Beikosteinführung-Immer nach dem Brei die Brust anbieten?

Hallo,

die Frage steht ja schon oben! Ich gebe jetzt seit zwei Tagen Brei und sie isst natürlich noch keine nennenswerten Mengen! Daher biete ich ihr neben Wasser zum Brei immer auch noch hinterher die Brust an, die sie auch gern noch nimmt und reichlich trinkt!

Macht ihr das auch? Habt ihr damit irgendwann aufgehört? Wenn sie immer hinterher die Brust bekommt, lernt sie denn dann, sich am Brei satt zu essen #kratz ? Ziel ist es doch eigentlich eine Mahlzeit zu ersetzen, oder?

Also wir sind sowieso noch meilenweit von einer ersetzten Mahlzeit entfernt, aber ich wollte mal wissen, wie ihr das macht!

Vielen Dank und einen schönen Abend noch!

Anchesa mit Beikostgegnerin Klara :-p *29.12.2007

1

Wir waren zum Beikoststart ja komplett auf Flaschenkost - hab vorher schon abgestillt.

Bei uns war das so, wie die "Lehrbücher" das empfehlen:
Tageweise die Menge an Löffeln steigern - was gleichzeitig ja die Milchmenge hinterher senken soll.

Mittags habe ich angefangen und heute sind wir auf dem Stand, dass er Mittags ein ganzes Glas verputzt (die großen schon) und trotzdem hinterher noch Milch will. Zwar nur noch die Hälfte von der ursprünglichen Menge - aber wie viel Brei soll ich denn in das Kind reinstopfen, damit es echt nix mehr trinken will hinterher? *g* ;-)

Komplett ersetzt haben wir hingegen das "zweite Frühstück" und die Abendmahlzeit. Wir sind momentan bei 5 Mahlzeiten - Morgens eine Flasche, dann ein Brei am Vormittag, Brei + Flasche mittags, Brei am frühen Abend und eine Flasche vor dem Zubettgehen.

2

Willst du denn die Mahlzeit abstillen oder trotzdem noch weiter mittags stillen, nachdem sie gegessen hat?

Ich wollte tagsüber schnell abstillen (habe gearbeitet und abgepumpt) und habe nie die Brust sofort angeboten, sondern so in 30 Minuten bis 1 Stunde. Er hat aber auch nie gefragt.

Wenn er geweint hätte, hätte ich natürlich sofort gestillt.

So wollte ich den Abstand haben, damit er nicht merkt, nach dem Brei gibt es immer Milch.

Das muss aber, wie gesagt, dem Kind auch passen.

LG Alla

3

Huhu Anchesa!

Meine Süße bekommt zwar die Flasche, aber wir sind noch meilenweit davon entfernt eine Mahlzeit zu ersetzen. Ich habe vor ca. 4-5 Wochen angefangen und meine Kleine ißt wenn es hoch kommt so 80g, manchmal auch nur 2-3 Löffel.

Bei Selbstgekochtem geht es etwas besser. Aber danach braucht sie auch immer noch ne Pulle. Wenn ich unterwegs bin hab ich immer ganz schön zu schleppen#schwitz

Ich drück Euch die Daumen...das deine Süße gerne den Brei ißt!

LG Lena

Top Diskussionen anzeigen