5. Monat Zu wenig Milch? Bitte um Ratschläge!!!

Ihr Lieben,

Luis wirs am 18. Januar 5 Monate alt und kommt seit 2 Wochen tags wie nachts alle 1,5 Stunden zum trinken. Ich stille ihn noch voll. Aber die Abstände, in denen er Hunger bekommt, werden immer kürzer.

Ich habe ihm eben sein 1, Fläschchen mit Pre-Nahrung verabreicht, er hat komplett die 200 ml getrunken.
Ich habe das in der Hoffnung gemacht, dass die Nächte für uns beide etwas ruhiger werden.

Dann habe ich eben abgepumpt und gerade mal 30 ml pro Seite herausbekommen...
Ist wohl zu wenig.

Was meint ihr, was soll ich machen?

Ich möchte so lange es geht weiterstillen, eigentlich wollte ich ihn 6 Monate lang voll stillen!

Ist es schlimm wenn ich ihm abends ein Fläschchen mache?? Und ich pumpe dann ja auch ab, um die Milchproduktion aufrecht zu erhalten...

DANKE für Eure Antworten!

Britta

1

Hallo Britta
ähnlich gehts mir auch.
Meine Jule (*20.08.08) will plötzlich wieder nachts an die Brust und kommt auch am Tag viel öfters.
Bin mir nicht sicher obs ein Wachstumsschub ist, oder meine Milch weniger wird. Hab manchmal das Gefühl sie wird weniger und es reicht ihr nicht mehr. Kann aber auch sein, ich täusche mich da #kratz
Hoffe du bekommst hilfreiche Antworten, die bräuchte ich nämlich auch ;-)

Alles Gute für dich
Jeanine

2

Hallo Britta,
ich denke nicht daß Du zuwenig Milch hast. Frieda ist 6 Monate alt und stillt zur Zeit tagsüber 1 1/2stündlich bis stündlich und das obwohl ich mit Brusternährungsset stille um an der Brust zuzufüttern ( ich mußte das leider tun, da Frieda über lange Zeit gar nicht zugenommen hat....). Du siehst: Bei mir stimmt die Milchmenge sicher und es ist genauso oft. Ich würde die Flasche weglassen. Wenn überhaupt zufüttern würde ich es an der Brust machen. Aber ich glaube nicht, daß das nötig ist. Echt! Nimm es hin, daß der Stillrhythmus grad so ist. Es wird auch wieder anders und stillen ist soooooooooooo schön:-)
Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 6 Monate

3

huhu

frage, fütterst du beide seiten pro mahlzeit oder nur eine brust? weil besser wäre es nur eine seite, denn wenn man zu zeitig die seite wechselt, kann es sein das dein kleiner nur die dünne vormilch beider seiten bekommt, die macht nicht wirklich satt. nur ne vermutung :-)

und abends, so ist es bei uns seit einiger zeit...erst die eine seite für den großen durst, dann die andere für den durst und dann zurück an die erste brust wieder, und dann trinkt er sich mit der dicken milch satt. er schafft die nacht 10-12 h :-D

und bitte lasse flasche sein !!!
und zum pumpen, wenn du 30 ml rausbekommst, kanns sein das dein kind trotzdem ganz viel rausbekommt, denn es ist eine andere saugtechnik.

ich hatte genau das gleiche problem damals am anfang bei meiner tochter, keiner hat mir tipps gegeben und ich habs so gemacht wie du es machen willst, ja und als sie 4 wochen alt war war schluss mit stillen. voll versaut. jetzt weiß ich wie es geht und ich stille meinen kleinen 3 monate schon voll ohne jegliches zufüttern. denke viele geben zu schnell auf.

wenn magst kannst auch PN schreiben und ich geb dir noch paar tipps.

lg guppy + julien 12 wochen alt

5

Hallo!

Vielen Dank für Deine liebe und ausführliche Antwort!
Ja, ich wechsele immer die Seiten bei jedem Stillen, ich werde es jetzt mal anders versuchen und nur eine Seite geben bzw. beide und dann nochmal die erste. Luis wird 5 Monate alt in 3 Wochen und bisher hat alles super mit dem Stillen geklappt! Ich habe auch am Anfang trotz Entzündung weitergestillt und das abpumpen immer vermieden, mir von niemandem reinreden lassen und zum Glück hat so bisher auch alles gut geklappt! :-)
Werde natürlich so kurz vorm Beikoststart nicht aufgeben! Und deshalb bin ich sehr dankbar für Deine Tips und werde es ausprobieren.
Die letzten Tage waren auch wieder etwas besser. Er kam ca. alle 3 Stunden. Damit kann man ja einigermaßen leben...

Dann hoffe ich mal dass es besser wird!
Nochmals Danke!
Liebe Grüße
Britta

4

Lenny ist jetzt 4 Monate und zieht schon immer an meinem Frühstücksbrot. Er steckt sich alles in den Mund.

Vorher habe ich 7x am Tag gestillt. Jetzt kommt er tagsüber teilweise stündlich. Nachts kam er letzte Woche auch so alle 2-3h und ich dachte schon ich kann mein Kind nicht sättigen. Aber seid ein paar Tagen schläft er Nachts wieder gut, kommt 2x und schläft super.
Ich denke, er brauchte kurzweilig mehr. Deshalb warte ich noch mit dem Beikoststart, denn ich wollte auch 6 Monate voll stillen.

LG
Christel

Top Diskussionen anzeigen