6 Monate. Banane Abends mit in Brei?

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mal eine Frage!

Abends bekommt Jorina immer einen Brei aus ihrer Milch (BEBA HA 2) und Reisflocken. Nun steht auf der Verpackung, dass man 20g Obst zufügen soll. Bisher habe ich immer Birne (aus Gläschen) reingetan. Kann ich ihr auch eine halbe Banane kleindrücken und ihr dazu tun? Darf sie das schon essen?

Danke für eure Antworten

LG
Cathrin und Jorina (6 Monate)

1

Ich bin kein Fan von Banane-

1. es ist eine Südfrucht, daher wirkt sie auskühlend
2. sie sorgt für Verstopfungen
3. allergieauslösend
4. sie ist roh
5. die Chinesen sagen, Banane macht dumm


Was spricht dagegen witer BIrne zu geben.

Ich denke die anderen Mütter werden jetzt zur Banane raten...und werden meinen Kommentar belächeln.


3

Hallo!
Ich denke, es spricht nichts dagegen. Aber ich würde nicht nur Banane nehmen, da sie wirklich stopfen kann, gibt man ja auch bei Durchfall und weil sie viel Energie gibt, manche Kinder vertragen das dann vielleicht gerade am Abend nicht so gut und können nicht schlafen.
Wechsel doch ein wenig ab, Apfel kannst Du auch nehmen.
LG
Sandra

7

Hallo Cathrin,

hab meinem Till - der sonst auch immer abends seine Reisflocken mit Birn bekommt ;-) - auch einmal eine viertel Banane druntergemischt und er hat prompt mit Verstopfung reagiert... Seitdem gibt´s wieder die "langweilige" Birne. Aber ich würd´s an deiner Stelle mal ausprobieren, muss ja nicht bei Jorina (ganz toller Name übrigens!) auch so sein. Hab viel über Baby-Ernährung gelesen und Banane ist eigentlich super!

Liebste Grüße,
Kristina mit Till (17.6.2005)
#blume

9

Hallo,

wenn man Bananen so isst, dann stopfen sie! Wenn man sie allerdings ganz klein zerdrückt, dann stopfen sie NICHT!!!!! (irgendein Stoff wird dann zersetzt, der sonst für die stopfende Wirkung sorgt)

Geriebener Apfel hingegen wirkt stopfend!

Alea bekommt oft zerdrückte Banane in ihren Abendbrei und hatte bis jetzt überhaupt keine Probleme!

Top Diskussionen anzeigen