Nachbars Katze kommt ständig zu uns

Hallo, wir haben keine Tiere. Nachbarn ein paar Häuser weiter, haben sich vor ein paar Monaten eine Katze angeschafft, ein junges, sehr dünnes Tierchen,die ist extrem neugierig.
Meine 3 Jungs freuen sich natürlich, wenn die Katze zu Besuch kommt. Die Katze will ständig in alle Nachbar Häuser, sogar im Kindergarten war die schon.
Sobald eine Tür irgendwo aufgeht, ist die Katze drin. Leider war sie eine Nacht in unsrer Garage VERSEHENTLICH UND UNBEMERKT eingesperrt. Das ist anderen Nachbarn auch schon passiert.
wir haben die Katze NIE!!!!! gefüttert, aber unsere Tür ist oft offen. Weil die Zwillinge im Garten spielen und ich sie hören möchte (sind erst 3)
Oder sie kommt durch die Terasse (hatte mal die Tür gekippt und sie war festgeklemmt). Wenn die rein kommt und wir bemerken es, dann schaut sie sich um und geht wieder. Oder wir werfen sie raus.
Wenn wir es nicht merken ,merken wir irgendwann einfach die Katze, die irgendwo pennt!!! Hab mich schon mal beinahe am Sofa auf die drauf gesetzt. Manchmal kommt sie dann und schnurrt und stösst ihren Kopf an meine Hand. Ich streichel sie und werfe sie raus. Oder darf ich nicht streicheln?
Heute wieder. Hab irgendwann gemerkt, dass die Katze da ist. Die katze rausgeworfen (ehrlich gesagt mit schlechtem Gewissen, es regnet in strömen) Jetzt maunzt sie vor der Tür herzzerreißend und tut mir leid. (Hab sie draußen gelassen)
Die Nachbarn sind beruflich sehr eingespannt und viel unterwegs. Deshalb habe ich die noch nicht getroffen um darüber zu sprechen. Ich denke aber, dass die Katze da wahrscheinlich irgendwo zuhause rein kommt. Also ich hoffe es. Die Nachbarn wohnen 3 Häuser weiter und der Garten und Terasse sind nicht einsehbar.
Nun, was macht man da?
Ich will ihnen ja ihre Katze nicht ausspannen! Aber dieses maunzen im Regen tut mir leid. Und obwohl ich eigentlich kein Katzen Fan bin,mag ich die Katze inzwischen (werde sie natürlich trotzdem NIE füttern)
Wenn sie bei uns ist, pennt sie und geht irgendwann wieder. Mehr nicht . (Wenn wir es merken wird sie raus geworfen)
Was sollen wir tun?wie Verhalten? Schlafen lassen??ich habe 0 Katzen Erfahrung!

1

Rauswerfen
Fertig.
Die hört auch auf mit mauntzen.
Es ist ne Katze, die weiß sich schon zu helfen.

2

Ich mag Katzen.
Ich würde sie willkommen heißen. Sie scheint euch ja sehr zu mögen.
Zwar nicht füttern, aber auch nicht sofort rausschmeißen...
Ist aber ansichtsache!!!
Kenne einige die eine nachbarskatze als Gast haben.
Bei Gelegenheit mal trotzdem mit den Besitzern reden.

3

Hallo,
Wir haben selbst eine Katze und ich hätte damit kein Problem.
Füttern fände ich jetzt nicht so toll,aber schmusen ist ,in meinen Augen,okay .
Unsere hat ne Katzenklappe und kommt/geht wie sie will,aber auch sie ist Mal den ganzen Tag weg.
LG

4

Katzen gehen dahin, wo sie sich wohlfühlen und das tut sie wohl bei Euch!
Füttern würde ich sie nicht, dass sie eine Grund hat Heim zu gehen, aber wenn Du doch eh da bist und die sich wohlfühlt, warum so ein nettes Wesen verjagen?

5

Eine Freundin von mir hat mal so eine Nachbarskatze adoptiert.... weil die wirklich IMMER bei denen war. Die haben sich nachher sogar mit den Nachbarn darüber ausgetauscht und das dann offiziell gemacht.

Bei mich würde keine Katze kommen (wegen Hund) mein Mann hat Katzenhaarallergie, wir würden uns also nicht freuen, wenn die einfach auf unserem Sofa oder im Wäschekorb pennen würde. Wenn es euch nix ausmacht, dann lasst sie doch. Wenn du das rauswerfen blöd findest, dann lass es ... wenn sie sich so wohl fühlt wird sie wohl immer öfter kommen.

6

Im Wäschekorb und Betten schläft sie zum Glück nie. Das fände ich unhygienisch. Meist liegt die auf der Decke am Sofa oder auf irgendeinem Teppich zum Glück

7

Im Winter erledigt sich das sowieso.

Wenn du deine Nachbarn nicht antriffst, bitte sie doch mit einem Briefchen, dich mal anzurufen.

8

Seit es kälter wird, kommt sie noch öfter . Mittlerweile will sie schlusen und manchmal geht sie auf meinen Schoß und fängt eine Art tret- tanz an. Da sie dabei schnurrt und meine Finger ableckt sehe ich das als positiv an...
Die Nachbarn wissen das mittlerweile. Ihnen ist es lieber sie ist bei uns, als bei anderen Nachbarn. Die haben sie gefüttert und ein Körbchen gekauft.
Das werden wir nie tun. Trotzdem hockt das Vieh vor unserer Tür und kratzt an der Tür, maunzt bis sie rein darf.rennt sobald sie uns nach Hause gehen sieht wie ein Blitz ins Haus.
Mich stört es nicht, da sie total brav ist. Pennt im Sessel, will geschmust werden und schaut sich um. Irgendwann steht sie vor der Tür und will raus.
Die Besitzer wissen es, die Katze verhält sich so, seit die Tochter zum Studium weggezogen ist.

Haben jetzt eine Teilzeit Katze

Top Diskussionen anzeigen