ungewollt schwanger

Hallo ihr da draußen,
brauche eure Meinung/ Hilfe. Sicher wird der ein oder andere mich für verrückt erklären aber es ist nun mal so
Zu meiner Geschichte: bin fast 37, habe eine 7 jährige Tochter, seit 4 Jahren von ihrem Vater getrennt und habe seitdem eine beziehung wo wir uns nur alle 2 Wochen am Wochenende sehen mit einem Typ der eine ähnliche Lebensgeschichte wie ich sie habe hat. Am Anfang in der Trennungsphase von meinem Ex Mann dachte ich das ist die große Liebe, ich war froh jemand zu haben, der ganz anders war als mein Ex,mir bei dem Thema Umgangsrecht mit dem Kindsvater sehr geholfen hat und mich verwöhnt hat. Mittlerweile ist nach mehreren Tiefenin der Beziehung nichts mehr von damals da, außer dass ich ihn nett finde. Zusammenleben möchte ich auf keinen Fall mit ihm, denn er hat ein äußerst einnehmendes Wesen und läßt mich kaum etwas allein machen. Problem ist nur, ich habe während dieser 4 Jahre schon 2 abtreibungen wegen dem Job und 1 Fehlgeburt hinter mir und habe jetzt festgestellt dass ich in einem Zyklus von 28 Tagen am 7.Tag des Zykluses wieder schwanger geworden bin. Hätte nie gedacht, dass ich zu diesem Zeitpunkt schwanger werden kann. Naja passiert ist passiert .Mein Problem ist halt nur, ich weiß nicht was ich machen soll. Schon wieder abtreiben das Kind bekommen wo mir meinen Eltern, die sich sehr viel um meine Tochter kümmern und mir vieles abnehmen, schon nach der letzten Fehlgeburt gesagt haben sieh zu wie du mit 2 Kindern klar kommst unsere Hilfe kriegst du nicht. Muß dazu sagen, dass ich nach der Geburt meiner Tochter leider nie wieder richtig Fuß in meinem alten Job fassen konnte, zur Zeit einen befristeten Arbeitsvertrag bis August oder bei Verlängerung bis mitte Dezember habe und dann wieder hartz 4 Empfänger wäre, Angst habe nie wieder einen ordentlichen Job zu bekommen und mit 2 Kindern von Sozialleistungen leben muß. Ich habe mit niemand noch nicht darüber gesprochen auch nicht mit meinem Freund, der sehr erfreut über die Schwangerschaft wäre, weil er gern mit mir so seinen Traum nach einer neuen Familie verwirklichen könnte, ich ihm sicher wäre und er zu mir ziehen würde und ich das aber alles total nicht möchte.Was soll ich denn nun machen Chaos auf der ganzen Linie!#

1

Du schreibst von 2 abtreibungen und einer FG, oder meinst du eine abtreibung und eine AS WEGEN der FG?

zum anderen...

wenn die beziehung nicht läuft und du im grunde gar nicht wikrlich mit ihm eine familie willst, dann würde ich ihm vorerst auch nichts sagen.

warum haben deine eltern das gesagt? (sieh zu wie du mit 2 Kindern klar kommst unsere Hilfe kriegst du nicht.)

Sicherlich wird es mit arbeit schwer, zumal arbeitsplätze eh mangelware sind. aber jünger wirst du auch nicht.

nehm es mir nicht übel, aber du bist nunmal "alt". Alt für einen festen job, und auch alt für ein kind.

jünger wirst du nicht mehr... das steht fest. aber es könnte deine letze chance auf ein kind sein. blos mit 40 will dich auch kein arbeitgeber mehr haben. ist ja nunmal leider die traurige wahrheit.

ich kann dir nichts raten. die entscheidung liegt bei dir. kann dir nur nahe legen wirklich alles zu bedenken.

was wäre wenn du das kind bekommst aber IHN nicht willst. was meinst du wie er reagiert?

lg

4

Hallo Michi,

Zitat"nehm es mir nicht übel, aber du bist nunmal "alt". Alt für einen festen job, und auch alt für ein kind.

jünger wirst du nicht mehr... das steht fest. aber es könnte deine letze chance auf ein kind sein. blos mit 40 will dich auch kein arbeitgeber mehr haben. ist ja nunmal leider die traurige wahrheit. "Zitat ende

Ich weiß ja nicht in welchem Umfeld oder Jobbranche du dich selbst aufhältst, aber lass dir bitte sagen, dass man in normalen und auch anspruchsvollen Jobs und auch Umfeld mit 40 Jahren durchaus von Arbeitgebern gerne eingestellt wird und noch 27!! Jahre bis zum Rentenbeginn vor sich hat.

Zum Kinderkriegen ist man auch noch nicht zu alt.

LG
Christina

5

leider hast du das komplett falsch verstanden.

gut, in meinem beruflichen umfeld muss man mit 25 jahren ein diplom haben, am besten 10 jahre berufserfahrung etc... mag in anderen jobs anders sein.

und ich habe nicht gesagt sie sei zu alt für kinder.

eher wars so gemeint, dass sie mit 37, 5 entbindet (nehm ich mal an...wenn sie erst 37 wird). dann eventuell 3 jahre babypause (wenn die eltern sie nicht unterstützen wollen wird sie sich selbst kümmern müssen). zack ist sie 40.

ne 40jährige mit kleinkind...die natürlich öfters wegen krankheit ausfallen wird (das risiko ist bei kindern nun mal da). einen kitaplatz oder grippenplpatz bekommt sie sicher nur wenn sie arbeit hat. arbeitente haben nunmal vorrang (eigne erfahrung...) und wer stellt sie nun wiederum schwanger ein? oder mit baby?

und je älter frau/mann wird, desto geringer auch die chancen auf einen wirklich festen job.

also war nicht gemeint zu alt zum kinderkriegen, lediglich wollte ich sagen, dass es auch mit kind sehr sehr schwierig wird. und angenommen sie bekommt jetzt einen festen job und lässt einen SS-abbruch machen... so sind die chancen auf eine erneute SS mit dem traummann auch wirklich gering. (es sei denn sie trennt sich und findet den traummann ganz schnell)

ich wollte in keinster weiße sagen sie sei ALT in dem sinne.... ich wollte eben nur ausdrücken dass beides, chance auf job und erneute SS wirklich schwer werden wenn man auf die 40 zugeht (was sie unabstreitbar mit knapp 37 jahren tut)

ich hoffe das ist nun verständlicher rübergekommen.

ich wollte die reiferen damen hier nicht angreifen!

weiteren Kommentar laden
2

Mal ne Frage meinerseits: Hast Du überhaupt verhütet?
Ich mein, Du warst in den 4 Jahren 4x schwanger (incl. diesem)...

Aber gut, was Du letztendlich tun sollst, kann Dir hier niemand sagen.
Würdest Du eine weitere Abtreibung verkraften können?
Was ist Dir wichtig?
Du sagst, Dein Freund würde sich freuen. ich kann Dich aber verstehen, dass Du nicht möchtest, dass Ihr zusammenzieht. Aber auch so ließe sich eine Lösung finden. Weiß er denn von den anderen Schwangerschaften?

Ich selbst könnte nie abtreiben, egal in welcher Situation ich stecken würde. Denn es findet sich immer ein Weg. ;-)


Hm, jetzt hab ich Dir wahrscheinlich nicht wirklich geholfen mit meiner Fragerei...
Ich hoffe Du triffst die für Dich/Euch richtige Entscheidung.

#herzlich muemel

9

Ich bin nicht der kopflose Typ, der einfach drauflospoppt und über Verhütung nicht nachdenkt. Ich habe einiges versucht von der klassischen Variante Pille, die öfter vergessen wurde, über 3 Monatsspritze mit einer Geweichtszunahme von 10 Kilo bei einer gRöße von 1, 58m und 58 Kilo Ausgangsgewicht über das Verhütungspflaster ( Kostenfrage als ALG II Empfänger) bis ich schließlich bei Persona gelandet bin. Hat zwar einen Pearl Index von 0,6 aber besser wie nix. Vielleicht bin ich dumm oder naiv, kenne mich mit dem menschlichen Körper nicht aus, aber bei Anzeige des Gerätes als ungefährlicher Tag eines 28 tägigen regelmäßigen Zykluses mit ungefährem Eisprung am 14. Tag kann man glaub ich nicht von leichtsinnig sprechen. Psychisch kann ich eine weitere Abtreibung sicher verkraften, wenn ich einen für mich driftigen Grund habe und dazu stehe. Die anderen Male hat es auch geklappt ohen Schaden davon zutragen. Mein Freund weiß von allen Ausrutschern und wäre froh gewesen wenn ich eine Kind behalten hätte.
Raten und die Entscheidung abnehmen kann mir hier auch im Forum keiner. Ich weis, dass ich das allein entscheiden muß. aber ich hab tierische Angst, ich schäme mich auch meinem Gyn gegenüber und würde am liebsten den Kopf in den Sand stecken und hoffen alles ist vorbei, wenn ich ihn wieder raushole.

10

Sorry, ich wollte Dich nicht angreifen. Vielleicht bist Du einfach ein sehr fruchtbarer Typ... ;-) und Du wärst vielleicht auch trotz Pille o. a. schwanger geworden...

Hast Du schon einmal über eine Sterilisation nachgedacht? Ich hab keine Ahnung, ob man das gleichzeitg mit einer Abtreibung machen kann, aber wenn frau nen Kaiserschnitt hat, kann man das kostenlos mitmachen lassen. Ansonsten nach den Kosen erkundigen.
Ich denke, ne Steri wäre in Deiner Lage wahrscheinlich die sicherste und beste Variante.

Wenn Du das Kind bekommen solltest, wäre es denn ne Möglichkeit, dass sich der Vater darum kümmert? Also, dass das Kind bei ihm leben würde? So als Mittelweg zwischen Euren beiden Ansichten?

Aber egal wie, ich wünsche Dir alles Gute!

#herzlich muemel

3

hallo,
ich weis wie es ist in schweren situationen zu stehen!
Ich werde 23 und habe vor 5 monaten mein 4 kind bekommen
ich bin seid dem ich 14 bin mit meinem schatz zusammen und sseid fast 5 jahren verheiratet-es ist nicht einfach ,aber man kann alles schaffen wenn man nur will
ich kann dir deine entsceidung leider nicht abnehmen-aber ein kind kann doch nun am aller wernigsten etwas für die eltern und auch nicht für den zeitpunkt der zeugung.
ich hatte zum glück nie eine abtrtreibung und auch wenn ich jetzt wieder unerwartet schwabger wäre -es ist ein geschenk und die größte und schönste aufgabe die es gibt-du weist es ja selber (hast ja selbst eins)
ich wünsche dir (euch)alles erdenklich gute und hoffe du entscheidest dich richtig.
meine schwägerin zB-kann keine kinder bekommen weil ihr nie eine gebärmutter gewachsen ist-sie hätte gerne welche -andere treiben ab #liebdrueck
viel glück yvonne
http://seibert.milupa-webchen.de

6

Hallo!

Du siehst deinen 'Freund' seit 4 J. nur alle 2 Wochen am WE und hast es trotzdem ``geschafft``in dieser Zeit das 4. Mal ungewollt schwanger zu werden....!?!

Du hattest 2 Abtreibungen wegen dem Job..... plus eine FG...

Heißt das, du hättest die Kinder behalten, wenn der Job nicht gewesen wäre?
Andererseits schreibst du, du hast in deinem Job nie wieder richtig Fuß gefasst...!?!
Auch liebst du deinen 'Freund' nicht (mehr), sondern findest ihn nur noch nett...!

Wie kann es passieren, dass man 4x ungewollt schwanger wird???
Müsste man in deinem Alter nicht längst wissen, wie man richtig verhütet???

Dein Freund wäre sehr erfreut über eine SS - wie war das bei den letzten 3 SS...?

Ich würde dir dringend raten zu einer Beratung zu gehen, das musst du bei einer weiteren Abtreibung ja sowieso...!

Und dann setz' dich mal mit deinem Leben auseinander, denn richtig rund läuft das ja anscheinend nicht...!

Werde dir klar, was du wirklich willst!!!

Alles Gute!!!
M.

7

Danke für deine Antwort.Es stellt sich natürlich die Frage, ob ich noch nichts von Verhütung gehört habe. Ich habe vieles ausprobiert 3 Monatsspritze, Verhütungspflaster, Pille also die gängigen Varianten. Da ich aber Hormone sehr schlecht vertrage bzw. die Pille recht oft vergesse, habe ich mich für einen Nichthormonelle Form entschieden und zwar persona. Dieses Teil zeigt dir ja gefährliche und ungefährliche Tage anhand der Hormonkonzentration im Urin an. HAt zwar einen Pearl Index von 6 aber besser als blind drauf los machen ohne sich über mögliche Konsequenzen im Klaren zu sein. Steriisieren kam für mich mit meinem Wunsch nach einem 2.Kind zum richtigen Zeitpunkt nicht in Frage. Mein Freund weiß natürlich von den ganzen Schwangerschaften, wäre jedesmal ervfreut gewesen, wenn ich es behalten hätte und wenn das mit dem Job so funktioniert hätte, wie es nach der Elternzeit geplant und angedacht war, wäre es auch zu keiner Abtreibung der ersten Schwangerschaft gekommen.
Wenn ich dir jetzt sage, was ich wirklich will, wie ich mir mein Leben vorstellen könnte, erklärst du mich erst recht für verrückt. Am liebsten wäre mir ein Job noch ein Kind aber keinen Mann,der permanent nervt.
Mit der Beratung das ist ja sowieso ein Muß nur aufgrund meiner dämlichen Geschichte, schäme ich mich meinen Gyn zu konsultieren, meinen Wunsch und meinen Absichten darzulegen und in der Klinik bin ich bestimmt auch schon bekannt wie ein bunter Hund.
Ich habe ja auch nicht total ohne Verhütung "gearbeitet" es war der 7. Tag in einem Zyklus von 28, mein Persona Computer hat mir keine Gefährdung angezeigt. Ganz dumm bin ich ja auch nicht.

11

Hallo!

Ich habe nie behauptet, dass du dumm bist, aber persona ist ja eher für Frauen mit Kinderwunsch gedacht...!

Darauf alleine hättest du dich nicht verlassen dürfen!
Dein Freund hätte zusätzlich ein Kondom benutzen müssen!

Hätte, hätte, hätte................!

In der wievielten Woche bist du jetzt?

Du möchtest schon gerne noch ein 2. Kind - wäre das nicht machbar?
Hättest du Unterstützung von Familie/Freunden?

Es zwingt dich niemand, mit dem Vater des Kindes zusammen zu ziehen!
Klar, für ihn wäre das eine blöde Situation, aber ihr müsstet halt offen über alles sprechen!

Vielleicht könntet ihr auch näher zueinander ziehen, damit er sein Kind regelmäßig sieht.
Auch könntet ihr euch die Kinderbetreuung teilen!

Es gibt immer einen Weg...!!!

Dass du (schon wieder) Mist gebaut hast, weißt du selbst...!
Wenn ich mit der Pille verhüte, dann muss ich sie auch regelmäßig nehmen oder bei Vergessen zusätzlich verhüten bzw. auf Sex verzichten!

Dein Freund ist aber auch nicht verantwortungsvoller!
Er wusste von der 1. Abtreibung schon und hat es drauf ankommen lassen, dich noch weitere 3 Mal zu schwängern...!

Wie gesagt, es ist alleine deine Entscheidung, ob du das Kind behälst oder nicht - DU musst damit leben!
Ich würde da noch nicht mal so sehr auf deinen Freund Rücksicht nehmen, denn eine richtige Beziehung ist das eh nicht mehr!

Alles Gute!!!

M. (deren 4. Kind auch total ungeplant war und mittlerweile 5 J. alt ist...!)

Top Diskussionen anzeigen