Schwanger in WG !

Hallo zusammen.

Ich bin in der 8. Woche schwanger.
Ungeplant - aber nicht unerwünscht.

Die Situation ist etwas verzwickt.
Ich lebe in einer Wg mit einem Soldaten, der in der Woche nur an 2 Tagen da ist.
Wir haben getrennte Zimmer und eben Küche und Bad als Gemeinschaftsräume.

Wir verstehen und gut - aber eine gemeinsame Familie sein wollen wir nicht.
Ich möchte das Kind - er respektiert das.
Er will den Unterhalt zahlen, aber ansonsten ist es eben "mein" Kind.
In den paar Tagen wo er da ist, will er sich auch kümmern.

Nun habe ich mich wegen finanzieller Unterstützung erkundigt, da ih als Studentin nicht viel habe.
Irgendwie scheint es ein problem zu sein dass wir in einem Haushalt leben, obwohl wir keine eheähnliche Gemeinshaft haben.

Steht mir denn wirklich gar nichts zu?
Vom Vater brauche ich auch nichts erwarten, ich bin schon froh dass wir durch die WG die Miete teilen.
Bis auf mein Zimmer gehört mir hier auch nichts.


Ich weis wirklich nicht wovon ich leben soll.


Silverbowl.

1

sollte man nicht vorher die finanzielle lage klären. ich kann es absolut nicht nachvollziehen, im heutigen zeitalter, kinder in die welt zu setzen und zu hoffen, geld vom staat zu bekommen bzw. auf kosten anderer zu leben.
ich finde man sollte als vorbildfunktion gelten. aber was sollen denn die kinder denken...?
sorry das ich das so sagen muss, aber das ist meine meinung.
nina

2

Ich habe mir vorher keine Gedanken gemacht weil ich seit 2 Jahren dieses Verhütungsimplanon habe und mich ausgesprochen sicher fühlte.

Jetzt bin ich trotzdem schwanger - aber ich treibe deswegen nicht ab.
Soll ich das Kind jetzt lieber verhungern lassen nur weil ich vom Staat nichts annehmen will?

15

solche leute gibt es wie sand am meer!leider:-[.wenn das kind in den brunnen gefallen ist(lol ,kleines wortspiel)wird schnell nach vaterstaat gebrüllt).da bekomm ich soooooooooooooon hals!

weitere Kommentare laden
3

also ... tut mir leid ... aber unter einer wg versteh ich was anderes!

ihr wohnt zusammen, habt #sex miteinander und dabei ein kind gezeugt#kratz ... das is doch keine wg sondern eine beziehung!!! welcher art auch immer!!!

tut mir leid, aber ich würd auch nicht einsehen wieso du da extra kohle bekommen solltest!!!

wenn ihr zusammen wohnt und euch für das kind entschieden habt, dann müsst ihr auch - wie alle anderen menschen auf der welt auch - für eurer kind aufkommen!!!!
:-[


5

Nein wir leben nicht zusammen in dem Sinne. Er ist einmal im viertel Jahr 2 Tage hier und wir hatten 2 mal Sex ja.
Mehr aber nicht.

Und für das Kind habe ich mich entschieden - er hat daran kein Interesse, und wird daher auch für nichts aufkommen.
Aber dazu kann ich ihn auch nicht zwingen (bis auf den Unterhalt).

14

natürlich muss er für das kind aufkommen..
auch wenn er daran kein interesse hat...

und ich finde das nur gerrecht das du dafür nichts vom staat bekommst..

anja

weiteren Kommentar laden
4

Hallo!

Also wenn ich das richtig verstanden habe, dann lebst du mit dem Vater deines Kindes zusammen in einer WG. Ihr seid kein Paar, habt aber hin und wieder Sex miteinander und daraus ist nun der kleine Krümel entstanden.

Ämter prüfen natürlich sehr sorgfältig, wenn es darum geht, Leistungen zu erbringen. Von daher erscheint es für einen Außenstehenden recht unglaubwürdig, wenn ihr eine WG seid, aber Sex miteinander habt und daraus auch noch ein Kind entsteht.

Von daher müsstest Du gegenüber dem Amt steif und fest behaupten, dass ihr tatsächlich nur eine WG seid, du nur dein eigenes Zimmer hast, nur für dich einkaufen gehst, nur deine eigene Wäsche wäschst, etc. Es wird dann wahrscheinlich auf eine Wohnungsbesichtigung hinauslaufen. Glaubwürdiger wirst du natürlich nur dann, wenn ihr nur einmal Sex hattet und es dabei passiert ist. Regelmäßiger Sex ist ein Indiz dafür, dass ihr mehr als nur eine WG seid und wird dann auch entsprechend so behandelt.

Alles Gute!

Caro

6

danke.

Wir hatten nur 2 mal Sex.

Und getrennte Zimmer haben wir auch, jeder mit Bett, Kleiderschrank etc.

Wir sind erwachsene menschen und da kann es eben auch mal passieren das man Sex hat.
Ich bin auch nicht stolz drauf.

Ich will auch keinen Harzt IV Zuschlag oder Unterhaltsleistungen vom Amt haben - ich werde vom Sockelbetrag des Elterngeldes leben und dann gleich wieder arbeiten gehen so schnell es geht.
Mir geht es allein um die Hilfe zur Erstaustattung.
Ich weis nicht wovon ich ein Bett und einen Wagen kaufen soll.

7

Ich wollte Dir auch absolut keinen Vorwurf machen! Klar kann das passieren, wenn man zusammen in einer WG wohnt und deswegen musst du Dir auch bestimmt keinen Vorwurf machen und dich schon gar nicht rechtfertigen. Das musst du so aber auch den Ämtern erzählen, das mit dem nur 2 mal Sex. Ich weiß nur aus Erfahrung, wie die Ämter so ticken. Und da musst du echt hartnäckig am Ball bleiben und denen immer wieder sagen, dass ihr nur eine WG seid, eben mit eigenem Zimmer, etc.

Und wegen Bett und Wagen kuck doch mal bei den Babymärkten, ebay, etc.

Alles Gute!

Caro

weitere Kommentare laden
11

Hey

IM bezug auf erstaustattung und so, wende dich an die Mutter und Kind Stiftung die helfen Mütter in deiner situation. Ich hab die komplette ausstattung bezahlt bekommen und hatte noch geld über. Also wende dich an solche einrichtungen ist besser als harz IV oder so was.

Viel glück für dich und dein Kind

12

Hallo.

Danke fü deine antwort.

HartzIV möchte ich auch nicht beantragen.

Aber selbst Pro Familia will die Einkünfte des Vaters wissen wenn er im "haushalt lebt" - udn der verdient leiderbei mir, aber fühlt sich außer dem Unterhalt zu nichts verpflichtet.

16

Hallo,

es ist auf deutsch gesagt, eine scheiss Situation.
Erstmal finde ich es klasse, dass du das Kind behalten willst.
Bzgl. des Vaters: es gibt viele Männer, die erste meinen "ich will von dem Kind nichts wissen" und hinterher total vernarrt in die Kleinen sind.
Also von daher: erstmal abwarten!

Bzgl. der Ausstattung: hör dich bei Verwandten um. Es gibt immer irgendwelche Leute die Bekannte haben, die gerade Kinder bekommen haben und Sachen abzugeben haben.
Ansonsten kann ich dir Ebay sehr gut empfehlen. Vorallem für die Babyklamotten. Ich selbst habe gerade 9 Kartons Baby und Kinderkleidung plus Spielzeug für 56 Euro ersteigert. Okay, einiges gefällt mir nicht, aber ich mache mir die Mühe und verkauf es nach und nach wieder bei Ebay - allerdings in kleineren Einheiten ;-)
So macht man auch einige Euros nebenher.

Ich glaube meine komplette Babyausstattung (okay ich habe Bettchen und Wiege geschenkt bekommen) hat um die 400 Euro gekostet und bis auf Wickelauflage, eine Badwanne, Pflegeprodukte (Windeln, Creme, Manikürset etc), Schnuller und Nahrung falls das mit dem Stillen nicht klappt, habe ich schon alles daheim.

Den Rest kann man aber auch noch später kaufen, wenn das Baby da ist.

Und ich glaube nicht, dass der Vater des Kindes nein sagt, wenn du Geld für die Ausstattung brauchst.

Du kannst gerne bei den Beratungsstellen nachfragen, aber auch der verdienst vom Kindsvater wird angerechnet. Ich glaube denen ist es egal, ob man zusammen ist oder nicht (wie man das auch immer definieren möchte).

Übrigens: ich weiss nicht wielange du noch Studentin bist und ob du ein Urlaubssemester oder so machst. Denk dran dass du nachdem du keine Studentin mehr bist, keine Krankenversicherung mehr hast und demnach das Baby später auch nicht.


Aber wie gesagt, solche Sachen kann dir auch die Beratungsstelle erklären. Unabhängig davon ob du Geld für die Ausstattung von denen bekommst oder nicht.

Und an all die anderen die meinen das ist abzocke: die sollen echt die Füsse still halten... ich habe auch einiges bekommen und bin nicht stolz drauf, dass ich das in Anspruch nehmen musste, aber es steht mir zu und ich sehe nicht ein, ein Kind umzubringen, nur weil es ungeplant war.

LG
Sandra, 31+0

20

Vielen Dank für deine liebe Antwort.

Ich werde meinen Fall morgen bei Pro Familia schildern und schauen was die sagen.
Die wollen nur Gehaltsnachweise vom Vater wenn man einen gemeinsamen Haushalt hat.

Danach klopfe ich erst mal Verwandtschaft und Freunde ab.

LG
Silverbowl:-)

22

Hallo Silverbowl,

naja rein rechtlich gesehen, hast du einen Haushalt mit dem Kindsvater. Auch wenn er nur ein paar Tage in der Woche daheim ist.
Immerhin ist er doch da gemeldet oder und er hat den MIetvertrag unterschrieben.

Von daher kann es schon sein, dass die Beratungsstellen seinen Verdienst mit anrechnen.
Es kommt aber drauf an, was er bei der Bundeswehr ist. Wenn er Grundi ist, dann ist es wohl zu wenig um über den Satz zu kommen, ist er allerdings Zeitsoldat wirds eng.
Ich habe leider nicht den genauen Betrag im Kopf. Aber die werden dir morgen da schon das Richtige sagen.

Ich wünsch dir dennoch viel Glück!

LG Sandra, 31. Woche

weiteren Kommentar laden
25

ich war/bin in so einer ähnlichen situation und das sozialamt wollte tatsächlich mein freund, also der vater unseres gemeinsamen kindes dazu verpflichten mir unterhalt für mich selber und nicht nur für das kind zu zahlen, aber wir haben dass dann unter uns ausgemacht. außerdem wenn der kindsvater soldat ist hat er genug geld für erstausstattung, mein freund ist auch soldat und er hat ziemlich viel beigesteuert zur erstausstattung, unter anderem ein komplettes neues kinderzimmer

26

Hallo,

erstmal Hut ab das du es wagen möchtest!!! Wird ne Hammerharte Zeit!!! Wenn du willst wirst du es aber schaffen!!
Bei mir ist es ähnlich.... ich bin aber mit dem Kindsvater zusammen, wir sind beide in unserer zweiten Ausbildung und haben bis vor kurzem in einer WG gewohnt mit einem anderen und wir hatten zu zweit ein zimmer von 17qm;-)
Ich kann dir nur den Tip geben geh zu Pro-Familia die helfen dir in solchen Sachen ab der 12Woche weiter da es dann ja sicher(was ist schon sicher) ist.
Und dann noch Caritas von denen habe ich 100€ für Umstandsklamotten bekommen und 500€ für die Erstausstattung zusätzlich habe ich noch 300€ für die erste Wohnung bekommen weil wir ja nichts hatten...
Vom Sozialamt/Hartz4 oder wie auch immer sich das nennt haben wir gar nichts bekommen da wir beide in der Ausbildung sind....
OHHHH doch eins haben die zu mir/uns gesagt... ich solle doch bitte mit der Ausbildung aufhören dann würde ich auch etwas bekommen *lach* Die haben Vorstellungen..
Dann war ich noch beim Jugendamt... weil du ja auch gleich wieder arbeiten/studieren wie auch immer möchtest und von denen kann man einen Kitagutschein (stundengutschein) bekommen! Allerdings weiß ich nicht inwiefern das mit dem geld von deinem WG-partner ist... da er ja beim Bund ist.... ist das schon ziemlich sche*** für dich "sorry"
um diesen Kita platz solltest du dich auch rechtzeitig bemühen... ich war anfang 5monats dahinterher.... weil die teilweise wohl nur begrenzte plätze haben...
Achja und Mutterschutz sechs Wochen vorher muß man auch nicht nehmen solange es dir gut geht!!! So kann man nämlich auch noche ein bischen was erreichen...
ich arbeite nämlcigh auch immer noch und bin jetzt 38ssw
es ist manchmal net einfach aber es geht....;-)

so viel sehr viel#bla#bla#bla geredet hoffe es hilft dir trotzdem ein bischen?! Kannst dich ja mal melden...
Da Schwangeschaftdemenz auch mich erreicht hat und mir manchmal erst hinterher das meiste wieder einfällt#freu;-)

LG Mareike +#ei Finn-Jano

27

Also wenn es wirklich nur eine WG ist, dann kannst du dir ja auch in einer anderen WG ein Zimmer suchen. Damit ist es keine eheähnliche Gemeinschaft und du bekommst Unterstützung vom Staat.

Wenn du das nicht willst, weil sich doch der Vater so schön ums Kind kümmern könnte usw., dann ist es keine WG in der du lebst, sondern eine Familie und die sollte auch finanziell füreinander einstehen...

lg
Dagmar

Top Diskussionen anzeigen