Trinkmenge bei Flaschenkind (heute 4 Monate)

Hallo,

schon wieder ich. Ich habe heute einen Urbia Tag #hicks
Heute werden alle Fragen gestellt . . .

Mein Marcel ist heute 4 Monate alt.

Ich wollte euch mal fragen, was ihr zu seinem Trinverhalten sagt: (Ich füttere Milumil HA1)

Also:

Um 3 Uhr in der Nacht 50 ml
Um 5 Uhr 100 ml
Um 8 Uhr 100 ml
Um 11:30 Uhr 200 ml
Um 16:00 Uhr 200 ml
Um 19:30 Uhr 200 ml
Um 22:30 Uhr 300 ml

ich mache mir so sehr Gedanken, dass das zu viel ist.
Der Kinderarzt meint, ich soll darauf achten, dass er nicht zu dick wird.
Nur wie soll ich das machen???

Was meint ihr dazu.

PS: Ich tue einen Pulverlöffel weniger rein.

Liebe Grüße

1

Moin :-D
Ich finde die Trinkmenge total ok.
Meine Maus trinkt 6 bis 7 mal 170 ml und läßt nur ab und zu 30 ml in der Flasche.
Man sollte aber auf keinen Fall die Menge ändern. IMMER genau so, wie es auf der Packung steht :-)

Mach Dir keine Sorgen, alles ok bei Euch. :-)
Nur, wie die auf einmal die 300 ml reinkriegst, ist mir ein Rätsel. :-D

LG

2

Hallo!

Ich finde es schon sehr viel.... Ich habe, als meine Kleine geboren wurde, u.a. mit der Hotline von Nestle gesprochen (wir füttern Beba 1er) und die meinten, daß eine Trinkmenge von ca. einem Liter nicht überschritten werden sollte...

Lilly it 5,5 Monate (*24.07.08) und trinkt wie folgt:

8:00 Uhr : 200 ml
mittags: 1 Gläschen
16:00 Uhr: 200 ml
20:00 Uhr 200 ml

Bevor wir mit der Beikost gestartet haben, hat sie mittags auch nur 200 ml getrunken.

Die Babys aus meiner Krabbelgruppe trinken ungefähr das Gleiche wie meine Maus....

Ich denke alle Kinder sind verschieden!

Alles Liebe!
Denise

3

Ob zuviel oder genau richtig mag ich nicht einschätzen, darüber gehen die Meinungen auseinander, ich finde es nur im Vergleich zu meinen Mäusen sehr viel und die sind 7 Monate und schaffen nicht annähernd diese Trinkmenge...

Und wenn mein KA mich darauf hinweisen würde, daß das Gewicht eines meiner Kinder im Grenzbereich sei, würde ich schauen, was ich dafür tun kann, daß er nicht zu schwer wird, wenn es denn wirklich besorgniserregend sein würde natürlich, es gibt nuneinmal gute und schlechte Trinker, meine Beiden sind eher genügsam, wachsen und gedeihen aber auch so prächtig.

Achso..meine Beiden trinken im Schnitt pro Tag etwa 150-200 ml weniger und das von Alete Pre und Beikost probieren wir seit 4 tagen aus, also das beeinflußt noch keine Milchmenge.

Lgsammy

4

Hallo!

Louis ist vom 02.09.2008 und trinkt soviel:

6.00 h 200 ml pre
10.00 h 180 ml pre
13.30 h 200 ml 1er
18.00 h 180 ml pre
20.00 h 200 ml 1er

Natürlich kann das schon mal von der Uhrzeit oder Menge variieren, aber in etwa kommt das so hin!
Würde aber die Milch so zubereiten, wie es hinten drauf steht. Wenn Du zu weing Pulver nimmst, ist die Milch zu dünn und nicht nahrhaft genug! Würde ich sagen...

LG, Jenny

5

Hallo,

mein Linus 15.09.08 trinkt

4 Uhr 200ml
8 Uhr 200ml
11:15 Uhr 200ml
15 Uhr 200ml
18:30 Uhr 200ml

Mal lässt er was drin und mal nicht. Wir nehmen Humana HA PRE

Meine KiÄ sagte heute, die Menge ist ok - aber sein Gewicht 7800 g sei etwas hoch. Aber was solls mein Grosser Sohn hat damals genauso viel gewogen und nun ist er eine Bohnenstange und wiegt bei 1,20m 19kg

Kannst doch kein kind hungern lassen

LG
Casperche

6

ne, ist voll io. dick wird er von der milch nicht, keine angst gib einfach nach bedarf.

7

wir hatten auch mal eine zeit wo sie 300 ml aller 2 stundne wollte, keine ahung wo die hin ist. aber einige tage später hat sie fast nix getrunken.

Top Diskussionen anzeigen