an den Nerven gezerrt!#augen

Danach war der Rhythmus total im Eimer. Vor dem Streik hat meine Kleine aller 3 h Hunger gehabt und ist in der Nacht nur 1x aufgewacht zum Stillen. Nach dem Streik waren es höchstens 2 h tagsüber und in der Nacht plötzlich auch wieder aller 2-3 h.:-(

Und seit heute früh schreit wieder wie am Spieß,wenn ich sie anlegen will, obwohl sie ganz offensichtlich Hunger hat. Ansonsten ist sie ganz normal, hat kein Fieber und macht einen zufriedenen Eindruck. Bis ich wieder versuche, sie anzulegen... #heulEinen Grund dafür kann ich nicht entdecken.

Ich weiß nicht mehr, was ich noch machen soll. Ich will eigentlich noch ne Weile stillen. Aber es ist nur noch ein Kampf, so dass ich langsam ans abstillen denke.

Hatte das schonmal jemand und kann mir noch ein paar Tipps geben?

#danke schonmal für Eure Antworten!

Kattl und die zickige Cora (11 Wochen)

1

Hallo,

das wird vermutlich an dem 12 Wochen-Schub liegen. Den hat unser Zwerg auch grad hinter sich und ich dachte auch, der will nimmer trinken. Ich glaub, da hilft nix, außer abwarten und immer wieder anlegen..

Die Kleinen trinken im Schub oft schlechter!

lg

Melli

2

Hallo,

mein Kleiner hat das auch grad, wenn auch in abgeschwächter Form. Trinkt nicht richtig, aber ihm reicht das, was er rauskriegt, wohl trotzdem #augen...

Ich vermute, es liegt am Wetter, die Kleinen sind da schon recht sensibel... Schnee, heute so ein richtiges Sauwetter (Schnee, Regen, alles drin)

Alles Gute!
die bodenseemami

3

Hallo Kattl,

das ist bei uns so ähnlich. Unser Spatz hatte am Samstag auch so einen Anfall und auch heute wieder. #schrei

Samstag war ich deswegen auch total am Ende. #heul Ich hab' dann in einem (anderen) Forum gepostet und dort unter anderem als Antwort bekommen: '"Noch kein Baby ist vor der Milchtheke verhungert". Klingt erst mal doof, aber ich bin mir sicher, da ist was Wahres dran.
Wie's dann heute wieder soweit war, dass Matthias nur meine Brust angebrüllt hat aber nicht trinken wollte hab ich mir das dann ein paar Mal vorgesagt und' nicht weiter versucht Matthias zum Trinken zu überreden (was meine Nerven geschont hat). Und siehe da: zwei Stunden später hat er dann ohne grosses Theater getrunken. Bei weitem nicht so viel wie sonst, aber immerhin wieder. Na und jetzt eben hat er dann sogar wieder richtig getrunken.

Ich bin mir sicher, dass das auch bei uns der 12-Wochen-Schub ist. Da spinnen wohl viele Babys beim Essen.

Also nicht aufgeben. Sag Dir einfach immer wieder vor "Es ist nur eine Phase, das geht vorbei."

Viele Grüsse und gib' nicht auf! #pro

Puschelruebe

Top Diskussionen anzeigen